Das zweite Wohnzimmer für Dialyse-Patienten ist größer geworden

Online-Team

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
05.02.2002
Beiträge
610
[26.10.2004]

Das zweite Wohnzimmer für Dialyse-Patienten ist größer geworden

Holzminden (26.10.04). Sie kommen regelmäßig, dreimal in der Woche, jeweils für fünf Stunden. Für die Dialysepatienten ist die Nephrologische Praxis auf dem Holzmindener Krankenhaus das zweite Wohnzimmer. Nur das hier nicht allein der Fernseher flimmert, sondern auch die Displays der High-Tech-Geräte für die Nierenersatztherapie. 18 Plätze hatte die Nephrologische Ambulanz bislang, jetzt sind in der ehemaligen Station D des Krankenhauses noch einmal neun Plätze hinzugekommen, samt einer modern eingerichteten Praxis. Dr. Ursula Wieneke-Shaw und Dr. Rolf Zimmermann wollen sie am Sonntag, 31. Oktober, im Rahmen des „Tag des der offenen Tür” des Evangelischen Krankenhauses Holzminden vorstellen (von 10.30 bis 17 Uhr). <<mehr>>

Quelle: www.tah.de
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!