Pflegeassistentin-Ausbildung: Fehltage als Problem für Bewerbung zur Krankenschwester?

Mali21

Newbie
Registriert
18.10.2016
Beiträge
2
Alter
27
Hi!
Also, ich bin aktuell im letzten Jahr der Ausbildung zur Pflegeassistentin und möchte mich danach gerne um einen Ausbildungsplatz zur Krankenschwester bewerben. Ich hab allerdings bedenken, ob ich aufgrund meiner Fehltage keine Chance bekomme.
Das Problem ist nämlich, das ich seit Jahren Endometriose habe mit Beschwerden. Die Endomeriose war aber bis vor zwei Wochen unbekannt. Ich habe deswegen im ersten Lehrjahr schon viele Fehltage weil ich des öfteren im Krankenhaus lag, und jetzt bin ich im zweiten Lehrjahr und vor zwei Wochen wurde ich operiert, und da kam dann bei raus das ich Endometriose habe und das auch der Grund ist für die ganzen Beschwerden. Ich bin jetzt wegen der Op 2-3 Wochen krank geschrieben. Das heißt noch mehr Fehltage... Dadurch, dass es aber diagnostiziert wurde, und operiert wurde und ich auch auf Medikamente eingestellt wurde werde ich damit keine Probleme mehr haben und auch nach meiner Genesungszeit wieder fit sein (klopf auf Holz). Nur sehen die bei einer Bewerbung ja nicht den Grund sondern nur die Fehltage, und die sehen ja auch nicht das es jetzt damit erledigt ist und ich nun voll einsetzbar bin. Was meint ihr was ich tun soll? Ich hab überlegt vielleicht kurz und knapp eine Erklärung auf einen Zettel zu schreiben und diesen dann mit einer ärztlichen Bestätigung beizulegen ? Mhhh... ich weiß es nicht.

Liebe Grüße!
 
Wo genau sehen sie die Fehltage?
 
Die Fehltage in der Ausbildung stehen im Zeugnis. Und falls die TE sich an der gleichen Schule bewirbt, sind sie wahrscheinlich auch so bekannt.
 
Die Fehltage in der Ausbildung stehen im Zeugnis. Und falls die TE sich an der gleichen Schule bewirbt, sind sie wahrscheinlich auch so bekannt.

Dann ist vielleicht auch bekannt was sie hat und dass es mit den Fehltagen aufgrund der Behandlung wahrscheinlich nicht so weitergegen wird. Ich würde mich bewerben und sollte ich danach gefragt werden in einer anderen Schule eine kurze Erklärung ohne Angabe einer Diagnose abgeben. Erstmal halte ich es für keinen Hinderungsgrund.
 
Wenn die Fehlzeiten dabei stehen und so immens sind, würde ich direkt im Anschreiben einen Nebensatz dazu einwerfen!
 
Wirklich? In meinem nicht. Das ist aber auch alt.
Ich korrigiere mich: Im Examenszeugnis werden die Fehlzeiten nicht vermerkt. In meinem Ausbildungsnachweis sind sie jedoch aufgeführt.

In manchen Bundesländern sind jährliche Zwischenzeugnisse vorgeschrieben, da könnten die Fehlzeiten ebenfalls drin stehen.
 
Die Pflegeassistentenausbildung ist in Niedersachsen ein Ersatz für die KPH, dauert 2 Jahre und ist im allgemeinen Bildungssystem verortet. Man geht an eine Berufsschule, hat auch allgemeinbildende Fächer sowie pflegebezogene Anteile. Ergänzend macht man Praktika in der Praxis. Auf Zeugnissen der allgemeinbildenden Schulen sind die Fehltage vermerkt!

Ich würde dieses im VG einfach ansprechen und sagen, dass das "Problem" behoben ist.
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 19 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!