Op-Protokoll

Roland

Newbie
Mitglied seit
23.04.2005
Beiträge
1
Hallo, hat jemand ein vernünftiges OP Protokoll, benutzt EDV oder kannn mir irgendwer helfen in dieser Frage . . . Danke
 

medizin_mann

Stammgast
Mitglied seit
10.04.2005
Beiträge
278
Beruf
Fachkrankenpfleger für den Operationsdienst
Akt. Einsatzbereich
HTC
Funktion
Mentor, Dozent
hallo
wir haben einen "erfassungsbogen", der von uns layoutet wurde und nur all die daten enthält, die wir auch wirklich dokumentieren müssen. oftmals wurden in der vorzeit daten doppelt (und meist damit verschieden) erfaßt. Die Bögen lassen wir drucken und haben so ein sehr gutes System, was nur soviel Arbeit macht wie nötig. :schraube:
die erfassung per edv läuft im moment dazu synchron, soll die papierversion ablösen. hier wurde der bestehende "erfassungsbogen" nur 1:1 gespiegelt, so dass sich (außer das man die Daten per Tastatur eingeben muss) keine Neuerungen ergeben.
vorteil ist, dass so alle daten zu dem patienten (Anästhesie/OP/(Kardiotechnik)) in einem datensatz zu finden sind.
nachteil ist, dass nur ein terminal bei der anästhesie installiert ist, und wir uns den teilen müssen, was im notfall oder bei eingriffen, wo viel zu dokumentieren ist, schon recht nervig ist.

fragen ? immer her damit :fidee:
 

brkberni

Newbie
Mitglied seit
13.11.2003
Beiträge
17
Alter
53
Ort
Cham
Beruf
OP-Koordinator
hy

in unserem OP- verwenden wird EDV gestüzte Protokoll, dies ersetzt vollkommen die handschriftlichen Aufzeichnungen.
Weiter können die Daten die Abrechnung, die Materialwirtschaft, zur Statistik usw. verwendet werden.

mfg

brkberni
 

axel s

Newbie
Mitglied seit
16.07.2005
Beiträge
5
Protokoll

Hallo,
wir benutzen EDV, aber für den Fall, das der Pat. noch nicht angemeldet wurde, haben wir einen Vordruck, der dann ausgefüllt wird. Kann man ja nach seinen Bedürfnissen anpassen. Vielleicht hilfts ja.
Grüße
Axel
Kann hier nichts einfügen, schick mir ne mail oder Deine Adresse, dann sende ich es Dir.
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!