Wer führt bei euch das Protokoll beim Examen?

Dieses Thema im Forum "Praxisanleiter und Mentoren" wurde erstellt von praxisanleiter23, 27.09.2009.

  1. praxisanleiter23

    praxisanleiter23 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Praxisanleiter,

    wer führt das Protokoll?

    Der Lehrer oder der Praxisanleiter?
    Oder beide?

    Gibts dazu überhaupt eine Vorschrift?:deal:


    Gruß
    23
     
  2. JazzQP

    JazzQP Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Gerontopsychiatrie
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Bei uns führen beide ein Protokoll...aber ob es gesetzlich geregelt ist, weiß ich leider nicht...:gruebel:
     
  3. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Es müssen beide ein Protokoll führen. Aus den Protokollen ergibt sich die Note.
    Die Note und die Protokolle müssen übereinstimmen, so dass sich auch der Prüfungsvorsitzende eine Meinung bilden kann.
     
  4. praxisanleiter23

    praxisanleiter23 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Komisch, bei uns führen nur die Lehrer ein Protokoll:?:

    @Narde
    Hab ich das richtig verstanden? Wenn Lehrer und Praxisanleiter zu unterschiedlichen Noten kommen, dann entscheidet der Prüfungsvorsitzende?

    Gruß
    23
     
  5. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Der Prüfungsvorsitzende entscheidet immer. Aber wenn beide Prüfer die gleiche Note erteilen und diese anhand der Protokolle begründbar ist, wird sich wahrscheinlich ihrer Meinung anschließen.
     
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Unter Umständen ja.

    Die Protokolle müssen auch so geführt werden, dass die Note daraus ersichtlich ist.

    Unlogisch wäre: PA gibt ein sehr gut - aus seinem Protokoll geht aber maximal die Note ausreichend hervor.

    PA beurteilt mit ausreichend, wie im Protokoll steht, Lehrkraft gibt ein sehr gut und hat auch entsprechend protokolliert.

    Deshalb ist die Protokollführung auch wichtig und sollte mit der Note stimmig sein.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  7. praxisanleiter23

    praxisanleiter23 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Wer wird zum Prüfungsvorsitzenden bestimmt?

    Ist das eine neutrale Person der zuständigen Behörde, oder der Schulleiter?
     
  8. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Jede Schule hat einen Prüfungsvorsitzenden.
    Bei uns ist der bei der Regierung von Oberbayern.
     
  9. praxisanleiter23

    praxisanleiter23 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Danke Narde.

    So stehts in der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung:




    § 4
    Prüfungsausschuss
    (1) Bei jeder Schule wird ein Prüfungsausschuss gebildet,
    der mindestens aus folgenden Mitgliedern besteht:

    1. einer fachlich geeigneten Vertreterin oder einem fachlich<-------Prüfungsvorsitzender
    geeigneten Vertreter der zuständigen Behörde
    oder einer von der zuständigen Behörde mit der Wahrnehmung
    dieser Aufgabe betrauten fachlich geeigneten
    Person,


    2. der Leiterin oder dem Leiter der Schule,

    3. Fachprüferinnen oder Fachprüfern, die an der Schule
    unterrichten und von denen
    a) mindestens zwei Lehrkraft und
    b) eine Ärztin oder einer Arzt oder eine Diplom-Medizinpädagogin
    oder einer Diplom-Medizinpädagoge
    sind, sowie

    4. mindestens einer Fachprüferin oder einem Fachprüfer,
    die oder der als Praxisanleitung nach § 2 Abs. 2
    Satz 2 tätig ist.





    Liebe Grüße
    23
     
  10. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.734
    Zustimmungen:
    124
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Hallo,

    jetzt bin ich doch etwas überrascht.

    Natürlich führen beide ein Protokoll. Wie soll derjenige, der kein Protokoll führen würde evtl. vor Gericht das zustande kommen der Note begründen???!!!:deal: oder auch nur dem Prüfling gegenüber, wenn dieser nachfrägt. Mit diesem Vorgehen wäre jede Prüfung anfechtbar und jeder Schüler würde gewinnen, denn 50% des Zustandekommens der Note ist nicht begründbar und belegbar.

    Gruß renje
     
  11. Sonnenuntergang

    Registriert seit:
    28.03.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi GuK
    Hallo.
    Wie viele beurteilen den überhaupt die praktische Prüfung und sind beim Examen dabei?
    Finde den dritten Punkt etwas verwirrend
    lg
     
  12. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Das ist der Prüfungsausschuß. Das sind nicht die Mitglieder, die bei der Prüfung selbst anwesend sein müssen.

    §15 (3) Der praktische Teil der Prüfung wird von mindestens einer Fachprüferin oder einem Fachprüfer nach § 4 Abs. 1 Nr. 3 Buchstabe a und einer Fachprüferin oder einem Fachprüfer nach § 4 Abs. 1 Nr. 4 abgenommen und benotet. Aus den Noten der Fachprüferinnen oder Fachprüfer bildet die oder der Vorsitzende des Prüfungsausschusses im Benehmen mit den Fachprüferinnen oder Fachprüfern die Prüfungsnote für den praktischen Teil der Prüfung.
     
  13. praxisanleiter23

    praxisanleiter23 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.09.2009
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    @Sonnenuntergang

    Die in §4 genannten Personen sind für alle Teile der Prüfung zuständig (Schriftlich, Praktisch, Mündlich).

    Das Praktische wird von einem Lehrer (unter dem Punkt 3a genannt in §4) und einem Praxisanleiter (der unter Punkt 4 genannte in §4) abgenommen. Beide geben eine Note, aus der der Prüfungsvorsitzende (der unter Punkt 1 genannte in §4) die Endnote bildet.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - führt euch Protokoll Forum Datum
Wer führt innerhalb der Station bei Euch eine Pflegevisite durch? Pflegeplanung, Pflegevisite und Dokumentation in der Pflege 16.02.2002
Job-Angebot Wohnbereichsleitung/WBL Vollzeit für den separat geführten Komfort-Demenz-Wohnbereich- Region Köln Stellenangebote 01.04.2016
Job-Angebot Pflegefachperson für eine gut geführte Reha-Klinik in der Schweiz gesucht Stellenangebote 06.10.2015
News bpa: Rainer Brüderle führt Pflege-Arbeitgeberverband Pressebereich 30.06.2015
Nach 6 Wochen krank - weiterhin im Dienstplan geführt Gesetze und Rechtsfragen in der Altenpflege 18.06.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.