Wie lange frei nach Nachtdienst?

Isidor

Senior-Mitglied
Mitglied seit
08.02.2012
Beiträge
178
Beruf
Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Kinder und Jugendpsychiatrie
Hallo Forianer,

Meine Frage steht schon oben.
Wie lange habt ihr frei nach dem Nachtdienst?
Und wie kommt ihr damit zu recht wenn ihr nach 4 oder 5 Nächte gleich im Tagesdienst arbeiten müsst? Ich meine gleich nach dem Ausschlaftag. Zum Beispiel am Montag raus und am Dienstag Frühdienst.

Und warum können bestimmte Kliniken noch das 1 zu 1 model anbieten, sprich 4 Nächte und danach 4 Tage frei?
Ich schreibe keine Dienstpläne und habe natürlich keine Ahnung...ich wundere mich nur warum die die länger frei haben trotzdem auf ihre Stunden kommen...bzw. Warum habe ich nicht andere freie Tage wenn ich gleich nach dem ND wieder antreten muss.

Wir haben eine 6 Tage Woche und haben regelmäßig 11 bis 12 Tage am Stück.
 

Resigniert

Poweruser
Mitglied seit
27.12.2012
Beiträge
929
Beruf
GuK
Akt. Einsatzbereich
Innere Medizin
Es gibt keinen Ausschlaftag, es gibt nur das Arbeitszeitgesetz. Zwischen 2 Schichten müssen 11 RuheStunden liegen, im Ausnahmefall 10 Stunden. Zwischen Ende deiner Nacht und dem Frühdienst liegen mehr als 11 Stunden. Jede Klinik/Station macht es anders. Sprich es doch mal auf einer Stationsbesprechung an.
Natürlich ist eure Dienstplangestaltung nach dem Nachtdienst suboptimal, aber gesetzeskonform
 
  • Like
Reaktionen: Isidor

tacoshy

Senior-Mitglied
Mitglied seit
16.12.2016
Beiträge
119
Alter
30
Ort
Wuppertal
Beruf
RetAss (HEMS & Med. Flugbegleiter), Schüler GuK
Akt. Einsatzbereich
KP-Schule
Funktion
Pflegeschüler
Ich kenne auch das 1:1 Modell wobei max. 3 freie Tage gegeben werden. Dadurch werden auch Überstunden abgebaut (-Stunden durch die Ausschlaftage)
 
  • Like
Reaktionen: Isidor

Maniac

Poweruser
Mitglied seit
09.12.2002
Beiträge
10.386
Akt. Einsatzbereich
[inaktiv]
Funktion
[inaktiv]
Das kommt stark auf die Länge eurer Nachtdienste an.
 
  • Like
Reaktionen: Isidor

Joerg

Poweruser
Mitglied seit
09.03.2006
Beiträge
2.521
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Betriebsrat
Funktion
stellv. Betriebsratsvorsitzender, Sprecher der ver.di-Vertrauensleute
Das kommt stark auf die Länge eurer Nachtdienste an.

Das müssten aber lange Dienst sein, um bei dem "1:1-Modell" ohne Stundenabbau hinzukommen.

Wie hier schon richtig geschrieben wurde, es gibt keine gesetzliche Regelung, wie viel frei nach Nachtdiensten sein muss. Es gibt das Arbeitszeitgesetz und das schreibt 11 Stunden (in Einrichtungen in denen 24 Stunden Menschen betreut werden, können diese 11 Stunden auf 10 reduziert werden) dienstfrei zwischen zwei Schichten vor. Ich kenne Kliniken die haben späte Spätdienste und scheuen sich dann auch nicht ihre Mitarbeiter nach einem Nachtdienst in so einen Dienst zu packen, da die 10 Stunden eingehalten werden. Das ist zwar arbeitsmedizinisch und menschlich abartig, aber rechtlich konform.
Kliniken die z.B. nach 3 Nächsten 3 Tage frei geben, sind löblich, aber dieses Modell funktioniert nicht ohne den Abbau von Überstunden. Da in der Pflege in der Regel genug Überstunden da sind, ist dies natürlich ein netter Weg diese abzubauen.
 
