Einstufung in die P-Tabelle ab Januar 2017 TVÖD K

Corfix

Junior-Mitglied
Mitglied seit
24.06.2003
Beiträge
45
Ort
Deutschland
Beruf
Fachkrankenpfleger A+I
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
stellv. Stationsleitung
Hat einer schon Erfahrungen mit der Einstufung? Wie erfolgt die Einstufung ? Wie läuft es wenn es zu unterschiedlichen Ansichten kommt? Wer vermittelt dann?
 

Röntgenbär

Junior-Mitglied
Mitglied seit
01.11.2007
Beiträge
58
Beruf
MTRA, Gesundheitsbetriebswirt
Akt. Einsatzbereich
Radiologische Diagnostik
Funktion
Bereichsleitung
Erfahrungen kann es ja noch keine geben, da die neue P-Tabelle erst im Januar an die Stelle der Kr-Tabelle tritt.
Zu unterschiedlichen Ansichten wird es aber ja nicht kommen können, da die Einstufung klar geregelt ist:

ver.di FB 3 schrieb:
"Die bisher in der Kr-Anwendungstabelle in einigen Kr-Gruppen von der allgemeinen Tabelle abweichenden Stufenlaufzeiten wurden mit Einführung der P-Tabelle angeglichen.

Die Überleitung erfolgt stufengleich und unter Beibehaltung der in ihrer Stufe zurückgelegten Stufenlaufzeit
Fällt die bisherige Stufe weg, erfolgt die Überleitung in die nächsthöhere Stufe. Die Stufenlaufzeit beginnt in diesem Fall von Neuem.
Ist durch die Verkürzung der Stufenlaufzeit am Tag der Überleitung die Stufenlaufzeit zum Erreichen der nächsthöheren Stufe erfüllt, beginnt in dieser nächsthöheren Stufe die Stufenlaufzeit von Neuem."
Quelle: Die neue Entgeltordnung für Gesundheitsberufe (TVöD kommunal), Veröffentlichung des ver.di FB 3
 

Corfix

Junior-Mitglied
Mitglied seit
24.06.2003
Beiträge
45
Ort
Deutschland
Beruf
Fachkrankenpfleger A+I
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
stellv. Stationsleitung
Danke für die Infos
Meine Frage ging in die Richtung was ist wenn AG und AN unterschiedlicher Meinung sind.
Noch eine Zusatzfrage : Wo hast du deinen Gesundheitsbetriebswirt gemacht?
 

Ivanca

Senior-Mitglied
Mitglied seit
17.10.2006
Beiträge
157
Ort
Bayern
Beruf
Krankenschwester,Pain Nurse
Akt. Einsatzbereich
Wiedereinsteiger
Das würde mich auch interessieren! I h soll ab Januar wieder im Klinikum abfangen. Weiß aber noch nicht in welchem Bereich ( nicht so einfach). Man hat mir gesagt je nachdem wo ich eingesetzt werde kann es zu rückstufungen kommen
 

Ivanca

Senior-Mitglied
Mitglied seit
17.10.2006
Beiträge
157
Ort
Bayern
Beruf
Krankenschwester,Pain Nurse
Akt. Einsatzbereich
Wiedereinsteiger
Danach wäre ich P8. Weil vorher 7a! Blöderweise weiß ich heute noch nicht wo ich ab 1. Januar 2017 eingesetzt werde und mein Arbeitgeber sagt ich könnte herabgestuft werden.
 

Reinsdyr

Senior-Mitglied
Mitglied seit
06.01.2016
Beiträge
154
Ort
Deutschland
Beruf
GuK-Azubi
Mit der 7a kommt man erstmal in die P7. Nur wenn es sich aus der alten 7a heraushebt, dann bekommt man die P8. Denn im Normalfall geht die P8 an die, die vorher die 8a hatten.
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
04.09.2004
Beiträge
12.118
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Danach wäre ich P8. Weil vorher 7a! Blöderweise weiß ich heute noch nicht wo ich ab 1. Januar 2017 eingesetzt werde und mein Arbeitgeber sagt ich könnte herabgestuft werden.
Weniger als EG 7a geht für dreijährige Ausgebildete gar nicht. Du könntest in eine andere Stufe kommen, die Entgeltgruppe kann in diesem Fall nicht sinken.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!