USA Deutsches Examen in USA

Amalia2010

Newbie
Mitglied seit
27.05.2017
Beiträge
1
Alter
42
Akt. Einsatzbereich
Onkologie
Funktion
Stationsleitung
Hallo, mich würde interessieren ob hier schon jemand mit deutschem Krankenpflegeexamen in den USA als RN gearbeitet hat und später das Examen ueber eine Credentialing Evaluation Agency auswerten hat lassen für eine Weiterbildung RN-BSN.
Wenn ja, welche Credentialing Evaluation kann empfohlen werden (WES, ECE etc?) und wie wurde die 3-jährige Deutsche Ausbildung jeweils ausgewertet (Diploma oder AA Degree).
Danke!
Amalia
 

Lisa1202

Newbie
Mitglied seit
24.10.2017
Beiträge
4
Alter
30
Akt. Einsatzbereich
ZNA
Funktion
GuKP
Hey, ich weis nicht ob es für dich noch aktuell ist aber : Ich bin seit 4 Tagen in den USA und sobald meine SSN da ist und meine Arbeitserlaubnis geht der ganze Prozess für mich los mein Examen anerkennen zu lassen etc etc. Lebe in Maryland mit meinem Ehemann :-)
 

Sternchen81

Newbie
Mitglied seit
26.03.2018
Beiträge
10
Beruf
Diplom-Pflegewirtin, Weltreisende
Hey, ich weis nicht ob es für dich noch aktuell ist aber : Ich bin seit 4 Tagen in den USA und sobald meine SSN da ist und meine Arbeitserlaubnis geht der ganze Prozess für mich los mein Examen anerkennen zu lassen etc etc. Lebe in Maryland mit meinem Ehemann :-)
Hast du "nur" die Krankenpflegeausbildung abgeschlossen oder auch ein Pflegestudium?
 
Zuletzt bearbeitet:

Lisa1202

Newbie
Mitglied seit
24.10.2017
Beiträge
4
Alter
30
Akt. Einsatzbereich
ZNA
Funktion
GuKP
Hey, ich habe kein Studium. Bin Gesundheits- und Krankenpflegerin seit 2014 und habe seitdem bis Ende Februar in einer Notaufnahme in einem Haus der Maximalversorgung gearbeitet.

Liebe Gruesse
 

Sternchen81

Newbie
Mitglied seit
26.03.2018
Beiträge
10
Beruf
Diplom-Pflegewirtin, Weltreisende
Hey, ich habe kein Studium. Bin Gesundheits- und Krankenpflegerin seit 2014 und habe seitdem bis Ende Februar in einer Notaufnahme in einem Haus der Maximalversorgung gearbeitet.

Liebe Gruesse
Also das wird ein schwieriges Unterfangen. Da benötigst du viel Zeit, Geduld und Geld.
Die Ausbildung wird in Nordamerika nicht anerkannt, Ausnahmen sind mir nicht bekannt. Oder hast du andere Infos?

Kanada und USA haben ähnliche Kriterien, ein gemeinsames Examen und dennoch muss man sich immer wieder neu registrieren, wenn man die Provinz/den Bundesstaat wechselt.

Hab es hier zusammengefasst, überwiegend für Kanada aber der Ablauf in den USA ist sehr ähnlich.

Bitte um Mitdenken für meinen weiteren Karrierepfad

Achso, WES ist wohl am ehesten mit deutschen Abschlüssen vertraut, allerdings etwas nervig und nicht sonderlich schnell bezüglich updated etc.
 

Lisa1202

Newbie
Mitglied seit
24.10.2017
Beiträge
4
Alter
30
Akt. Einsatzbereich
ZNA
Funktion
GuKP
Danke. Ich habe mich gut informiert!

Es kommt auf den Bundesstaat an in den man arbeiten möchte!
 

Sternchen81

Newbie
Mitglied seit
26.03.2018
Beiträge
10
Beruf
Diplom-Pflegewirtin, Weltreisende
Prima! Halt uns auf dem Laufenden, falls es dir nichts ausmacht.
 