  • Like
Reaktionen: Isidor

Maniac

Poweruser
Mitglied seit
09.12.2002
Beiträge
10.386
Akt. Einsatzbereich
[inaktiv]
Funktion
[inaktiv]
Mit dem Wochenende geht das :-)

Wir hatten seinerzeit 10h- ND. Ich hab immer gerne 4, nach Möglichkeit 5 Dienste gemacht. Das frei kann man sich ausrechnen. Wenn ein ND nur 8h hat und dann noch wünsche wie bitte nur zwei ND am Stück geäußert werden, dann ist selbst nur der ausschlaftag schon stundenabbau...
 
  • Like
Reaktionen: Isidor

Isidor

Senior-Mitglied
Mitglied seit
08.02.2012
Beiträge
178
Beruf
Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Kinder und Jugendpsychiatrie
Wir haben 10h-ND und wünsche habe ich nur ganz selten.
Nach 2 Nächte gleich wiederkommen ist ja kein Problem aber nach 4 oder 5 schon.

Zwei Freunde von mir arbeiten in verschiedene Unikliniken und machen meistens 6 bis 9 ND am Stück. Und danach haben sie eben 6 bis 9 Tage frei.
 

Martin H.

Poweruser
Mitglied seit
03.12.2016
Beiträge
3.554
Ort
Bayern
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Suchthilfe
Wie lange habt ihr frei nach dem Nachtdienst?
Und wie kommt ihr damit zu recht wenn ihr nach 4 oder 5 Nächte gleich im Tagesdienst arbeiten müsst? Ich meine gleich nach dem Ausschlaftag. Zum Beispiel am Montag raus und am Dienstag Frühdienst.
Das habe ich mir sogar mit Absicht geben lassen, um mich leichter wieder umzustellen (als ich noch Nachtdienst gearbeitet habe). Aber nicht Frühdienst, sondern Spätdienst. Die freien Tage zwischen Nachtdienst und Tagdienst waren bei mir komplett für den *****, davon hatte ich gar nichts.
 
  • Like
Reaktionen: Isidor

Joerg

Poweruser
Mitglied seit
09.03.2006
Beiträge
2.521
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Betriebsrat
Funktion
stellv. Betriebsratsvorsitzender, Sprecher der ver.di-Vertrauensleute
Wir haben 10h-ND und wünsche habe ich nur ganz selten.
Nach 2 Nächte gleich wiederkommen ist ja kein Problem aber nach 4 oder 5 schon.

Zwei Freunde von mir arbeiten in verschiedene Unikliniken und machen meistens 6 bis 9 ND am Stück. Und danach haben sie eben 6 bis 9 Tage frei.

Rechne doch mal. Nehmen wir mal einen Tagdienst mit 7,7 Std. und den Nachtdienst mit 10 Std. Du machst also pro Nacht 2,3 Std. gegenüber dem Tagdienst gut. Bei 6 Nächten sind das 13,6 Std. Das sind also nicht mal ganz zwei Tage, die Du in 6 Nächten rausarbeitest. Wenn dann vielleicht noch ein WE ausgeglichen werden muss, oder ohnehin die freien Tage fällt, sind knapp 4 Tage. Bei Deinem Beispiel wirst Du immer Minusstunden machen, zumindest in der 5-Tage-Woche. Ich bin jetzt aber zu faul, dass Ganze für 'ne 6-Tage-Woche zu rechnen. Da könnte es eventuell hinkommen, wobei ich mir kaum denken kann, dass irgend 'ne Uniklinik noch doch 6-Tage-Woche hat.
 
  • Like
Reaktionen: Isidor

novalgin

Senior-Mitglied
Mitglied seit
01.11.2013
Beiträge
131
Beruf
Gesundheits- und Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
ITS
Wie die Rechenbeispiele es oben beschreiben. Wenn die Ist-Stunden das hergeben, kann man ein langes nd frei machen. Freie Tage sind ja kein Geschenk des AG, sondern der Ausgleich für geleistete Mehrarbeit.

