Bildungskredit für zweite Ausbildung

Dieses Thema im Forum "Rund um Tarif- und Arbeitsverträge" wurde erstellt von felis92, 11.02.2013.

  1. felis92

    felis92 Newbie

    Registriert seit:
    14.01.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekauffrau
    Ort:
    Roth
    Hallo Mädels,

    ab 1.10.2013 fange ich meine Ausbildung als GuK an und ich freue mich schon riesig drauf!

    Das einzige, was mich momentan nachdenklich macht, ist das Finanzielle.
    Ich habe bereits eine abgeschlossene Ausbildung, somit keinen Anspruch auf Bafög o. ä., Wohngeld bekomme ich auch keins, da mein Partner zu viel verdient und somit bleibt mir bloß die Ausbildungsvergütung + Kindergeld.
    Definitiv zu wenig, da ich mir meinen erarbeiteten "Luxus" (Wohnung, Auto, Haustiere) keinesfalls aufgeben möchte bzw. teilweise auch nicht kann.

    Kennt sich jemand genauer mit Bildungskrediten aus? Ich komm damit nicht so ganz klar.
    Läuft das so, dass man monatlich Geld vom Kredit ausbezahlt bekommt und den nach der Ausbildung dann wieder in Raten zurückzahlt? Oder bekommt man da den kompletten Kreditbetrag auf einmal ausbezahlt?

    Wie ist das mit dem Gehalt meiner Eltern, fließt das mit in die Berechnug ein?
    Und welche Sicherheiten muss ich da geben, um einen Kredit zu bekommen?

    Danke für eure Hilfe!
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
  3. schwäbin71

    schwäbin71 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.02.2013
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Köln
    Lach CLaudia ich auch net

    Bin seit 4 Wochen am basteln das mein Finanzplan steht bis zu Ausbildung.
     
  4. felis92

    felis92 Newbie

    Registriert seit:
    14.01.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekauffrau
    Ort:
    Roth
    Mein Finanzplan steht seit Wochen, ich wusste nur nicht, dass ich nicht mal einen Bildungskredit bekomme!
    Aber sorry, dass ich gefragt hab - ist ja wie am Pranger hier, lieber vorschnell urteilen als einmal nachzufragen...
     
  5. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Wieso solltest Du keinen Bildungskredit bekommen können? Die Ausbildung ist im Prinzip Bafög-berechtigt, da staatlich anerkannt. Die Ausbildungsvergütung ist allerdings bei vielen Trägern weit überm Bafög-Höchstsatz. In dem Fall gibt's natürlich nicht noch Bafög oben drauf.

    Ansonsten einfach gucken, wo die Fixkosten ohne großen Qualitätsverlust runtergeschraubt werden können. Wenn das Auto notwendig ist, um den Ausbildungsplatz zu erreichen: schon im Herbst die Angebote der Versicherer checken, das hat bei mir mehrere hundert Euro jährlich gespart!

    Guck mal hier: Soooo viele User standen von einem ähnlichen Problem und haben's dann doch geschafft, sich für drei Jahre einzuschränken: http://www.krankenschwester.de/foru...umstieg-zweite-ausbildung-pflegeberuf-40.html
     
  6. felis92

    felis92 Newbie

    Registriert seit:
    14.01.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekauffrau
    Ort:
    Roth
    Einen Bildungskredit bekomme ich laut dem BVA nicht, da ich eine duale Ausbildung mache und diese nicht gefördert wird. Und ich bräuchte die Förderung auch von Anfang an, nicht erst ab dem 2. Lehrjahr, da reicht mir mein Azubigehalt dann auch.

    Und mir gings auch nicht drum, wo ich mich überall einschränken kann - darüber zerbreche ich mir selbst seit Wochen den Kopf - sondern eben darum, dass ich eine Möglichkeit suche, zumindest im ersten Jahr eine finanzielle Unterstützung zu bekommen.
    Einschränken kann ich mich kaum noch, da ich auf die eigene Wohnung angewiesen bin, mein Auto ebenso benötige und allein das schon fast den finanziellen Rahmen sprengt. Den einzigen Luxus, den ich mir noch "gönne" sind meine Katzen und die kommen für keinen Beruf dieser Welt weg ;)

    Aber danke für die Tipps, vielleicht finde ich noch eine andere Möglichkeit, um finanziell über die Runden zu kommen. Sonst muss eben doch meine Mutter dran glauben und mir einen "Kredit" geben :(
     
  7. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Haushaltsbuch führen und gucken, wofür das Geld weggeht. Und dann schauen, was wirklich notwendig ist. (Haustiere würde ich keinesfalls opfern, die Wohnung eventuell schon.)

    Es gibt viele kleine Geldfresser, die einem kaum bewusst werden, wenn man sie nicht mal schwarz auf weiß vor sich sieht. Der Coffee-to-go allmorgendlich am Bahnhof, die Zeitschrift beim wöchentlichen Supermarkt-Urlaub, das Fitnessstudie, in dem ich dreistellige Summen für einen Besuch pro Monat lassen kann - das läppert sich.

    Du hast noch ein halbes Jahr Zeit, Dir so ein Finanzpolster anzusparen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Bildungskredit für zweite Forum Datum
Job-Angebot Stationsleiter in der Intensivpflege (m/w) für eine pneumologische Intensiv- und Intermediate Care S Stellenangebote Montag um 13:19 Uhr
Impfschutz für die Ausbildung Hepatitis A+B Adressen, Vergütung, Sonstiges Montag um 08:44 Uhr
News Niels H.: Nach Mordserie geht‘s für Kollegen um die Resilienz Pressebereich Montag um 07:52 Uhr
Job-Angebot Pflegefachkräfte für die 1:1 Pflege in Heidelberg Stellenangebote Donnerstag um 11:05 Uhr
News Innovative Ideen für die Altenpflege gesucht Pressebereich 30.11.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.