Ich bin der Neue mit 34 Jahren noch mal eine Ausbildung in der Pflege

Registriert
27.05.2022
Beiträge
17
Beruf
zertf. Ernährungs und Diabetesberater
Funktion
Selbstständig
Hallo zusammen,

ich bin der Chris 34 und fange am 01.09.2022 meine Ausbildung zum Pflegefachmann an. Da ich kein Vorstellung-Thread gefunden habe, mache ich es mal hier.
Vielleicht interessiert es ja den einen oder anderen, der auch in meinem Alter ist.

Ich wollte eigentlich schon als 18-19 Jähriger (Feuerwehrzeit) irgendwas im Rettungsdienst machen, aber irgendwie kam alles anders. Bei der Bundeswehr damals wollte ich zu den Sanis, aber leider war nur meine Grundausbildung bei den und dann hatten sie für mich eine andere Planstelle, sodass der Traum im Rettungsdienst/Medizinischem Arbeitsumfeld zerplatzte.

Inzwischen habe ich eine Ausbildung im Einzelhandel absolviert, habe 10 Jahre darin gearbeitet darunter 5 Jahre in leitender Position mit Personalverantwortung. Aber das wars auch nicht so, und zudem wirklich schlecht bezahlt (1.350€/netto) ALS ABTEILUNGSLEITER!

In der Zwischenzeit hab ich mir ein neues Hobby angeeignet, das Kilogramm sammeln. Als ich mein Panini-Fett-Sammel-Album mit 120 Kg vollbekommen habe, habe ich noch den Jackpot mit Diabetes T2 als Zusatzpreis abgesahnt. Das war der Punkt, als ich etwas ändern wollte, nein musste.

Also habe ich eine Weiterbildung zum Ernährungsberater gemacht die 13 Monate ging und anschließend nochmal meinen Diabetesberater drangehängt. Dabei habe ich gemerkt, dass mir das Ganze medizinische richtig Spaß macht und ich mir die ganzen schwierigen Zungenbrecher echt gut merken kann.

Naja, hab dann einfach letzten Dezember spontan gesagt, ****** drauf, jetzt oder nie! Habe dann eine Bewerbung an die Pflegeschule hier in der Nähe geschickt (Dezember 21) und im Februar 22 war das Vorstellungsgespräch und keine Woche später kam dann die Zusage. Nun ja, jetzt werde ich Pflegefachmann, so Gott will...

Ob das Finanziell hinhaut? Keine Ahnung! Bin seit 4 Jahren bei der Müllabfuhr, aber da verdient man auch nicht mehr so, wie alle immer sagen! komme nicht auf meine 1900 netto und ich bin der Überstundenkönig!

Mit der Ausbildung und dem Ausbildungshonorar werden es 3 harte Jahre, aber nicht unmöglich. Wenn man eine Frau/Mann hat die das mitmacht und unterstützt wird es finanziell kein Problem sein, man muss halt seine eigenen finanziellen Freiheiten deutlich herunterschrauben. Aber auf mein Auto werde ich definitiv nicht verzichten, auch nicht mit einem 9 € Ticket!

Falls jemand auch in der Überlegung ist mit +30 40+ .... noch mal Neu anzufangen, der die das, kann gerne seine Frage stellen, wenn ich sie beantworten kann, mache ich das gerne. Auch alle anderen Fragen beantworte ich gerne.

Zu den Berufs- und Hobby-madigmachern!!!!! Ich kann nichts dafür, dass ihr euren Job nicht mögt!
"Überlege es dir gut" - "das ist nicht so wie du dir das vorstellst" "in der Pflege ist es so und so" "Da verdient man auch nichts" usw... Ich bin 34 Jahre alt, ich mache nichts unüberlegt. Spart euch das! (Solche gibt es in jedem Forum, daher einfach nur mal als Vorsicht).


