Kein Vertrauen mehr

Pinguini

Newbie
Registriert
12.10.2023
Beiträge
9
Beruf
Stationsleitung
Akt. Einsatzbereich
Krankenhaus
Funktion
Krankenschwester und Leitung
Hallo zusammen,
Ich hatte ein Gespräch mit der PDL und da wurde mir als Leitung mitgeteilt, dass mein Team mir nicht mehr vertraut, nicht mit mir mehr arbeiten will. Es kam nie irgendwann ein Kommentar von den Kollegen oder ähnliches.
Wurde gefragt ob mir dies bekannt wäre und was für Ideen ich hätte, das Vertrauen wieder aufzubauen.

Jetzt meine Frage: kann man überhaupt ein Vertrauen wieder aufzubauen???
Ich bin knapp 2 Jahre dort, hab noch keine Weiterbildung darin, Workshops ja, mehr nicht.
Ich fühle mich jetzt nicht mehr so wohl in dem Team als Leitung, würdet Ihr da bleiben oder versetzen lassen????

Gruß Pinguini
 
Ich hatte ein Gespräch mit der PDL und da wurde mir als Leitung mitgeteilt, dass mein Team mir nicht mehr vertraut, nicht mit mir mehr arbeiten will. Es kam nie irgendwann ein Kommentar von den Kollegen oder ähnliches.
Das ist schon krass und, mal nett formuliert, auch nicht grade „mutig“ von den Kolleginnen und Kollegen.
Hat die PDL auch konkrete Beispiele benannt oder blieb das so allgemeines Blabla?
Wurde gefragt ob mir dies bekannt wäre und was für Ideen ich hätte, das Vertrauen wieder aufzubauen.
Da macht sich die PDL schon einen schlanken Fuß…
Hat sie denn selber irgendwelche Ideen/ Vorschläge benannt?
Ich fühle mich jetzt nicht mehr so wohl in dem Team als Leitung, würdet Ihr da bleiben oder versetzen lassen????
Ich würde es auf jeden Fall mal im Team ansprechen, daß angeblich kein Vertrauen zu Dir da wäre etc., und an was das läge. Weiß ja auch nicht, was die PDL für Vorschläge gemacht hat. Warst Du vorher schon als normale Pflegekraft auf der Station bzw in der Klinik?

Falls da nix rauskommt (erwartungsgemäß ist großes Schweigen in der Runde), würde ich kündigen.
 
  • Like
Reaktionen: Pinguini
Hallo,
Danke für deine Antwort.
Es war vermehrtes Blabla. Eigentlich nur alles dargestellt was gesagt wurde.
Ich bin ganz neu in das Haus und auf die Station gekommen. Das Team was jetzt da ist kam bis auf 3 Leute nach mir bzw. Wo ich die Leitung schön war.
Von der PD kam ein anlassbezogene Teambesprechung die in den nächsten zwei Wochen statt finden soll und vll. Analysengespräch.
Das war's
Ich bin echt enttäuscht vom Team
 
Von der PD kam ein anlassbezogene Teambesprechung die in den nächsten zwei Wochen statt finden soll und vll. Analysengespräch.
Ich finde es richtig, dass die PDL auf das Problem reagiert, Dich in Kenntnis setzt und eine solche anlassbezogene Besprechung in die Wege leitet. Das Problem wird nicht von selbst verschwinden.

Ist etwas vorgefallen, dass dazu führte, dass das Team das Vertrauen in Dich verloren hat? Gab es Probleme, Fehler, Missverständnisse?
 
Von der PD kam ein anlassbezogene Teambesprechung die in den nächsten zwei Wochen statt finden soll und vll. Analysengespräch.
Das ist aber immerhin schon mal ne Maßnahme.
Vielleicht kommt ja doch was raus.
 
Das etwas vorgefallen wäre, nicht das ich wüsste. Es sind viel neue dazu gekommen.
 
Bin gespannt auf diese Teambesprechung
 
Ja, halt uns auf dem Laufenden!
 
Kann es sein, dass die PDL dich gegen das Team ausspielt? Hast du schon einen Stationsleitungskurs? Ist der die nächste Zeit geplant?
 
  • Like
Reaktionen: Pinguini
Hallo Aquarius,
Nein habe noch keinen Kurs gehabt. Es gibt einmal im Jahr 2 Tage einen Workshop das war's.
Seit märz letzten Jahres mache ich noch den Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen
 
Lass dich nicht verrückt machen. Guck, ob dein Team hinter dir steht und wenn nicht, such dir einen anderen Job. Gibt es die Möglichkeit einer Supervision?
Mach das, was dir weiterhilft und mache einen Stationsleitungskurs. Wenn du bleiben willst.
Wie ist sonst die Zusammenarbeit mit der PDL, steht sie hinter dir, kannst du ihr Vertrauen?
 
  • Like
Reaktionen: Pinguini
Am Mittwoch ist die anlassbezogene Teambesprechung.
Ich bin mir im Moment nicht sicher. Habe schon bei der PDL angesprochen wegen einer Versetzungsidee.
Was die PDL sogar meinte das es keine schlechte Idee wäre.....
PDL vertrauen......nicht wirklich habe das Gefühl das sie viel mitbestimmen will wo sie es nicht muss... Und manchmal sagt sie etwas und 2 Wochen später sagt sie genau das Gegenteil..
 
