Wiedereinstieg Anästhesie

Hat man nach einer längeren Pause und wenig Berufserfahrung reale Chancen in der Anästhesiepflege?

  • Ja auf jeden Fall

    Stimmen: 2 33,3%
  • Nein, unter keinen Umständen

    Stimmen: 0 0,0%
  • Wenn man sich Mühe gibt vielleicht.

    Stimmen: 2 33,3%
  • Ja, aber es ist sehr schwer

    Stimmen: 2 33,3%

  • Umfrageteilnehmer
    6

Sr.Nessa10

Newbie
Registriert
07.02.2016
Beiträge
1
Alter
30
Ort
Bayern
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Krankheitsbedingte Pause zuvor Viszeralchirurgie / Endokrine Chirurgie
Hallo ihr Lieben,
ich wollte mal eure Meinungen hören. Ich wurde 2012 examiniert und habe anschließend auf einer Visceralchirurgie mit interdisziplinärer Bauchstation, endokriner Chirurgie und x verschiedenen anderen Fachrichtungen gearbeitet. Nun war ich selbst eine ganze weile krank. Bereits in der Ausbildung hat mich die Anästhesie besonders interessiert und jetzt überlege ich, es tatsächlich zu wagen und mich für die Anästhesie zu bewerben. Man sollte vielleicht noch dazu sagen, dass ich bereits vor meiner Ausbildung im Rettungsdienst ehrenamtlich tätig war und entsprechende Weiterbildungen besucht habe. Was aber die Anästhesiepflege betrifft, hatte ich halt zwei Wochen Einsatz während der Ausbildung aber ansonsten bisher keine Erfahrungen. Ist das ein Problem? Oder glaubt ihr, ich habe dort eine Chance? Wie ging es euch beim Einstieg? Wie läuft die Einarbeitung so im Allgemeinen ab? Welcher Tarifvertrag würde in einem Uniklinikum angewendet werden? Und langfristig gesehen: Wie ist das mit der Fachweiterbildung genau?
So das waren viiiiiiele Fragen, ich hoffe ihr könnt mir ein paar beantworten.
Danke schonmal
Viele liebe Grüße
Sr.Nessa
 

WildeSchwester

Poweruser
Registriert
16.01.2015
Beiträge
593
Ort
Hoher Norden
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Notaufnahme
Wie reell deine Chancen sind hängt sicher zum Einen davon ab wie lange du jetzt aus der Pflege raus bist und zum Anderen vom Haus in dem du dich bewerben willst.
Was die Fachweiterbildung betrifft so meine ich mich zu erinnern dass man eine gewisse Zeit Anästhesie gearbeitet haben muss, bevor man sie machen kann. Ich glaube 2 Jahre sind das.
Eine Chance hast du wahrscheinlich.Aber wie hoch die ist :weissnix:
 
  • Like
Reaktionen: Sr.Nessa10
G

Gelöschter User 50029

Gast
da du keinerlei erfahrung in diesem bereich hast, würde ich dir empfehlen erst mal in nem kleineren haus anzufangen und nicht direkt an ne uniklinik zu gehen.. denke dass ist besser für den anfang und ein leichterer einstieg.

zwecks FWB: man braucht 2 jahre berufserfahrung wovon mind. ein halbes jahr auf intensiv oder anä sein muss um zugelassen zu werden

wenn du noch fragen hast, kannst mir auch ne PN schicken. gute entscheidung & viel erfolg!!
 
  • Like
Reaktionen: Sr.Nessa10
Registriert
19.05.2007
Beiträge
1.059
Beruf
Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
Hallo Nessa,

aus eigener Erfahrung kann ich eine Uniklinik zum Einstieg in die Anästhesie durchaus empfehlen. Aber: wenn möglich, such dir eine aus, die Einarbeitungsprogramme für Berufseinsteiger anbietet. Dort hat man Erfahrung mit unerfahrenen Kräften und es gibt oft nicht nur "Training on the job", sondern auch mehrtägige Schulungen zu Gerätetechnik und anderen im Bereich Anästhesie / Intensiv relevanten Themen.

Gruß
Die Anästhesieschwester
 
  • Like
Reaktionen: Sr.Nessa10

Bachstelze

Poweruser
Registriert
10.03.2011
Beiträge
2.145
Ort
NRW
Beruf
Fachkrankenschwester OP, Anästhesie, KODA
In kleinen Häusern gibt es selten freie Stellen in der Anästhesie und die werden entweder intern besetzt oder man sucht Fachpersonal.

Die große Uniklinik ist meiner Meinung nach die einzige Möglichkeit für die TE in die Anästhesie reinzurutschen. Es sei denn, man möchte die Nadel im Heuhaufen suchen.
 
  • Like
Reaktionen: Sr.Nessa10

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 19 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!