MDK verlangt Protokoll zur Kontrolle und Anleitung ungelernter Kräfte...

Dieses Thema im Forum "Qualitätsmanagement in der Altenpflege" wurde erstellt von TeddyGirl, 25.03.2010.

  1. TeddyGirl

    TeddyGirl Newbie

    Registriert seit:
    08.03.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Pflegenden, liebe Kollegen,

    ich habe ein kleineres Problem mit der Umsetzung der Vorstellungen des MDK...

    Klar ist, dass ich die Arbeit meiner ungelernten Mitarbeiter regelmäßig kontrollieren muss, tue dies auch.... Mir war aber bis zum MDK - Besuch nicht klar, dass ich das auch protokollieren muss (erste Einrichtung in dieser Art, die mein AG aufgebaut hat, wir lernen noch:verwirrt:)....

    Nun suche ich schon eine Weile nach entsprechenden Ideen, werde aber nicht so richtig fündig....:(

    Hat jemand von Euch eine Idee, wie solch ein Protokoll aussehen muss????

    LG und Danke in Voraus
    Eure Teddy
     
  2. adalbert

    adalbert Stammgast

    Registriert seit:
    01.03.2006
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger, Bachelor of Health Science in Nursing, Dipl.-Pflegewirt
    Ort:
    NRW
    Also wenn es um die Anleitung geht würde ich Checklisten erstellen. Du sammelst die Aufgaben, die die ungelernte Kraft können muss oder laut Stellenbeschreibung verrichten soll/darf. Diese Aufgaben werden dann mit dem Aleiter durchgegangen bzw. es wird überprüft ob die Kraft die Aufgabe erfüllen kann. Abhaken, am Ende abzeichnen, fertig ist das Einarbeitungsprotokoll.

    Ich würde vorher aber alles mit dem MDK abstimmen, soll heißen das du fragst ob denen das ausreicht.
     
  3. thorstein

    thorstein Poweruser

    Registriert seit:
    14.03.2008
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Altenpfleger
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    stationär
    Hallo Teddy,
    um welche Tätigkeiten geht es denn genau? Beispiele?

    Ansonsten:
    Gibt es eine Stellenbeschreibung und ein Einarbeitungskonzept?

    Grüsse
     
  4. TeddyGirl

    TeddyGirl Newbie

    Registriert seit:
    08.03.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    es geht hauptsächlich um die persönliche Hygiene und die Verrichtung der grundpflegerischen Tätigkeiten....

    Stellenbeschreibung und Einarbeitungskonzept sind vorhanden....

    Soll wirklich so eine Art Kontrollfunktion, die ich ja habe unterstützen und diese dokumentieren helfen....

    Genaue Vorgaben hat die Dame vom MDK nicht gemacht...

    Ich dachte, so etwas währe in stationären Einrichtungen üblich, zumindest hat die gute Frau so getan...

    Für weitere Anregungen bin ich dankbar.....

    Grüßle
    Teddy
     
  5. thorstein

    thorstein Poweruser

    Registriert seit:
    14.03.2008
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Altenpfleger
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    stationär
    Zum Themenbereich Hygiene gibt es bei uns eine alljährliche Pflichtschulung für alle Mitarbeiter. Was soll es da für einen Unterschied zwischen gelernten und ungelernten Mitarbeitern geben?
    Von einer Kontrollfunktion bei der Grundpflege habe ich auch noch nichts gehört. Liegt der Bericht des MDK schon vor? Vielleicht steht es da etwas konkreter.
    Warum ist es dir klar, das du die Arbeit deiner ungelernten Kollegen regelmässig kontrollieren musst? Die Arbeit der Fachkräfte müßte demnach nicht regelmässig kontrolliert werden? Was kontrollierst du da denn überhaupt? Und wie machst du das?
    Einen speziellen Qualifikationsnachweis für ungelernte Kräfte kenne ich nur bei der Behandlungspflege, also wenn Pflegehelfer auch Vitalzeichenkontrollen durchführen, PEG-Verbände, Medikamente reichen, Sondennahrung verabreichen usw. Dieser Nachweis wird bei uns auch jährlich erneuert.

    grüsse
     
  6. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung

    Ich würde den MDK freundlich anschreiben und um mehr Informationen oder ein "Musterprotokoll" bitten.