Lisa1202

Newbie
Mitglied seit
24.10.2017
Beiträge
4
Alter
30
Akt. Einsatzbereich
ZNA
Funktion
GuKP
Gerne, aber wird noch dauern, da meine EAD noch nicht da ist . :-)
 

DirkK

Senior-Mitglied
Mitglied seit
11.05.2015
Beiträge
118
Ort
Zürich
Beruf
Dipl. Experte Intensivpflege
Anerkennung in den USA geht z.B. über CGFNS (CGFNS International Inc - Global Healthcare Community). Man braucht einen sehr langen Atem, da das Verfahren einige Monate dauert (bei mir waren es 6 Monate).
Wichtig ist für die Anerkennung, dass die Stundenanzahl in den verschiedenen Bereichen stimmt.
CGFNS ist aus dem Grund zu empfehlen, da man spatter für das Visum ein VisaScreen braucht, und CGFNS die einzige Institution ist, die das ausstellt. Lässt man die Ausbildung dort anerkennen sind bereits alle Unterlagen vor Ort.
Weiter muss man dann noch den NCLEX (Staatliches Examen) machen. Das ist etwas schwierig, da man dazu bei einem Board of Nursing registriert sein muss, und die meisten verlangen eine Sozialversicherungsnummer. Z.B. in Texas geht es auch ohne.
 

Deheli94

Newbie
Mitglied seit
04.06.2018
Beiträge
3
Alter
25
Akt. Einsatzbereich
Neonatologie
Funktion
Krankenschwester
Hallo zusammen,

ich hätte ein paar fragen zu diesem Thema. Ich habe mein Kinderkrankenpflege Examen 2017 absolviert und arbeite seit September 2017 auf einer pädiatrischen und neonatologischen Intensivstation.
Ich würde gerne für 1-1,5 Jahre in Cleveland (Ohio) als RN arbeiten. Habe mich schon etwas darüber informiert und weiß dass es langwierig und kompliziert ist und bin mir deshalb nicht ganz sicher, ob es sich lohnen würde für diesen kurzen Zeitraum.

1. Was habt ihr für Erfahrungen mit CGFNS gemacht? (Kosten/Zeitaufwand)
2. Worüber seid ihr zum NCLEX Frankfurt gekommen? (über google finde ich leider nichts nützliches)
3. Ist es möglich ohne NCLEX/CGFNS als LPN zu arbeiten?
4. Kennt ihr Alternativen um 1-1,5 Jahre in Clevelend sinnvoll zu nutzen? (möchte auf jedenfall etwas pflegerisches/medizinisches machen was mich weiterbringt)

Lieben Dank schon im Voraus!!
LG
 

DirkK

Senior-Mitglied
Mitglied seit
11.05.2015
Beiträge
118
Ort
Zürich
Beruf
Dipl. Experte Intensivpflege
Guten Morgen,
1. CGFNS ist tatsächlich ein langer Prozess, den man mit ein wenig Kleingeld abkürzen kann.
Der CES kostet 350 USD. Dazu kommen noch die Kosten für die Übersetzungen. Wenn alle Deine Unterlagen dann bei der CGFNS sind kannst Du noch den Expedited Service für 250 USD buchen, so dass Dein Report schneller bearbeitet wird. Ich habe diesen Service nicht gebucht, und alles in allem hat es bei mir etwa 6 Monate gedauert, wobei die CGFNS bei allen Stellen noch nachfragen hatte, was den Prozess verlängert hat.
2. NCLEX kannst Du nicht mehr in Frankfurt machen. Die nächste Stelle ist London.
3. Nein. LPN = Licensed practice Nurse, auch hier braucht man für die Lizenz die Evaluation und die Prüfung
4. Leider nein

Ich denke das Problem beginnt mit dem Visa. Wenn Du nur eine bestimmte Zeit in den USA bleiben willst, benötigst Du ein Non-Immigrant Visa. Das am ehesten zutreffende wäre ein H1-B. Dies ist jedoch an hohe Bedingungen geknüpft (http://www.immi-usa.com/h1b-visa/h-1b-nurses/).
Vielleicht solltest Du an eine Green Card (EB2) denken, und einen Sponsor suchen. Oft übernehmen die auch einen Teil der Kosten.

Liebe Grüsse

Dirk
 

Deheli94

Newbie
Mitglied seit
04.06.2018
Beiträge
3
Alter
25
Akt. Einsatzbereich
Neonatologie
Funktion
Krankenschwester
Vielen lieben Dank für die schnelle Antwort!
Das hilft mir mal weiter in meiner Entscheidung
 

DirkK

Senior-Mitglied
Mitglied seit
11.05.2015
Beiträge
118
Ort
Zürich
Beruf
Dipl. Experte Intensivpflege
Bezüglich des NCLEX - Du kannst Dich über Pearson Vue (Home | NCSBN) für den Test registrieren, und auch direct das Testcenter auswählen. Wenn es ausserhalb der USA ist, kostet es extra (100 USD).
Bevor Du Dich registrieren kannst, must Du jedoch vom BON die Genehmigung haben (ATT=authorization to test).
Es wird dabei noch ein bisschen tricky, denn Du must Dir ein BON aussuchen, bei dem Du auch ohne Sozialversicherungsnummer zum Test zugelassen wirst (z.B. Texas).
Auch hier hatte ich ein kleines Problem, da man die Registrierungsgebühr nicht online zahlen kann, sondern nur per Scheck, und die gibt es hier nicht mehr.