Reichen dann Stichworte oder lieber Sätze?
 
Stichworte - eine Art Gesprächsprotokoll halt.
Habe es selbst glücklicherweise nie machen müssen.
Evtl. weiß hier jemand anderes (@Martin H.) mehr?
 
Evtl. weiß hier jemand anderes (@Martin H.) mehr?
Nicht wirklich...

@Pinguini
Kommt auch drauf an, wie gut Dein Gedächtnis ist bzw. wie gut Du mitschreiben kannst; ich hab mir auch schon von manchen Sachen nachträglich ein Gedächtnisprotokoll angefertigt, wenn es kritisch war und ich mir dachte, da könnte evtl. noch was kommen.
Oder Du schreibst während der Besprechung Stichpunkte auf und bringst die nach der Besprechung (wenn es noch soweit frisch im Gedächtnis ist) noch in Reinform, so daß Du Dein eigenes Geschriebenes auch noch ein paar Wochen/Monate später lesen und verstehen kannst.

Hat zwar jetzt damit nichts direkt zu tun; aber wenn ich z. B. Protokolle von Besprechungen verfassen mußte, dann hab ich mir währenddessen ein paar Punkte notiert und das Ganze dann später (am Computer) ins Reine getippt. Damit sollte man aber nicht allzulange warten, sonst verblasst die Erinnerung immer mehr. Also möglichst zeitnah.
 
Bin etwas unschlüssig zu Erkennen was da abläuft.
Dass ein Team komplett "das Vertrauen" verliert daran kann ich nicht Glauben.
Vor allem auch, sollte es so sein, dass es dafür keine Anzeichen gibt und nicht ein einziger sich dir gegenüber geäußert hätte.
Keiner hat sich getraut mit dir offen zu Sprechen und an dir vorbei zur Mama Oberin zu laufen? Nicht mal deine Stellvertretung?

Kein Gespräch mit deiner Stellvertretung oder der PDL vorher? So was kommt ja nicht von jetzt auch gleich, sondern bahnt sich langsam an.

Wenn ich dich richtig Verstehe, dann hat dir die PDL keine konkreten Gründe genannt, warum das Vertrauen nicht mehr da sei, wie sollst du dann darauf reagieren?

Gibt es Machtkämpfe, kannst du deiner Stv. vertrauen?
Dann würde ich ein vertraulichen 4Augen Gespräch mit ihr/ihm suchen um etwas Fleisch an die Knochen zu bringen und um dich vorzubereiten auf das Gespräch.

Was ist die Motivation der PDL dir so was um die Ohren zu hauen ohne konkret zu werden?

Vorab solltest du dir darüber im klaren werden über deinen Standpunkt:
Willst du um deine Position kämpfen oder hast du schon innerlich aufgegeben?
Da du deine Versetzung bereits angeboten hast - eher letzteres?
Finde es persönlich taktisch Unklug dies bereits vor dem Gespräch anzubieten ohne zu Wissen um was es eigentlich geht.

Für das Gespräch:
Wer steht hinter dir? Auf wen kannst du dich verlassen.
Gehe auch keinen Fall in die Verteidigung wenn evtl. Vorwürfe kommen, sondern Frage konkret und sachlich nach. Nehme es zur Kenntnis und stelle Rückfragen, gehe damit in Aktion, werde der aktive Teil.

Etwa: wie hättest du dir gewünscht, dass deine Leitung (abstrahieren) reagiert, was hat dich abgehalten darüber mit deiner Leitung/Stv. zu Reden etc.
Vermeide warum Fragen und lange "ja aber" Erklärungen warum da so oder so gemacht hast - dann bist du in der Verteidigung.
MA wollen Bemerken, dass man sie hört und darüber nachdenkt und nicht eine schnelle Erklärung warum das alles ja so oder so nicht geht. Ich hoffe du verstehst was ich damit meine.

Setzt allerdings voraus, wie schon oben geschrieben, dass du dir über deine Position dazu im Klaren bist. Willst du weiter machen und um deine Position kämpfen oder hast du dich innerlich schon verabschiedet (Versetzungsangebot deinerseits)?

Wenn mir die PDL in den Rücken fällt will ich dann, wenn auch anderer Position, auf einer anderen Station unter ihr Weiterarbeiten? Auch darüber solltest du intensiv Nachdenken - nach dem Gespräch.

Meine Gedanken in aller Kürze

Viel Erfolg
 
Vielen Dank "renje" .
Das waren echt gute Strategien dabei und Gedankengänge die ich verwenden werden.
 
Ich weiß nicht, wenn es Probleme gegeben hätte, wäre es dir doch aufgefallen, oder? Was könnte es sein? Hast du eine Idee, wie ist das Verhältnis zu anderen Berufsgruppen und wie es mit dem Personalschlüssel.
Habt ihr genug Mitarbeiter, kommt es oft zu Personalauswahl gibt es Streit wegen Urlaub und Dienstplan?
 

Ähnliche Threads

G
Antworten
5
Aufrufe
2.983
Pflegebereich Innere Medizin
Gelöschter User 53262
G

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 19 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!