MFG Chris
 

monikam

Newbie
Registriert
21.07.2022
Beiträge
8
Ort
Essen
Beruf
Sterilisationsassistentin/Auszubildende Pflegefachfrau
Hallo Chris,

woher kommst du? Ich fange auch im September meine Ausbildung als Pflegefachfrau in Essen an. Ich bin 29 Jahre alt Vielleicht gibt es hier noch mehr Leute, die im September mit der Ausbildung beginnen?
Monika
 
  • Like
Reaktionen: Chris aus Smü

InetNinja

Poweruser
Registriert
24.01.2017
Beiträge
882
Hey.

Ich war 33 und hatte bereits zu der Zeit 2 Berufsabschlüsse.

Das Alter ist ein Vorteil. Mit 18 hätte ich die Ausbildung niemals gepackt.

Allerdings ich spürte den Generationskonflikt schon sehr.

Man hatte Unterschiedliche Auffassungen was an benehmen selbstverständlich ist und was nicht.

Viel Erfolg, durchhalten und locker bleiben…
 
Registriert
27.05.2022
Beiträge
17
Beruf
zertf. Ernährungs und Diabetesberater
Funktion
Selbstständig
Hey @monikam , also ursprünglich komme ich ja aus Velbert :-). Aber bin vor 8 Jahren nach Bayern gezogen. Mache meine Ausbildung in der Wertachkliniken mit eigener Pflegefachschule in Schwabmünchen / Bobingen.
Joar, wäre cool, wenn man in Kontakt bleiben könnte.

In welchem Krankenhaus machst du denn die Ausbildung? Bin ja Ortskundig :D

Hey @InetNinja , Ich habe bereits auch einen Abschluss, und eine Ausbildung als Ernährungsberater, dadurch bin ich zu dem Beruf gekommen. Den Generationenkonflikt hatte ich auch im Kopf, mal schauen wie er sich auswirkt. Ich habe auch noch eine andere Auffassung, wenn ich mir die Generation von Heute so ansehe und anhöre da kann man manchmal echt nur den Kopf schüttlen. Aber das haben unsere Eltern auch immer gemacht und die Generation vor uns... Mal sehen... :-)

Sehe das eher lockerer, solange ich nicht Papa, Paps oder Grandpa genannt werden ist alles cool :-)

MFG Chris
 
Registriert
27.05.2022
Beiträge
17
Beruf
zertf. Ernährungs und Diabetesberater
Funktion
Selbstständig
@InetNinja , @monikam ,

Aber mal eine andere Frage. Wie habt ihr es mit der Kohle gemacht bzw. vor 925 netto (SK I) ist ja nicht gerade der Hitt. Ich habe vor mir noch nebenbei was aufzubauen mit Ernährungsberatung (habe schon was am Laufen) und bisschen Grafik und Merchdesign. Aber so viel Zeit kann und will ich nicht investieren, sodass auch nicht viel bei rumkommen wird.

Vom Amt bekommt man ja nichts, Auch nicht bei Pflegenotstand und absolutem Pflegemangel. Ich wurde ja quasi mit Kusshand genommen, was mir sehr suspekt vor kam :D .... Wohngeld habe ich noch nicht probiert, aber meine Frau verdient ganz gut, aber trotzdem wird es knapp (Gas/Strom/Lebensmittel und das Tanken, wird gut teuer) Öffentlich ist hier auf dem Land keine Alternative und ich quetsch mich auch nicht morgens in nen überfüllten Bus der gefühlt 3 Hauptschulen, 2 Gymnasien und 1 Kindergarte + Eltern mitnimmt. Außerdem hab ich es mit dem Auto nur 10 min. (GGf. Fahrgemeinschaf).

Es sind noch so viele Fragen offen und der Tag rückt näher :(

MFG Chris
 

InetNinja

Poweruser
Registriert
24.01.2017
Beiträge
882
Ich hatte noch einen Nebenjob und bin auf ca. 1000-1200€ gekommen. Ich bin verheiratet. Daher hatte ich Unterstützung.

Aber auch diese Zeit war finanziell schon anstrengend.

Zum Generationskonflikt. Das meinte ich mit locker bleiben. Man kann’s nicht ändern. Auch wenn es stellenweise sehr nervt. Mir ist das während der Ausbildung doch schon schwer gefallen.
 