    Was die persönliche Hygiene angeht....das ist normalerweise im Hygieneplan geregelt zu dem es regelmässig Unterweisungen geben sollte (incl. Dokumentation und Unterschrift der unterwiesenen Mitarbeiter)
     
  7. technoschwester

    Registriert seit:
    13.12.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl Pflegewirtin, Krankenschwester
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    stellv PDL QM
    Hallo Teddy,

    auch von mir hat der MDK ein Protokoll verlangt zum Nachweis über die Fähiigkeit der ungelernten Kräfte in der Grundpflege und Behandlungspflege.

    In der Behandlungspflege verstehe ich das ja noch bei Pflegehilfskräften, wobei RR messen, welches in der Ausbildung enthalten ist auch mit abgefragt wurde. Wieso jedoch in der Grundpflege.

    Mir haben Sie vom MDK angeraten ein Protokoll zführen über einerseits die Überprüfungstermine der jeweiligen Mitarbeiter und ein Protokoll im Rahmen der Pflegevisite, bei dem ich eintragen soll was ich genau bei den jeweiligen Mitarbeiter überprüft habe und ob hier Anleitung erfolgte.

    Bist du schonweiter gekommen mit der Suche und kannst mir möglicherweise helfen?

    LG
     
  8. TeddyGirl

    TeddyGirl Newbie

    Registriert seit:
    08.03.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Techno,

    ja, hab ich.....:sdreiertanzs:

    google mal Fachbegleitung von Pflegehilfskräften....:lamer:

    DAN hat da ein Formular für....

    Grüßle
    Teddy
     
  9. technoschwester

    Registriert seit:
    13.12.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl Pflegewirtin, Krankenschwester
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    stellv PDL QM
    Danke mach ich sofort!
     
  10. Spritze

    Spritze Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege, Kurzzeitpflege
    Hallo,
    auch ich bin auf der Suche nach so einer "Checkliste"- allerdings brauche ich eine für die SGB V Leistungen (Med. gabe, MKS, Insulin- Inj......). Leider kann ich auf der "DAN- Checkliste" nicht viel erkennen. Sind dort solche Aufgaben mit berücksichtigt?

    Liebe Grüße
    Spritze
     
  11. ycassyy

    ycassyy Poweruser

    Registriert seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Funktion:
    PDL
    Vielleicht sind hier ja auch die regelmäßigen Pflegevisiten gemeint? Habt ihr diese? Und steht da auch der Umgang mit der Hygiene gewährleistet?
     
  12. TeddyGirl

    TeddyGirl Newbie

    Registriert seit:
    08.03.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Nee, mit Pflegevisite hat das nigx zu tun......

    Das ist ein gaanz anderer Stiefel....

    Grüßle
    Teddy
     
  13. technoschwester

    Registriert seit:
    13.12.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl Pflegewirtin, Krankenschwester
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    stellv PDL QM
    Ich hab zwar auch gleich mal nachgesehen aber elider nicht das gefunden was ich gebraucht habe.

    Zu den Tätigkeiten SGB V
    hab ich einfach ein excell file erstellt mit den Namen meiner MA und Datum damit ich dieser zur Kontrolle einfach mitnehme bei den PHK alle viertel Jahre und PK einmal im Jahr.

    Für weitere Anregungen bin ich aber sehr dankbar

    Liebe Grüße

    technoschwester
     
  14. Spritze

    Spritze Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege, Kurzzeitpflege
    Hallo,
    so eine Tabelle hab ich auch erstellt.
    Eine Kollegin ist der Meinung, dass in jeder Doku der Pat. eine Liste sein muss, auf welcher steht, welche PHKräfte SGB V - Leistungen erbringen, versehen mit der Unterschrift der Pflegefachkraft, welche für den Bereich zuständig ist. (auch wenn sie die ordnungsgemäße Durchführung nicht gesehen hat)
    Ich wollte eine Liste pro Mitarbeiter (PHK) erstellen und dann abzeichnen, welche SGB V- Leistungen die PHK während der Fachaufsicht fachgerecht durchgefühhrt hat. Diese Liste wollte ich dann im Büro in der jeweiligen Mappe der PHK abheften.
    Was ist nun richtig bzw besser???
    LG Spritze
     
  15. technoschwester

    Registriert seit:
    13.12.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl Pflegewirtin, Krankenschwester
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    stellv PDL QM
    Das die Liste direkt beim Mitarbeiter sein muß bzw in der Akte des Kunden davon weiß ich nichts.

    Mir wurde nur gesagt ich muß nachweisen können dass die MA Grundpflege ausführen können sowie die Behandlungspflege.

