Wiedereinstieg

Ena

Newbie
Mitglied seit
28.07.2004
Beiträge
1
Hallo Ihr da draussen!

Nach 9 Jahren Familienpause bin ich nun wieder in den Beruf eingestiegen :-) . Als ich aufgehört habe hatte ich Kr. 6 Stufe 7, nun soll ich mit Kr 4 Stufe 1 wieder anfangen!? Ich bin teilzeitbeschäftigt 25 h in der amb.Pfl. mein AG zahlt nach BAT.
Wer kann mir sagen, ob´s ok ist?

Dank Euch

Ena
 

Andre_Winter

Gesperrt
Mitglied seit
09.07.2004
Beiträge
151
Beruf
Krankenpfleger
Hallo Ena!

Hier erstmal der Originaltext des BAT:

Grundvergütung

§ 27 (2) Wird der Angestellte in den Vergütungsgruppen III bis X spätestens am Ende des Monats eingestellt, in dem er das 31. Lebensjahr vollendet, erhält er die Grundvergütung seiner Lebensaltersstufe. Wird der Angestellte zu einem späteren Zeitpunkt eingestellt, erhält er die Grundvergütung der Lebensaltersstufe, die sich ergibt, wenn das bei der Einstellung vollendete Lebensalter um die Hälfte der Lebensjahre vermindert wird, die der Angestellte seit Vollendung des 31. Lebensjahres zurückgelegt hat. Jeweils mit Beginn des Monats, in dem der Angestellte ein Lebensjahr mit ungerader Zahl vollendet, erhält er bis zum Erreichen der Endgrundvergütung die Grundvergütung der folgenden Lebensaltersstufe. Für Angestellte der Vergütungsgruppe I bis II b gelten die Sätze 1 bis 3 entsprechend mit der Maßgabe, daß an die Stelle des 31. Lebensjahres das 35. Lebensjahr tritt.

§ 27 (7) Der Angestellte, der länger als sechs Monate ohne Bezüge beurlaubt gewesen ist oder dessen Arbeitsverhältnis aus einem anderen Grunde geruht hat, erhält die Grundvergütung, die sich für ihn nach Absatz 2 und Absatz 6 Unterabs. 2 ergeben würde, wenn das Arbeitsverhältnis mit Ablauf des Tages, der dem Tage des Beginns der Beurlaubung oder des Ruhens vorangegangen ist, geendet hätte. Satz 1 gilt nicht für die Zeit einer Kinderbetreuung bis zu drei Jahren für jedes Kind, für die Zeit des Grundwehrdienstes oder des Zivildienstes sowie für die Zeit einer Beurlaubung, die nach § 50 Abs. 3 Satz 2 bei der Beschäftigungszeit berücksichtigt wird.


Vergütung Nichtvollbeschäftigter

§ 34 (1) Nichtvollbeschäftigte Angestellte erhalten von der Vergütung (§ 26), die für entsprechende vollbeschäftigte Angestellte festgelegt ist, den Teil, der dem Maß der mit ihnen vereinbarten durchschnittlichen Arbeitszeit entspricht. Arbeitsstunden, die der Angestellte darüber hinaus leistet, können durch entsprechende Arbeitsbefreiung unter Fortzahlung der Vergütung (§ 26) und der in Monatsbeträgen festgelegten Zulagen ausgeglichen werden. Soweit ein Ausgleich nicht erfolgt, erhält der Angestellte für jede zusätzliche Arbeitsstunde den auf eine Stunde entfallenden Anteil der Vergütung eines entsprechenden vollbeschäftigten Angestellten; § 17 Abs. 1 bleibt unberührt.

Zur Ermittlung des auf eine Stunde entfallenden Anteils der Vergütung ist die Vergütung des entsprechenden vollbeschäftigten Angestellten durch das 4,348fache der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (§ 15 Abs. 1, 2 und 4 und die Sonderregelungen hierzu) des entsprechenden vollbeschäftigten Angestellten zu teilen.


§ 34 (2) Absatz 1 gilt entsprechend für die in Monatsbeträgen festgelegten Zulagen, soweit diese nicht nur für vollbeschäftigte Angestellte vorgesehen sind.

Quelle: http://www.angestelltentarifvertrag.de/bundes-angestelltentarifvertrag-2.htm

Das ganze auf Deutsch: Du hast leider nicht Dein Alter angegeben, noch den konkreten Anlaß Deiner Familienpause. Daher ist es schwierig, exakt zu sagen, wo Du eingestuft gehörst.


Schau mal in die Gehaltstabelle von Carelounge :
http://www.carelounge.de/altenarbeit/gesetze/bat_west.php


Bei einem öffentlichen Träger einer Pflegeeinrichtung könntest Du zum Beispiel die Personalabteilung anrufen oder aufsuchen und Dich erkundigen, wieviel Gehalt Dir zusteht im Falle einer Einstellung. Auch die Agentur für Arbeit kann Dir genaue Daten geben, da man dort auch im öffentlichen Dienst arbeitet.

Ich hoffe, Du kannst was mit diesen Informationen anfangen!

Viele Grüße!
Andreas
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.868
Standort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hallo zusammen!
Andreas, warum schreibst du so gross???

Ena, die Stufe 1 ist sicherlich nicht richtig, geh zu deiner Personalstelle und frage konkret nach, ggf, auch beim Personalrat, sofern es dort im ambulanten Pflegedienst sowas gibt.
Kann es evtl auch sein, das dein neuer Arbeitgeber nur BAT-angelehnt bezahlt? Ambulante Pflegedienste machen sowas!!!
Zur Zeit kursieren da die seltsamsten Vertragsvereibarungen, so das jeder Arbeitsrechtler als erstes fragt, auf welchen Tarifvertrag sich dein Arbeitsvertrag bezieht. Guck da mal rein und schreib, was da drin steht. Und auch die genaue Bezeichnung deiner Vergütungsgruppe.
Erst dann kann man dir hier eine Richtung empfehlen.
Ganz so einfach, wie es Andreas hier sieht ist es nicht mehr, durch die Privatisierungen werden viele Tarifverträge neu abgeschlossen, so das sogar z.B. Krankenschwestern in ein und demselben Haus nach unterschiedlichen Tarifen bezahlt werden.

In dem Carelounge- Link sind leider uralte Tabellen eingestellt
(Gültig ab 01. September 2001 bis 31. Oktober 2002)

Aktuelle Tabellen:
nimm den hier für BAT-West(alte Bundesländer):
*(Defekter) Link entfernt*
und den für ost:
*(Defekter) Link entfernt*
 

Andre_Winter

Gesperrt
Mitglied seit
09.07.2004
Beiträge
151
Beruf
Krankenpfleger
Hallo Ena!

Sorry für den überholten Link.
@ Flexi: Ich habe keine Ahnung, warum ich so gross schreibe.
Habe nichts an den Einstellungen gemacht. Kann ich die Textgroesse aktiv beeinflussen?
Grüsse!
Andreas

 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!