Desinfektion bei s.c. Injektion

gloria81

Newbie
Registriert
08.03.2010
Beiträge
18
Beruf
Krankenpflegerin
Hallo,

wollte mich mal umhören, wie ihr die Desinfektion bei s.c. Injektionen gelernt habt.

Ist das Prozedere sprühen, wischen sprühen, 15 sec. einwirken lassen noch auf dem allerneusten Stand ?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten.

Viele Grüße :-)
 
Ja, ist es. Allerdings EWZ nach Herstellerangaben beachten.
PS: Neuerdings wird unseren Schülern gelehrt unbedingt Handschuhe dabei zu tragen.
 
ich hab es auch gelernt MIT Handschuhen, genauso wie BZ Stixen ect...
 
und was wenn du nen Gefäß triffst? jetzt mal von der wahrscheinlichkeit abgesehen...

...das kann auch gut bluten...
 
und was wenn du nen Gefäß triffst? jetzt mal von der wahrscheinlichkeit abgesehen...

...das kann auch gut bluten...

Ohne Frage, ich sagte ja auch nur, dass ich noch gerlent habe, man brauche bei der s.c.-Injektion keine Handschuhe.
 
Jetzt bin ich verwirrt... Wieso sprühe ich, wisch es gleich wieder weg (Desinfektionswirkung gleich null?!?) und sprühe dann noch mal, um das dann endlich einwirken zu lassen? Will ich irgendwelche Rückstände abwaschen bevor ich endgültig desinfiziere?
 
Jetzt bin ich verwirrt... Wieso sprühe ich, wisch es gleich wieder weg (Desinfektionswirkung gleich null?!?) und sprühe dann noch mal, um das dann endlich einwirken zu lassen? Will ich irgendwelche Rückstände abwaschen bevor ich endgültig desinfiziere?


Hallo,

das erste Wischen dient tatsächlich der Reinigung. Die Desinfektionswirkung ist dann nach dem Auftrocknen erreicht.
Handschuhe sollen schon lange bei kontaminationsträchtigen Arbeiten getragen werden, nur drängt so mancher AG seine MA aus Kostengründen zum Verzicht. = Mitarbeitergesundheit gegen Kosten?!?

Matras
 
Eiso ich habs auch mit Srühen -> Wischen -> Sprühen gelernt aber bei unsere Lehrer ist die Einwirkzeit 30 Sekunden.
Da steht man immer ewig daneben!
 
Eiso ich habs auch mit Srühen -> Wischen -> Sprühen gelernt aber bei unsere Lehrer ist die Einwirkzeit 30 Sekunden.
Da steht man immer ewig daneben!


schau auf das Desinfektionsmittel drauf....was dort steht ist bindend....gibt unterschiedliche Zeiten...
 
Hallo!

Vorallem nach OPs find ichs wichtig einmal "säubernd zu wischen" (wie das klingt -.^) und dann desinfizierend. Wenn man manchmal so betrachtet was auf nem säubernden Tupfer drauf rumschwirrt..huuiuiuui...

Und die Einwirkzeit muss man halt überbrücken. So wie beim BZ messen auch.
(Tablettenschachtel einsammeln, fragen, was der Pat. für die Nacht braucht usw.usf.)

Aber: zu den Handschuhen...
..ich bin im ersten Kurs. Wir haben auch gelernt, dass wir ohne Handshcuhe spritzen. Wenn ich mir so vorstelle, dass in der Spätschicht eine Schwester für ca 20 Leute (und das is noch rel. wenig) zuständig ist und davon auch die meisten spritzen darf (Wenn der Pat. nicht gerade an einem Hep-Perf. hängt) dann jedesmal Handschuhe an, spritzen, Handschuhe aus, Händedesinfektion, nächster Pat. Handschuhe an, spritzen, ... so on.
Gruuuuselig :emba:

LG Honey.
 
Und wenn du dann mal das Glück hast nen infektiösen Patienten ne s.c Spritze geben zu dürfen der dann leider Blutet? Und zum Bsp. nicht gleich selber drücken kann oder du durch irgend einen anderen zwischenfall mit Blut in Kontakt kommst?

bei jeder bekannten Infektion zieht bestimmt jeder Handschuhe an...nur weiß man es ja nicht immer...

Außerdem kann man das auch oft Kombinieren...ich spritze zum Bsp. immer am Anfang....und leere dann nen Urinbeutel od. so bei dem Patienten...meistens ist da immer etwas!
 
Ich habe gelernt, nicht mehr zu sprühen, sondern die Alkoholtupfer zu nehmen. 30 Sekunden warten oder solange, bis es getrocknet ist, dann hat sich die Wirkung entfaltet.
Die Aussage unserer Schule dazu: Die Pads sind einzeln verpackt und auch steril. Nehme man Tupfer vom Spender, kann man nie sagen, wer die schon in den Händen hatte.
Allerdings müssen wir bei s.c. Injektionen auch keine Handschuhe tragen. Die Tatsache, dass man ein stark blutendes Gefäß erwische sei bei sachgemäßer Durchführung eher gering.
Wird auch in der Klinik so gehandhabt.
 
Warum soll ich denn bei einer s.c.-Injektion Handschuhe tragen? Selbst wenn ich ein Gefäß erwische, dürfte die Blutung minimal sein und ich habe immer noch Zeit, Handschuhe anzuziehen, um Blutkontakt zu vermeiden.
(Wenn ich bei einer s.c.-Injektion eine Spritzblutung auslöse, war eindeutig die Kanüle zu lang.)
 
Eiso ich habs auch mit Srühen -> Wischen -> Sprühen gelernt aber bei unsere Lehrer ist die Einwirkzeit 30 Sekunden.
Da steht man immer ewig daneben!

Also ich "entlüfte" dann immer die Spritze, während es einwirkt...bringt zwar erstma nix bis auf die Einwirkzeit ABER es motiviert anwesende Schüler zum nachdenken (evaluation der s.c.-Injektion) und vermittelt sorgfalt und sicherheit bei Patienten :king:
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 19 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!