  • Like
Reaktionen: Chris aus Smü

Jillian

Poweruser
Registriert
29.10.2013
Beiträge
1.147
Beruf
GuKP
Akt. Einsatzbereich
Covid-/Verdachtsstation
Davon hätte ich geträumt! Ich bekam im 1. Lj. etwas über 700,- netto (SK1). Dein Gehalt bekam ich nicht einmal kurz vor dem Examen.
Aber es ist machbar, es gibt schlechter bezahlte Ausbildungsberufe und auch diese Azubis verhungern idR nicht. Da muss man sich eben etwas mehr zurücknehmen und das sparsam Leben erlernen oder perfektionieren. War für mich kein Problem, ich habe schon von wesentlich weniger Geld im Monat leben müssen (Bafög: 575,-).
 
  • Like
Reaktionen: einer und InetNinja

Jillian

Poweruser
Registriert
29.10.2013
Beiträge
1.147
Beruf
GuKP
Akt. Einsatzbereich
Covid-/Verdachtsstation
Was ist "jung"? Ich war auch keine 20 mehr zu Ausbildungsbeginn und hatte mir meine Existenz aufgebaut. Urlaube, neues Auto und anderer Luxusfirlefanz fällt dann mal eben 3 Jahre lang weg. Selbst kleine Kinder überleben das, ohne zugrunde zu gehen, wenn Mama oder Papa den Geldbeutel etwas enger schnallen muss.
Eine unserer jüngeren Kolleginnen (KPH) beginnt nun mit 35 nochmal die 3jährige Ausbildung, damit sie entsprechend PUGG alle 3 Schichten arbeiten darf und nicht nur ein rechnerisches kleines Hilfslicht ist. Sie muss sich ebenfalls einschränken in ihrem Lebensstil, aber trotzdem muss und wird es gehen.
 

InetNinja

Poweruser
Registriert
24.01.2017
Beiträge
882
Ich hab ja nicht gesagt das es unmöglich ist.

Bloß wenn man noch keinen großen eigenen Hausstand und/ oder Familie hat ist es leichter.

Also von weniger als 1000€ leben ist jetzt nicht so die Welt und Unterstützung gibt es überhaupt nicht.

Außer… da ja heute die Ausbildung generalisiert ist… das Amt hätte mich damals zur Altenpflege unterstützt.

Da es die heute so ja nicht gibt müsste es dich Unterstützung von der Arbeitsagentur geben?
 

einer

Poweruser
Registriert
07.09.2014
Beiträge
611
Beruf
Fachkrankenpfleger OP
Akt. Einsatzbereich
Zentral-OP mit 7 Abteilungen
Funktion
Mädchen für alles
Mit der Ausbildung und dem Ausbildungshonorar werden es 3 harte Jahre, aber nicht unmöglich. Wenn man eine Frau/Mann hat die das mitmacht und unterstützt wird es finanziell kein Problem sein, man muss halt seine eigenen finanziellen Freiheiten deutlich herunterschrauben.

Hallo Chris.
Du hast dir deine Antwort doch schon selbst gegeben.
Nebenbei: Dein "Netto"-Ausbildungsgehalt hängt von deiner Lohnsteuerklasse ab. Wenn deine Frau ganz gut verdient solltet ihr euch das mal durchrechnen lassen. Eine "Senkung" deines Netto-Gehaltes durch eine schlechtere Lohnsteuerklasse und eine "Besserstellung" deiner Frau durch eine veränderte Lohnsteuerklasse kann eurer monatliches Netto durchaus verbessern.
Natürlich vorausgesetzt, ihr seid verheiratet.

LG Einer
 
  • Like
Reaktionen: -Claudia-

monikam

Newbie
Registriert
21.07.2022
Beiträge
8
Ort
Essen
Beruf
Sterilisationsassistentin/Auszubildende Pflegefachfrau
Hi Chris,
vielen Dank für deine freundliche Antwort. Der praktische Teil der Ausbildung findet im Alfried Krupp Krankenhaus statt und der theoretische in der Pflegeschule in Essen Steele.

