Arbeiten in Griechenland

carmen

Poweruser
Mitglied seit
22.07.2002
Beiträge
857
Hi @all,

hab da mal ne Frage.

In ein paar Jahren möchte ich mir mit meinem Mann (auch Krpfl.) in Griechenland eine kleine Finka kaufen und nach Griechenland mit ihm (und meiner Katze) umsiedeln.
Dort möchte ich mich aber noch nicht auf das Altenteil zurück ziehen (und mein angetrautes Ehestück auch nicht), sondern dort meinen Dienst, wenn es geht auf einer Onko-Stat. verrichten.
Hat jemand ne Ahnung, wo ich mehr Info diesbezüglich her bekommen kann?

Danke für Eure Mühe im voraus

Tschüß

Carmen
 

Kps2001

Stammgast
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
203
Hi!

Ich weiß jetzt nicht, ob das Arbeitsamt direkt für Pflege in Griechenland Adressen zur Verfügung hat, aber sich da mal vorzustellen ist sicher nicht verkehrt! Weiß wohl, daß es viele Angebote für Skandinavien/ Schweiz/ Österreich gibt. Die könne Dir auch in etwa sagen, was Du da für Anforderungen brauchst (Anerkennung des Examens, Sprachkenntnisse usw.)

Schon mal unverbinbdlich im Net geschaut? :wink:
 

carmen

Poweruser
Mitglied seit
22.07.2002
Beiträge
857
:D :D Hi Alexandra,

danke für Auskunft, werde nachher rein schauen (Arbeitsamt PC) und mich informieren.
Eines hab ich schon in Erfahrung gebracht, nämlich dass das Examen in Griechenland anerkannt wird, ich meine jetzt von deutschen Schwestern und diese dort auch hoch willkommen sind.

Dank Deiner Info kann ich nun los legen.

Carmen
 

Kps2001

Stammgast
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
203
Na das ist ja schon mal ein Anfang! :wink:

Aber lass Dich von der Seite nicht allzu sehr verwirren, ich steig da nicht immer so durch, vor allem was Adressen angeht! :roll: :?
Aber mach sonst einfach einen Termin mit einem Berufsberater aus, die können Dir auch aktuelle Infos und Tips geben!

Viel Glück bei der Suche und präsentier Deine Erforschungen doch bitte (vor allem was man so alles beachten sollte um im Ausland arbeiten zu können)! Würd mich freuen! :D
 

Admin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
03.02.2002
Beiträge
1.031
Standort
Frankfurt am Main
Hallo Carmen,

hier eine interessante Adresse für alle, die gerne mal zum Arbeiten in's Ausland möchten:

Beratung

Europäisches Berufsberatungszentrum Nürnberg
Richard-Wagner-Platz 5
90443 Nürnberg
Tel. 0911/2 42 20 41 oder 0911/2 42 20 26 E-Mail: Berufsberatung_Nuernberg@t-online.de

Dies ist die offizielle Stelle für Euer Anliegen. Hier könnt Ihr bspw. erfahren

- wie die Jobsituation in dem jeweiligen Land ist
- welche Voraussetzungen man erfüllen muss
- welche Formalitäten erledigt werden müssten
- welche jeweiligen nationalen Zeitungen für die Jobsuche interessant sind
- usw.

Hoffe, dass diese Infos Euch bzw. Dir a bisserl weiterhelfen können...

Viele Grüße
Ralf
 

carmen

Poweruser
Mitglied seit
22.07.2002
Beiträge
857
:up: :mrgreen: Hallo Admin,
vielen Dank für Deine Hilfe, war genau der richtige Ansprechpartner (die Internet-Adresse).
Unser AA hier wußte da nämlich nicht so sehr Bescheid und der Berufsberater schaute mich beim Vortragen meines Anliegens an, als ob ich ihm den Kaffee klauen wollte. Da kam dieser "was wollen sie"??????????-Ausdruck in sein Gesicht. Dann hielt er mir eine Predigt, dass Deutschland wieder kurz vor dem Pflegenotstand sei und wie ich, die doch in Deutschland Sr lernen durfte (das Wort "durfte" ging mir schon gegen den Strich) und nun weg wolle ins Ausland.
Da war es nicht mehr vermeidbar, dass ich ihn aufklärte, dass ich weder nun noch jetzt nach Griechenland möchte, sondern in ein paar Jahren. Aber das verstand er auch nicht. Er entgegenete, ob ich mir einbilden täte, dass es in ein paar Jahren anders in der Pflege in Deutschland aussehen würde?. :twisted:
Er wollte mich eben nicht verstehen und konnte mir auch nicht sagen, wo ich fundiertere Auskünfte einholen könne. Nur, dass das deutsche Examen in Griechenland hoch willkommen und anerkannt sei, das erzählte er mir.
Na, da lasse ich mir von Nürnberg schriftliches Infomaterial schicken und forste mich mal durch.

:D Carmen
 

Panagioti

Newbie
Mitglied seit
15.10.2002
Beiträge
28
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Krankenhaus
yassu, Hallo Frau Carmen,
es freut mich wenn Ihnen mein Heimatland gefällt. Sprechen sie so gut griechisch, das sie mit den Patienten so kommunizieren können wie hier in Deutschland mit den Einheimischen, wie siehts mit der Schriftsprache aus, wegen der Dokumentation ?? ?
Wenn Sie eine allerdings eine Finka kaufen wollen, müssen Sie aber nach Spanien auswandern.
Mit der Onko Station müssen Sie aber lange suchen, vielleicht geht auch was anderes ??
Panagioti
 

carmen

Poweruser
Mitglied seit
22.07.2002
Beiträge
857
Hallo Panagioti,

ist das ein männlicher oder weiblicher Name? Sorry.
Bin bei weitem noch nicht soweit nach Griechenland auszuwandern, weil es noch an Wort und Schrift klemmt, wenn ich nur mal eine diese Eine Hürde denke, da gibt es noch ein paar mehr Hürden zu nehmen.
Aber ich habe auch noch ein paar Jahre Zeit.
Finkas sind für mich alle kleinen, von viel Natur umgebenen Häuser. Dabei ist es mir egal, ob man zu so einem Haus in Spanien Finka sagt und in Griechenland ein andres Wort dafür benutzt wird.
Klein, nicht prunkvoll, mit viel Natur drumherum sollte es sein.
Es muß keine Onko-Station sein, da geht ganz sicher auch etwas anderes. Dafür lege ich mich keinesfalls fest.

Jetzt hätte ich beinahe etwas vergessen :?
Herzlich Willkommen im Forum :lol: :!:

Bis bald

Carmen
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!