Erfahrung von der Uniklinik Heidelberg

Snikki97

Newbie
Registriert
02.07.2017
Beiträge
1
Alter
23
Hallo liebe Leute,

Ich würde gerne eine Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpflegerin beginnen. Ich würde mich gerne in Heidelberg bewerben und wollte mal andere nach Ihren Erfahrungen fragen. Vorallem wie es ist dort auch zu leben?
Es wäre toll wenn jemand etwas berichten könnte.

Lg Nikki
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
04.09.2004
Beiträge
12.527
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Ich habe '99 in Heidelberg Examen gemacht. Es ist eine sehr schöne, lebendige Universitätsstadt und mir persönlich hat es dort gut gefallen.
 
S

Surrogat

Gast
Habe selbst fast 10 Jahre in HD gewohnt, was allerdings ebenso wie bei Claudia schon ein paar Jahre her ist - aktuell arbeitet meine Lebenspartnerin in der Uniklinik, was mir wieder ein paar Einblicke gestattet.

Von Seiten der Ausbildung scheint das UKHD recht viel Wert auf die Begleitung durch Praxisanleiter im Rahmen der Ausbildung zu legen; als eine der grössten Unikliniken in Deutschland profitiert man als Schüler sicherlich auch etwas von der engen Verküpfung mit der "forschenden und lehrenden" Medizin.
Inwieweit sich HD im Bereich der forschenden und lehrenden Pflege aufgestellt und entwickelt hat, kann ich dir nicht sagen.
Die aktuelle Anzahl an Stellenausschreibungen in allen Bereichen lässt als Indikator eine Übernahme nach der Ausbildung günstig aussehen - am Mangel an Pflegekräften wird sich in den nächsten Jahren nichts ändern.
Die generelle Anbieterdichte (Kliniken, ambulante Dienste, etc.) ist in der Region und im angrenzenden Rheinland-Pfalz hoch - eine Stelle danach m.E. quasi garantiert.
Das UKHD bietet einen eigenen dualen Studiengang über acht Semester an Studiengang Interprofessionelle Gesundheitsversorgung - über dessen Qualität kann ich zwar nichts sagen, würde in der aktuellen berufspolitischen Situation jedoch immer zu einer Ausbildung raten die dir die Möglichkeit gibt, sofern möglich, dich beruflich rasch höher (bzw. anderweitig) zu qualifizieren.

Das UKHD hat in den letzten Jahren sehr viel in Baumassnahmen investiert - aktuell ensteht dort die derzeit "modernste chirurgische Abteilung Deutschlands" direkt am Zoo:UniversitätsKlinikum Heidelberg: Neubau Chirurgie Heidelberg . Als Student/Schüler/Mitarbeiter profitiert man somit neben i.d.R. modernen Stationen z.B. von einem nagelneuen "REWE"-Einkaufsmarkt nahe des Bunsengymnasiums, der bis 00:00 geöffnet hat und diversen Parkhäusern auf dem Gelände.

Freizeitwert war (und ist) in HD als Universitätsstadt hoch - alleine die Uniklinik bietet für Mitarbeiter einges und diverses im Bereich "Betriebssport" an. Ich denke dass auch Auszubildende UniversitätsKlinikum Heidelberg: Betriebliche Gesundheitsförderung nutzen dürfen...langfristig ist das natürlich auch eine gute Perspektive.
Der Heidelberger Zoo (auf dem Gelände des Neuhenheimer Feldes) hat sich sehr positiv entwickelt und im botanischen Garten daneben kann man immer noch gut entspannen.
Das Neckarufer ist eigentlich für jeden und zu jeder Jahres- und Tageszeit empfehlenswert.
Die Metropolregion Rhein-Neckar (mit Kneipen, Einkaufsmöglichkeiten, Entertainment etc.) selbst ist sehr gut via Bahn verknüpft und man ist sehr fix im Bereich Karlsruhe bzw. Mannheim/Ludwigshafen. Über die Schiene Richtung Karlsruhe ist man auch recht fix im Elsass...landschaftlich und kulinarisch top.
Frankfurt/Main ist etwas weiter weg, aber auch (noch) gut zu erreichen.
HD verfügt über ein eigenes Einrichtungshaus schwedischer Herkunft in einem der Vororte, falls preiswerte Möbelierung relevant sein sollte.

Als Universitätsstadt ist Wohnraum natürlich begrenzt und daher teurer, allerdings gibt es diverses Wohnheime auf dem bzw. nahe des Campus - inwieweit Azubis dort Zugriff haben, solltest du vorher abklären. Meines Wissens wird gerade das "Markt Twain Village" der US Armee als Wohraum umgebaut - liegt in bequemer Pendelreichweite zum Neuenheimer Feld bzw. der Altstadt: heidelberg.de - Wohnen für Auszubildende
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
04.09.2004
Beiträge
12.527
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Als Universitätsstadt ist Wohnraum natürlich begrenzt und daher teurer, allerdings gibt es diverses Wohnheime auf dem bzw. nahe des Campus - inwieweit Azubis dort Zugriff haben, solltest du vorher abklären.
Es gibt dort ganze Etagen für Schüler, meines Wissens aber keine Garantie auf einen Wohnheimplatz. Unbedingt im Vorstellungsgespräch abklären!
 

schlitzkompresse

Poweruser
Registriert
27.01.2008
Beiträge
653
Beruf
Gesundheits- und Krankenpfleger; MKDA
Akt. Einsatzbereich
nicht in der Klinik
Dem Beitrag von @Surrogat ist nichts hinzuzufügen. I :lovelove: HD.
Und was den Wohnraum betrifft, selbst wenn du in der Umgebung von HD wohnst und auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen bist hast du eine extrem gute Infrastruktur.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!