Ich hab grad den Umstieg von 38,5std woche mit langen (9,75std) nachtdiensten zur 40std woche mit gleichlangen schichten gemacht. Beides in 5-tage-woche. Vorher hatte ich gerne nach 5nächten übers we, bis einschließlich das kommende we frei. Jetzt sind es meist nur 1-3 tage. Die frage ist nur was einem besser gefällt. Ich kann mich noch nicht wirklich entscheiden. Aber die kurzen nachtdienste sind schon deutlich weniger anstrengend.

Und 6-tage-woche wär für mich ein kündigungsgrund. Aber das bringt mich auf eine andere Frage, ich mache da mal nen thread auf.
 
  • Like
Reaktionen: Isidor

amezaliwa

Poweruser
Mitglied seit
13.12.2007
Beiträge
2.151
Ort
Franken
Beruf
Krankenschwester mit WB Stroke Unit, RbP
Akt. Einsatzbereich
Stroke Unit mit Frühreha
Es sind lt. interner Regelung die nun schon seit ein paar Jahren gilt am Stück maximal 3 ND zu verplanen, 2 sind es meist.
Die Regel ist am Tag drauf ein SD. Paar Tage später der etappenweise Wechsel zum FD.
Mehr ND'e - werden es nur im Krankheitsfall. Dann bin ich aber unwillig und meine direkt im Anschluss verplanten Tagdienste darf jemand anderes übernehmen, WENN ich schon einspringe und komplett umswitche in den ND-modus dann....komm ich nicht tags drauf wieder und 2 Tage drauf auch definitiv nicht zum FD - das ist für mich persönlich dann auch nicht verhandelbar - wofür sich bislang auch immer eine Lösung gefunden hat. Geben und nehmen halt.
Wir haben die 5-Tage-Woche.
Ein FD direkt nach dem ND - wird nur verplant, wenn jemand konkret diesen Wunsch hat, da ham wir aktuell 1 so'n verrücktes Huhn. Ich würd damit nicht klar kommen.
 
  • Like
Reaktionen: Martin H. und Isidor

InetNinja

Poweruser
Mitglied seit
24.01.2017
Beiträge
637
Wie lange dauert denn der ND?

Bei uns sind es 10h und die NDs haben danach einige Tage frei
 
  • Like
Reaktionen: Isidor

tacoshy

Senior-Mitglied
Mitglied seit
16.12.2016
Beiträge
119
Alter
30
Ort
Wuppertal
Beruf
RetAss (HEMS & Med. Flugbegleiter), Schüler GuK
Akt. Einsatzbereich
KP-Schule
Funktion
Pflegeschüler
Bei uns die regulären 7,7h und es gibt eine Pausenablösung.
 
  • Like
Reaktionen: Isidor

Isidor

Senior-Mitglied
Mitglied seit
08.02.2012
Beiträge
178
Beruf
Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Kinder und Jugendpsychiatrie
Wie lange dauert denn der ND?

Bei uns sind es 10h und die NDs haben danach einige Tage frei

Hi InetNinja,

Ich habe auch 10 std ND, ohne Pausenablösung. Wir haben die 6 Tage Woche und ich arbeite 100%.
Hast du vielleicht viele Überstunden die so abgebaut werden oder sogar minus std?
 
G

Gelöschter User 50426

Gast
Ein FD direkt nach dem ND - wird nur verplant, wenn jemand konkret diesen Wunsch hat, da ham wir aktuell 1 so'n verrücktes Huhn. Ich würd damit nicht klar kommen.

aber genau so eine konstellation müsste doch arbeitsrechtlich verboten sein, da in dem fall ja mindestens 17 stunden arbeit am stück anfallen, oder ?
 

Resigniert

Poweruser
Mitglied seit
27.12.2012
Beiträge
929
Beruf
GuK
Akt. Einsatzbereich
Innere Medizin
Hier wird es eher so gemeint sein: morgens aus dem ND raus - am nächsten Tag der Frühdienst.
Zumindest dem Verlauf der Unterhaltung nach so interpretiert
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!