Was tun, wenn der Ekel zu groß wird?

Also ich ekel mich eigentlich selten, nur wenn jemand so richtig schwallartig, massivst viel, mit Stückchen erbricht, sorry aber dann muss ich fast mitwürgen.

Nehme manchmal ein wenig Transpulmin unter die Nase, das hilft gut bei unangnehmen Gerüchen.

Ach ja und jegliche Art von Wunden an den Händen/Fingernägeln, sprich Fingerkuppe ab und Quetschungen an den Händen buaaaaaaaaaaawah da drück ich mich drum herum. Dafür habe ich keine Probleme verstorbene "fertig" zu machen und sie dann in die Leichenhalle zu bringen, da sind mir einige Kollegen sehr dankbar wenn ich das mache, und ich ihnen dann bei den Handwunden.
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 19 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!