Hallo zusammen,

Wenn es ums Geld geht, ich weiß noch nicht wie viel genau ich bekomme. Das wird fast 1200 € brutto. Mein Freund verdient zwar gut, aber wir haben noch ein Kind. Da wir nicht verheiratet sind, ich habe Lohnsteuerklasse I. Als ich bei ZSVA gearbeitet habe, habe nach meiner Meinung sehr gut verdient. Seit 2 Jahren bin zu Hause, momentan ohne Vergütung, was für mich nicht einfach ist. Ich werde mich jetzt sogar auf 500 € freuen .Ich überlege mir auch, ob ich es mit meiner Deutschkenntnisse (B2-Niveau) schaffe. In einem Vorstellungsgespräch hat mir eine Frau gesagt, dass es in der Schule Leute gibt, die viel schlechter Deutsch sprechen, also bin ich vielleicht zu streng zu mir selbst
 
  • Like
Reaktionen: Chris aus Smü
Registriert
27.05.2022
Beiträge
17
Beruf
zertf. Ernährungs und Diabetesberater
Funktion
Selbstständig
Ich bin seit dem 19. Lebensjahr nicht mehr bei Mama und Papa, hab damals auch eine Ausbildung gemacht und hatte etwa 740€ (Azubigehalt, Kindergeld) + Nebenbei bei Subway gearbeitet, mal mehr mal weniger. Damals hatte ich auch eine Wohnung mit Warm 297€. War nicht gerade die feine Gegend aber nur 5 Min zur Arbeit zu Fuß und 10 Min zur Berufsschule. Heute bekommste hier für das Geld nicht mal eine Abstellkammer. Ich sag mal so, ich habe mir schon einen gewissen Lebensstandard erarbeitet, den ich halt schwer hergeben möchte. (Auto, hin und wieder mal ne Pizza bestellen, Netflix, Prime und Youtube+, Habe nen Haus mit Garten was natürlich auch viel Geld frisst).

Dass ich mich einschränken muss, das war mir von vornherein klar, daher mache ich ja auch noch nebenbei meine Geschäftchen auf selbstständiger Basis, aber bis das anläuft und mal was bei rum kommt, dauert es halt. Auch zu meinen Eltern fahren (600 Km) ist nicht mehr drin.

Meine Frau (nicht verheiratet) verdient ganz ok, aber ich habe auch Fixkosten und werden locker bis zur Hälfte des Azubihonorars aufgebraucht und da ist Tanken oder Einkaufen noch nicht dabei.

Aber was solls, ich meckere nicht, verhungern werde ich nicht und im Pappkarton werde ich auch nicht übernachten müssen.


Hey @monikam , Dein deutsch ist doch völlig Ok! da mache ich mir auch keine Sorgen.

@InetNinja , ich glaube dir sofort, dass dir das auf den Keks gegangen ist, ich geh auch schnell hoch :D die Zündschnur ist bei gewissen Dingen bei mir sehr kurz. Aber was solls ich sehe die Vorteile für mich gegenüber der jüngeren Generation. Also Lebenserfahrung, Erlebnisse die ein 16-20 Jähriger nicht gemacht haben kann. Vom lernen denke ich, dass ich auch da keinen Nachteil gegenüber den habe, die gerade aus der Schule sind... Halte mich ja ständig mit irgendwelchen Weiterbildungen Fit.

Mal sehen, bald geht´s los und das wird schon! Meistens ist es nicht ganz so schlimm wie man sich das Ganze ausmalt.


MFG Chris
 
  • Like
Reaktionen: InetNinja und monikam

monikam

Newbie
Registriert
21.07.2022
Beiträge
8
Ort
Essen
Beruf
Sterilisationsassistentin/Auszubildende Pflegefachfrau
Hi Chris,

danke für die aufmunternden Worte :-)

Ich habe gehört, dass es in diesem Beruf viel Latein gibt, sogar mehr als Deutsch. Was war für euch am schwierigsten? Habt ihr gute Tipps für Anfänger? ;))
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
04.09.2004
Beiträge
13.095
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Dass ich mich einschränken muss, das war mir von vornherein klar, daher mache ich ja auch noch nebenbei meine Geschäftchen auf selbstständiger Basis, aber bis das anläuft und mal was bei rum kommt, dauert es halt.
Nebentätigkeiten müssen beim Arbeitgeber angezeigt werden und können auch untersagt werden, wenn die Leistungen allzu sehr darunter leiden.

das Amt hätte mich damals zur Altenpflege unterstützt.

