Arbeiten auf Teneriffa!

Carina!

Newbie
Mitglied seit
24.01.2006
Beiträge
2
Hallo ihr Lieben!

Mein Name ist Carina und ich bin seit 2004 examinerte Krankenschwester!
Ich wohne in Bayern und bin 21 Jahre alt!

Nach meiner Ausbildung bin ich kurz in die Ambulante Pflege! Dort hat es mir aber leider nicht so gefallen wie im Krakenhaus!
Daher war ich sehr froh, als mich der Pflegedienstleiter aus dem Krankenhaus, indem ich meine Ausbildung gemacht hatte gefragt hat, ob ich wieder kommen möchte!
So... dort bin ich jetzt wieder seit April 2005. Ich arbeite auf einer Station der Inneren Medizin mit Schlaganfall-Einheit!

Leider habe ich wie viele nur einen befristeten Vertrag der bis Ende Juni 2006 läuft!

Aber heute war mein Glückstag! :roll:

Wir haben seit Jahren immer wieder eine Patientin, die auf Teneriffa lebt und für die Krankenhausaufenthalte zu uns kommt!
Heute habe ich ihr von meinem Vertragsende erzählt und ob sie nicht eine Privatpflegerin bräuchte!
Natürlich habe ich das Anfangs als Scherz gesehen, aber sie war immer mehr begeistert von der Idee!
Jetzt hier meine Frage: Wie sieht denn so eine Arbeit aus?

Mir gefällt die Idee sehr gut, aber ich kenn mich überhaupt nicht aus!

Kennt sich jemand von Euch damit aus?? Hat jemand so etwas schon einmal gemacht?

Über Antworten bezüglich Versicherung, Aufenthaltsrecht, Gehalt, Urlaub etc. würde ich mich sehr freuen!!!

Viele Grüße Carina
 

Bea

Junior-Mitglied
Mitglied seit
20.01.2006
Beiträge
35
Alter
40
Ort
Nähe Nürnberg
Hallo Carina

versuchs doch mal bei www.spanischebotschaft.de !
Ich denke die können Dir einige Fragen beantworten. Unter "Arbeiten und Soziales" stehen ein paar Telefonnummern dabei.

Ansonsten frag doch einfach nochmal die Patientin wenn sie noch da ist.
Wenn sie wirklich daran Interesse hat, kann sie sich auch für Dich auf Teneriffa schlau machen zwecks Arbeitsgenehmigung und dergleichen.

Viel Glück und ab in die Sonne

Dein ehemaliges Bezugskind Bea :wavey:
 

Carina!

Newbie
Mitglied seit
24.01.2006
Beiträge
2
Hi Bea!
Das ist ja lustig!!!

Danke für den Tip! Ich glaub das hat sich erledigt, die Patientin hat jetzt erst mal eine Oberschenkelhalsfraktur und liegt auf A1! :-)

LG Carina
 

Acenta

Newbie
Mitglied seit
15.02.2006
Beiträge
12
Hallo Carina

Hallo Carina, oder besser gesagt, hola, que tal??? So das hast du natürlich verstanden. Arbeiten auf der Insel des ewiges Frühlings? Es ist ein Traum, den ich 4 Jahre erlebt habe. Gehe auf die Seite:fidee: www.t-holiday.de (Teneriffa-holiday). Da siehst du weitere Infos über die wunderschöne Insel und bei weiteren Fragen kannst du mich einfach unter der dort angegebenen Nummer anrufen. :thinker:
 

-Jenny-

Newbie
Mitglied seit
18.02.2006
Beiträge
10
Bei einem Arbeitsverhältnis in einem privaten Haushalt ist einiges zu bedenken:

Als erstes ist es nicht die eigene Familie.
Der Arbeitsumfang umfasst schnell Haus, Hof und Garten.
Der tägliche Zeitaufwand ist gleich mal bei 12 Stunden am Stück und Nachts hat man noch Rufdienst.

Es bleibt keine Zeit für ein eigenes Leben, Interessen und der Druck, bzw. die Anforderungen (wie z.B. die Essenswünsche) nehmen stetig zu.

Aber ansonsten muss vorher die Arbeitszeit und das Arbeitsfeld fest vereinbart werden. Kost und Logie haben frei zu sein. Die Telefonabrechnung hat über eine eigene Nummer zu erfolgen.

Und nun steht auch noch die Frage nach dem Gehalt – das Leben auf einer Insel ist in aller Regel kostspielig, die Flugkosten sind zu berücksichtigen, vielleicht möchtest du dir eine kleine Wohnung in Deutschland halten – 2000,- € Netto sollten das Minimum sein, aber wenn die Dame bereit währe dies zu zahlen, würde sie auch eine Schwester vor Ort einstellen.

Nehme vielleicht bei Gelegenheit einen Monat Urlaub (bezahlt oder unbezahlt) und arbeitet dort erst mal zu Probe. … Arbeiten im Urlaub ist gesetzlich verboten und du solltest es deinem jetzigen Arbeitgeber nicht mitteilen.

Ich persönlich würde Beruf und Privat immer trennen, aber mit 21 hätte ich es vielleicht auch mal probiert.

Dann mal viel Glück im weiterem Leben, wie auch immer du dich entscheidest.

Jenny
 

Acenta

Newbie
Mitglied seit
15.02.2006
Beiträge
12
Das Leben auf Teneriffa ist ganz anders. Was meinst du mit 2000€ Nettoverdienst sollten es sein???? Wer verdient denn 2000€ Netto??? Du mußt die Lebensunterhaltungskosten berücksichtigen. Du zahlst für Miete in Deutschland min. 500 € warm. Auf Teneriffa die Hälfte. Wenn du hier ordentlich essen gehst, zahlst du für zwei Personen nicht unter 40€, dort 10€, eine Schachtel Zigaretten 1€, usw. Du siehst, mit 1000 € netto führst du auf Teneriffa ein Leben wie die Könige (ok a bisl übertrieben). Und vergiß nicht: Du hast da Sonne, Strand, das Meer und noch mehr...:king:
 

naemi

Senior-Mitglied
Mitglied seit
02.02.2006
Beiträge
134
Ort
Livorno
arbeiten im sonnigen ausland

nun teneriffa ist spanien, dort habe ich keine erfahrung. jedoch arbeite ich in italien, direkt am meer, im öffentlichen dienst. habe ein netto gehalt von 1500 euro und eine 36 stunden woche. in italien herrscht personalmangel seit dem du die ausbildung an der uni selber finanzieren musst. unsere deutsche ausbildung wird ohne probleme anerkannt. die sprache ist recht leicht zu erlernen. für alle die keine festanstellung oder familiäre verpflichtung in deutschland haben eine nette abwechslung. denke ist besser als hausmädchen im privathaushalt auf teneriffa.
 

-Jenny-

Newbie
Mitglied seit
18.02.2006
Beiträge
10
Hört sich doch einfach verlockend an – vielleicht ist das mal eine Alternative zum dem Schneechaos in München. Ein bisschen Italienisch und es erschließt sich gleich eine neue Welt.

Viel Spaß weiterhin :flowerpower:


-Jenny-
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!