Pflegekräfte aus China - angekommen?

Dieses Thema im Forum "Arbeiten in Deutschland/Österreich/Schweiz als ausländischer Bürger" wurde erstellt von markus, 18.08.2016.

  1. markus

    markus Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.09.2002
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Liebe Kolleginnen und Kollegen,
    2015 gab es etliche Pressemeldungen, dass aufgrund einer Initiative von Arbeitgebern in der Seniorenbetreuung und der ZAV Fachkräfte aus China nach Baden- Würtenberg kommen werden.
    Hat irgendjemand Kenntnis, ob das realisiert wurde und ggf. Erfahrungen mit den Kollegen aus Fernost, Danke.

    Beste Grüße
     
  2. FLORA.BLEIBT

    FLORA.BLEIBT Poweruser

    Registriert seit:
    12.12.2014
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    357
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger f. Anästh.- und Intensivpflege
    Ort:
    Süddeutschland
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Funktion:
    Knecht für alles
    negativ... nix bekannt
     
  3. amezaliwa

    amezaliwa Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    115
    Beruf:
    Krankenschwester mit WB Stroke Unit, RbP
    Ort:
    Franken
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit mit IMCI
    Von 2016 findet sich grob - nix, schade auch. Aber da sind sie, in Baden-Württemberg und auch in Hessen

    Erste Pflegekräfte aus China arbeiten in Baden-Württemberg ‹ Arbeitgeberverband Pflege
    vom 11.02.2015, daraus:
    "...Der Arbeitgeberverband Pflege hat vor drei Jahren..ein Pilotprojekt mit der chinesischen Arbeitsverwaltung ins Leben gerufen....In einer achtmonatigen Vorbereitungsphase
    in einem Trainings-Center
    [in China]..lernten sie Deutsch (B1-Sprachniveau) und wurden auf die kulturellen Unterschiede zwischen Deutschland und ihrem Heimatland vorbereitet....Derzeit befinden sich in Baden-Württemberg (korrekte Schreibweise :wavey:)weitere 27 Gesundheits- und Krankenpflegerinnen aus China in der Vorbereitung auf die Kenntnisprüfung für die Anerkennung ihres Berufsabschlusses. Sie arbeiten in Pflegeheimen bei den beiden gemeinnützigen Trägern Wohlfahrtswerk für Baden-Württemberg und Evangelische Heimstiftung (s.u.) sowie bei den Unternehmen Compassio Ulm und Haus Edelberg Senioren-Zentren Karlsruhe.

    Pilotprojekt - Chinesische Pflegekräfte nehmen Arbeit in Deutschland auf - MiGAZIN
    vom 16.02.2015, daraus:
    "Im Rahmen eines bundesweiten Pilotprojektes haben in Baden-Württemberg 27 chinesische Krankenschwestern ihre Arbeit in Pflegeheimen begonnen. Insgesamt sollen bis Ende dieses Jahres 150 Fachkräfte aus dem Reich der Mitte in deutschen Pflegeeinrichtungen eingesetzt werden..Die neu angekommenen 27 Krankenschwestern aus China werden in baden-württembergischen Pflegeheimen eingesetzt..Die ersten 14 Pflegekräfte hatten bereits ihre Arbeit im Jahr 2014 in hessischen Senioreneinrichtungen aufgenommen. Alle besitzen einen chinesischen Bachelor-Abschluss in Pflege..."

    Evangelische Heimstiftung: „Nĭmen hăo“ im Ländle

    noch was älteres gefunden, auf der hp der Evangelischen Heimstiftung, im Bereich Pressedienste, vom 12.12.2014
    Die EvHs begrüßt zehn chinesische Pflegefachkräfte (........)

    seitdem exakt - nix mehr im gesamten Pressebereich der EvHs:-(
    die anderen hp kannst ja bei Bedarf selber durchforsten.
     
  4. markus

    markus Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.09.2002
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Hallo amezaliwa,

    erstmal Danke für den Hinweis Württemberg- zu peinlich !

    Und natürlich Danke für Deine Infos. Ich war der Hoffnung hier im Forum Kolleginnen/en zu finden die direkte Erfahrung mit den zugewanderten Fachkräften haben- vielleicht meldet sich ja noch jemand.

    nochmals danke und beste Grüße
     
  5. Arbeitsmarktmanager

    Arbeitsmarktmanager Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.02.2015
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    na ja....für Brutto 1.800 € in München, benötigt man schon eine WG damit man noch ein wenig Geld für Essen usw. hat.
    Das was da geht, ist keine Wertschätzung von Fachkräften, auch wenn die meisten nach einem Jahr noch immer nicht den Sprach-Level B2 erreichen. So werden sie weiter als Hilfswillige beschäftigt.
    Die GIZ ist zu wenig professionell für die Personalgewinnung ausländischer Pflegekräfte.
     