Da es die heute so ja nicht gibt müsste es dich Unterstützung von der Arbeitsagentur geben?
Da der TE wohl nicht von Arbeitslosigkeit bedroht ist, wird ihm keine Umschulung zustehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Martin H.

monikam

Newbie
Registriert
21.07.2022
Beiträge
8
Ort
Essen
Beruf
Sterilisationsassistentin/Auszubildende Pflegefachfrau
Ach was. Nur einige medizinische Fachausdrücke. Daran wird es nicht scheitern.
Mein Cousin, der im dritten Lehrjahr in Kleve ist, sagt, wenn er morgens zur Arbeit kommt, bekommt er ein Protokoll über Patienten in Lateinisch, diverse Abkürzungen etc. In den Prüfungen ist es auch wichtig, sagt er. Ich weiß nicht, wie es wirklich ist, weil ich noch nicht angefangen habe zu lernen, aber warum sollte er lügen. Außerdem finde ich es sinnvoll, denn Ärzte oder Pfleger, die nicht Deutsch können, können auch hier arbeiten.
 
  • Like
Reaktionen: Chris aus Smü

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
04.09.2004
Beiträge
13.095
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Mein Cousin, der im dritten Lehrjahr in Kleve ist, sagt, wenn er morgens zur Arbeit kommt, bekommt er ein Protokoll über Patienten in Lateinisch,
Also, sowas habe ich noch nie erlebt.

Diagnosen werden mit ihren lateinischen oder griechischen Bezeichnungen benannt. Die anatomischen Begriffe sind lateinischen oder griechischen Ursprungs. Abkürzungen gibt es viele, allgemeingültige wie EKG ebenso wie hausinterne. Aber es gibt keine Texte auf Latein, die Du Dir einprägen musst.

Die Ausbildung ist anspruchsvoll, aber machbar. Vielleicht kannst Du Dir ein medizinisches Wörterbuch in Deiner Muttersprache besorgen? Dann kannst Du die Fachbegriffe dort nachschlagen und verstehst sie vielleicht schneller, als sie aus dem Deutschen übersetzen zu müssen.
 

monikam

Newbie
Registriert
21.07.2022
Beiträge
8
Ort
Essen
Beruf
Sterilisationsassistentin/Auszubildende Pflegefachfrau
Also, sowas habe ich noch nie erlebt.

Diagnosen werden mit ihren lateinischen oder griechischen Bezeichnungen benannt. Die anatomischen Begriffe sind lateinischen oder griechischen Ursprungs. Abkürzungen gibt es viele, allgemeingültige wie EKG ebenso wie hausinterne. Aber es gibt keine Texte auf Latein, die Du Dir einprägen musst.

Die Ausbildung ist anspruchsvoll, aber machbar. Vielleicht kannst Du Dir ein medizinisches Wörterbuch in Deiner Muttersprache besorgen? Dann kannst Du die Fachbegriffe dort nachschlagen und verstehst sie vielleicht schneller, als sie aus dem Deutschen übersetzen zu müssen.
Ich denke, das meinte mein Cousin. Du hast mich mit einem Wörterbuch auf eine gute Idee gebracht, danke. Ich habe zu Hause Atlas der menschlichen Anatomie, aber auf Latein. Ich werde auch ein Wörterbuch kaufen. Danke für deine Antwort :-)
 

InetNinja

Poweruser
Registriert
24.01.2017
Beiträge
882
Ich denke, das meinte mein Cousin. Du hast mich mit einem Wörterbuch auf eine gute Idee gebracht, danke. Ich habe zu Hause Atlas der menschlichen Anatomie, aber auf Latein. Ich werde auch ein Wörterbuch kaufen. Danke für deine Antwort :-)
Welche Muttersprache sprichst du denn?
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!