Erfahrung mit verkürzter Ausbildung?

Jacki23

Newbie
Mitglied seit
14.04.2007
Beiträge
25
Moin, Moin

ich arbeite mittlerweile seit 19 Jahren in der Pflege und habe ein Examen in der Krankenpflegehelferin.

Nun interessierte ich mich für die verkürzte Ausbildung?

Hat damit schon jemand Erfahrung?
 

Martin H.

Poweruser
Mitglied seit
03.12.2016
Beiträge
3.550
Ort
Bayern
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Suchthilfe
Das hängt wohl sehr vom Bundesland ab, da die Helferausbildungen auch nach wie vor Ländersache sind... z. B.:

"Verkürzung der Ausbildung
Die Verkürzung der Ausbildung um 1 Jahr auf 2 Jahre ist möglich:

  • für staatlich anerkannte Altenpflegehelfer/innen und Krankenpflegehelfer/innen bzw. Gesundheits- und Krankenpflegeassistenten/innen: in Nordrhein-Westfalen, wenn der Notendurchschnitt auf Ihrem Prüfungszeugnis mind. 2,4 beträgt, in Hessen muss er mind. 3,4 betragen
  • für staatlich geprüfte Sozialhelfer/innen (jetzt Sozialassistenten/innen): nur in Nordrhein-Westfalen, wenn der Durchschnitt folgender 11 Noten auf Ihrem Abschlusszeugnis mind. 2,4 beträgt: Sozialpädagogik und Sozialpflege, Praxis Sozialpädagogik und Sozialpflege, Ernährung und Hauswirtschaft, Praxis hauswirtschaftliche Versorgung, Theorie und Praxis der Gesundheitsförderung, Deutsch/Kommunikation, Religionslehre, Sport/Gesundheitsförderung, Politik/Gesellschaftslehre, Abschlussarbeit 1, Abschlussarbeit 2
Die Verkürzung der Ausbildung um 1/2 Jahr auf 2 1/2 Jahre ist möglich:
  • für staatlich anerkannte Altenpflegehelfer/innen und Krankenpflegehelfer/innen bzw. Gesundheits- und Krankenpflegeassistenten/innen: in Nordrhein-Westfalen, wenn der Notendurchschnitt auf Ihrem Prüfungszeugnis zwischen 2,5 und 3,4 liegt, in Hessen muss er zwischen 3,5 und 4,4 liegen
  • für staatlich geprüfte Sozialhelfer/innen (jetzt Sozialassistenten/innen): nur in Nordrhein-Westfalen, wenn der Durchschnitt folgender 11 Noten auf Ihrem Abschlusszeugnis zwischen 2,5 und 3,4 liegt: Sozialpädagogik und Sozialpflege, Praxis Sozialpädagogik und Sozialpflege, Ernährung und Hauswirtschaft, Praxis hauswirtschaftliche Versorgung, Theorie und Praxis der Gesundheitsförderung, Deutsch/Kommunikation, Religionslehre, Sport/Gesundheitsförderung, Politik/Gesellschaftslehre, Abschlussarbeit 1, Abschlussarbeit 2

Wir beantragen für Sie bei der zuständigen Behörde die Verkürzung. Wenn die Verkürzung genehmigt worden ist, steigen Sie in einen laufenden Ausbildungsgang ein.
Möglicher Einstiegstermin 2020:

Verkürzung um 1/2 Jahr in Gelsenkirchen ab 01.10.20"

Quelle:
 

Jacki23

Newbie
Mitglied seit
14.04.2007
Beiträge
25
Hallo

Vielen dank für die Infos

Habt ihr dann eine gemischte Klasse (Kurs) wo die Leute die eine Vollständige Ausbildung machen (3 Jahre) mit den Leuten die die Verkürzte Ausbildung machen? Oder sind die Leute die eine Verkürzte Ausbildung "unter sich"?

Bitte nicht falsch verstehen
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
04.09.2004
Beiträge
12.237
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Für die betreffende Schule steht's ja ausdrücklich da: Wenn die Verkürzung genehmigt worden ist, steigen Sie in einen laufenden Ausbildungsgang ein.

Oder sind die Leute die eine Verkürzte Ausbildung "unter sich"?
Ich glaube kaum, dass dafür genügend Interessenten an einer Schule zusammenträfen. Unterricht für nur zwei Personen ist nicht rentabel.
 

Martin H.

Poweruser
Mitglied seit
03.12.2016
Beiträge
3.550
Ort
Bayern
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Suchthilfe
Obacht, die von mir verlinkten Infos betreffen NRW und Hessen!
Kann in anderen Bundesländern schon wieder ganz anders ausschauen.
Wir wissen ja nicht, wo Du her bist.
 

Maniac

Poweruser
Mitglied seit
09.12.2002
Beiträge
10.386
Akt. Einsatzbereich
[inaktiv]
Funktion
[inaktiv]
Zu GuK - Zeiten gab's auch 2JahresKurse als verkürzte Ausbildung, wo eben diese unter sich waren.

Ich weiß aber nicht, ob es das 2020 auch noch gibt. Und wo...
 
  • Like
Reaktionen: Martin H.

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!