  6. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.804
    Zustimmungen:
    376
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Sprechen Sie von den oben verlinkten Artikeln?

    Liegt München neuerdings in Baden-Württemberg? Wo haben Sie die Euro 1800,- her? Woher die Daten, dass "die meisten" nicht das erforderliche Sprach-Level erreichen? Und wer ist "die GIZ"?
     
  7. Arbeitsmarktmanager

    Arbeitsmarktmanager Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.02.2015
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Claudia Ihre spöttische Frage gefällt mir gar nicht. Warum tun Sie das ?
    Ich habe mit keinem Wort geschrieben dass München in Baden-Württemberg liegt ... Oder ?
    Wenn Sie im Internet etwas kreativ sind, können Sie diese Aussage über den Lohn bestätigt finden.
    Chinesische Pflegekräfte – das böse Spiel mit dem „Fachkräftemangel“
    Tatsache ist auch:
    20 Prozent aller vollzeitbeschäftigten Krankenpfleger beziehen ein Bruttoeinkommen von unter 1.500 Euro und weitere 20 Prozent zwischen 1.500 und 2.000 Euro. Nur 13 Prozent beziehen mehr als 3.000 Euro brutto pro Monat. Zu den besser verdienenden Krankenpflegern zählen dabei meist ältere Arbeitskräfte, die noch alte Arbeitsverträge nach dem TVÖD haben, die im Rahmen der Privatisierung übernommen werden mussten. Auch wenn dies kein Klinikbetreiber je offen zugeben würde: Das größte Einsparpotential bei den Lohnkosten lässt sich dadurch erreichen, ältere Mitarbeiter freizusetzen und durch neue, jüngere Mitarbeiter zu ersetzen, die nach den wesentlich schlechter dotierten Haustarifen bezahlt werden. Und wer nicht freiwillig seinen Beruf an den Nagel hängt, wird durch Arbeitsverdichtung mürbe gemacht.
    Bitte bleiben Sie, wenn Sie sich mit mir unterhalten wollen sachlich. Danke...
     
  8. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.809
    Zustimmungen:
    55
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo Arbeitsmarkmanager, eine sachliche Antwort auf die Fragen hätte dein Image positiv beeinflussen können.
    Bitte lass also solch überhebliche Antworten.
     
  9. Romsen2014

    Romsen2014 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.03.2016
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Azubi/Student
    Revidiere meine Aussage.
     
  10. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.809
    Zustimmungen:
    55
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    ?? Du hast doch gar keine gemacht ?? Und wenn ja, welche
     
  11. amezaliwa

    amezaliwa Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    115
    Beruf:
    Krankenschwester mit WB Stroke Unit, RbP
    Ort:
    Franken
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit mit IMCI
    Der Artikel über die chinesischen Pflegekräfte ist über 4 Jahre alt, von April 2013.
    Sollte man dazuschreiben.
    Bitte, gerne.
     
  12. Romsen2014

    Romsen2014 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.03.2016
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    47
    Beruf:
    Azubi/Student
    Habe die Aussage getätigt, dass Arbeitsmarkmanager seine Aussage und die angegebenen Zahlen, bitte mit Quellenangabe angeben sollte. Habe erst auf den zweten Blick erkannt, dass das Fett markierte eine Überschrift zu einem Artikel sein sollte.
     
  13. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.809
    Zustimmungen:
    55
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hm. dann hast du es wohl in der Korrekturzeit selbst gelöscht, und es ist somit für uns alle nicht mehr lesbar.

    Damit ist die Angelegenheit als erledigt zu betrachten.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Pflegekräfte China angekommen Forum Datum
News Pflegekräfte: Mindestlohn steigt auf bis zu 11,35 Euro Pressebereich Mittwoch um 12:32 Uhr
News Pflegekräfte aus Vietnam gegen die Personalnot Pressebereich Mittwoch um 11:12 Uhr
News Nur jede dritte Klinik nutzt Förderung für Pflegekräfte Pressebereich Dienstag um 05:12 Uhr
News Aus "Pflege in Not" wird "Pflegekräfte in Not" Pressebereich 12.07.2017
Job-Angebot Pflegekräfte (m/w), Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w), Altenpfleger (m/w), MFA (m/w) Stellenangebote 07.07.2017

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.