    Ich habe wie gesagt diese Liste eingeführt für die bestehenden MA und in den Einabeitungslisten für neue MA habe ich es gleich mit Verankert um hier einen Nachweis von Anfang an erbringen zu können.

    liebe Grüße
     
  16. Snaggletooth

    Snaggletooth Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    genau das ist gemeint: pflegevisiten der ungelernten kräfte und der pflegehilfskräfte. :up:
     
  17. sonne2010

    sonne2010 Newbie

    Registriert seit:
    06.12.2011
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    amb.Intensivpflege
    Funktion:
    stellv.PDL
    Es gibt neben der Pflegevisite auch die Möglichkeit einer Mitarbeitervisite, bei der die Leitung die MA in ihrer Arbeit begleitet und anhand einer Checkliste die Durchführung von Grundpflege, Behandlungspflege ect. beurteilt.Weiterhin auch den Umgang und mit den Patienten, Beratung zur Gestaltung des Wohnumfeldes,Vermeidung von Sturzquellen usw. Diese MA-visite dient als Nachweis beim MDK, aber auch als Grundlage für das MA-Jahresgespräch und der Fortbildungsplanung.
    @ Spritze: die Liste in der Kurve vor Ort mit Namen,Qualifikation und Unterschrift hört sich für mich nach Handzeichenliste an und die muß seperat noch vorgehalten werden
    Da bei uns nur Pflegefachkräfte arbeiten, kann ich bezüglich der Tätigkeiten von Pflegehilfskräften zwar nicht helfen, aber vielleicht hilft das ja im Ansatz.....
     
  18. Benni_K

    Benni_K Newbie

    Registriert seit:
    16.08.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegedienstleiter
    Ort:
    Remscheid
    Akt. Einsatzbereich:
    Alten- und Pflegeheim
    Funktion:
    Pflegefachkraft, Pflegedienstleitung
    Hi Teddygirl. In unserer Einrichtung lösen wir das über die Pflegevisite. Auf der Checkliste gibt es bei uns extra einen Komplex, der sich mit der beobachtbaren Kompetenz des MA auseinandersetzt, (z.B. ob er die erforderliche Händedesinfektion durchführt o.Ä.). Dem MDK und der Heimaufsicht hat das bisher immer gereicht.
     
  19. Beetlejucine

    Beetlejucine Stammgast

    Registriert seit:
    20.08.2012
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    GuK, PDL, QMB, Pflegeberaterin, Studentin Pflegemanagement
    Die Forderung nach Überprüfung der grundpflegerischen Tätigkeiten ist in den Qualitätsprüfrichtlinien geregelt, das ist also keine Willkür.

    Alles, was der MDK in den Prüfungen abverlangt/überprüft, ist dort festgelegt.

    Die Überprüfung der grundpflegerischen Tätigkeiten kann im Rahmen einer Pflegevisite passieren, kann auch ein eigenes Dokument sein.
    Es ist in der QPR nicht geregelt, was genau das beinhalten muss, das ergibt sich aus der Fachlichkeit.

    Was ist denn grundpflegerische Tätigkeit? Was soll erfüllt sein, damit ein Patient Grundpflegerisch gut verasorgt ist? Welche Standards sind zu beachten? Was sagt die Hygiene?

    Die Norm verlangt nur, dass geprüft wird, wie geprüft wird, das ist Sache der Einrichtung. Man muss also die Fachlichket selbst umsetzen.

    Solche Dokumente kann man auch sehr gut selbst entwerfen und auf die Einrichtung anpassen. Was will DIE EINRICHTUNG damit erreichen? Welche Ziele kann man damit erreichen? Man muss man von diesem Schreckgespenst MDK wegkommen und zu einer eigenen Fachlichkeit und zu QM hinkommen. Lasst ihr eure Hilfskräfte einfach nur laufen? Die werden doch sicher angeleitet und begleitet?

    Das ist also alles kein Zauberwerk, sondern nachzulesen in den Prüfrichtlinien.
     
  20. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Ähm, ich denke, nach fast 4,5 Jahren sollte sich das Problem des TE erledigt haben...!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - verlangt Protokoll Kontrolle Forum Datum
Zulage zurückverlangt Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 01.09.2009
Hospitationseinsatz: Was wird verlangt? Der Alltag in der Altenpflege 26.06.2006
Sturzprotokoll Pflegeplanung, Pflegevisite und Dokumentation in der Pflege 18.06.2014
Protokolle der Teamsitzung Talk, Talk, Talk 20.02.2014
Arztprotokoll: falsche Angabe bezüglich Pflege des Patienten Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 29.01.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.