Es ist nicht ganz einfach, aber durchaus machbar.
 

Deheli94

Newbie
Mitglied seit
04.06.2018
Beiträge
3
Alter
25
Akt. Einsatzbereich
Neonatologie
Funktion
Krankenschwester
Danke für die Infos!

Müssen denn die CGFNS Zertifikate direkt an das BON des ausgewählten Staates gesendet werden?
 

DirkK

Senior-Mitglied
Mitglied seit
11.05.2015
Beiträge
118
Ort
Zürich
Beruf
Dipl. Experte Intensivpflege
Guten Morgen,

bei der Registrierung mit der CGFNS must Du auswählen, an welches BON Dein Bericht (CES) geschickt wird.
Möchtest Du mehrere BON angeben, must Du für jedes BON 100 USD extra zahlen.
Du selber erhälst eine Kopie vom Bericht, jedoch wird dieser nicht von den Boards akzeptiert. Das Board of Nursing muss den Bericht direct von der CGFNS erhalten.

Wenn Du weitere Fragen hast, immer drauf los.

Liebe Grüsse
 

A.C.

Newbie
Mitglied seit
15.05.2017
Beiträge
2
Alter
36
Akt. Einsatzbereich
Krankenpflege
Funktion
Krankenschwester
Ich bin schon ewig dran meine deutsche Ausbildung anerkennen zu lassen, nun erkennt die CGFNS das Schreiben nicht an, welches das Gesundheitsamt gesendet hat. Wie ist das bei euch gelaufen? Das Dokument vom Gesundheitsamt als licensing authority wird doch deutschlandweit gleich sein?
 

DirkK

Senior-Mitglied
Mitglied seit
11.05.2015
Beiträge
118
Ort
Zürich
Beruf
Dipl. Experte Intensivpflege
Die Frage hier ist, weshalb es nicht anerkannt wird.
Grundsätzlich bescheinigt das Gesundheitsamt nur, dass Du eine gültige Lizenz hast, und Dir diese nicht entzogen (oder disziplinarische Massnahmen) wurde.

Nachdem ich das Verfahren im 2010 ohne Probleme durchlaufen habe, kamen letztes Jahr mehrfach Nachfragen, da man überprüfen wollte, wer berechtigt ist, solche Bestätigungen auszustellen.

Wenn es eine solche Meldung ist, dann wird das Gesundheitsamt angeschrieben, und man wird dort anfragen, die notwendigen Informationen zu geben.

Aber letztlich ist die Frage, was genau sie nicht anerkennen.

Liebe Grüsse
 

A.C.

Newbie
Mitglied seit
15.05.2017
Beiträge
2
Alter
36
Akt. Einsatzbereich
Krankenpflege
Funktion
Krankenschwester
Auf dem Schreiben des Gesundheitsamtes wird angegeben, dass meine deutsche Berufserlaubnis uneingeschränkt ist und wann ich meine Berufserlaubnis erhalten habe. Nun beanstandet die CGFNS, dass kein Siegel drauf wäre, kein Datum drauf wäre etc...ich lasse das Dokument jetzt erst mal offiziell dort übersetzen. Auch habe das Gesundheitsamt die von der CGFNS zur Verfügung gestellten Papiere nicht beigelegt. Ich komme mir vor als hätte ich meine Ausbildung auf dem Mars gemacht.
 

DirkK

Senior-Mitglied
Mitglied seit
11.05.2015
Beiträge
118
Ort
Zürich
Beruf
Dipl. Experte Intensivpflege
Die Geschichte mit dem Siegel kenne ich, jedoch war immer ein "Amtssiegel" drauf.
Es ging dabei aber immer um die Klärung wer darf was, mit Unterschriftenliste.

Ich habe es so gemacht, dass ich meine Urkunde habe übersetzen lassen, das CGFNS Formular mitsamt der Übersetzung und der deutschen Kopie an das Gesundheitsamt, mit der Bitte, das dort hin zu schicken.
Beim ersten mal erklärte mir das Gesundheitsamt, dass sie den Brief nicht nach Amerika schicken dürften, da ja ich der Auftraggeber sei, und nicht die CGFNS. 20 Minuten Telefonat konnte da alles klären.

Ich drücke die Daumen, dass es klappt.
Hast Du schon weitere Pläne ?
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!