Verzweifelt: Wie bekomme ich mehr Sicherheit?

Tamara1974

Newbie
Registriert
03.06.2020
Beiträge
8
Beruf
Azubi
Akt. Einsatzbereich
Chr
Hallo zusammen,

ich bekam am Montag die Kündigung in der Probezeit, weil ich mich auf der Station nicht in allem sicher fühlte und das hat sich wohl auch so gezeigt.

Mein kleines Examen zur GKA habe ich im Juni 20 bestanden. Davor hatte ich bereits einen Versuch der 3jährigen Ausbildung ( ebenfalls Kündigung in der Probezeit).

Jetzt zu meiner Frage, ich bin bereit zum 3. Mal neu anzufangen. Wie bekomme ich mehr Sicherheit?

Freue mich über Antworten
 

matras

Bereichsmoderator
Teammitglied
Registriert
12.04.2005
Beiträge
2.886
Ort
Suedwest
Beruf
Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
Akt. Einsatzbereich
Hygiene
Funktion
HFK
Dazu habe ich in den 80ern ein Sebstbewusstseinstraining gemacht. Aber egal wie das heute genannt wird, würde ich dir zu professioneller Hilfe raten!
 
  • Like
Reaktionen: Tamara1974

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
04.09.2004
Beiträge
12.468
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
ich bekam am Montag die Kündigung in der Probezeit, weil ich mich auf der Station nicht in allen sicher fühlte und das hat sich wohl auch so gezeigt.
Rein interessehalber: Hast Du eine weitere Ausbildung begonnen, oder hast Du als GKPA gearbeitet?

Sich zu Beginn "nicht in allem sicher" zu fühlen ist meiner Ansicht nach völlig normal. Bei Dir scheint es sich jedoch so stark auf die Arbeitsfähigkeit auszuwirken, dass Du zum zweiten Mal eine Probezeit nicht bestanden hast. Von daher schließe ich mich matras an, dass professionelle Unterstützung hilfreich sein könnte. Vielleicht fragst Du Deinen Hausarzt mal nach psychologischen Beratungsstellen in Deiner Umgebung.
 
  • Like
Reaktionen: Tamara1974

Tamara1974

Newbie
Registriert
03.06.2020
Beiträge
8
Beruf
Azubi
Akt. Einsatzbereich
Chr
Ich habe die große Audbildung sofort nach dem kleinen Examen begonnen.


Als ungelernte Kraft habe ich vor der 1jährigen Ausbildung ( 2019-2020), ca2 Jahre in der Pflege gearbeitet.

Falls du das meinst, es ist mein 2. Beruf. Komme eigentlich aus einer ganz anderen Richtung.

Ja, ich halte Matras Idee auch für sehr gut und werde das weiter verfolgen.
 
Zuletzt bearbeitet:

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
04.09.2004
Beiträge
12.468
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Ich denke, das ist die richtige Entscheidung.

Du kannst ja eine Zeitlang als GKPA arbeiten und parallel das Training für besseres Selbstbewusstsein angehen. Falls die Krankenkasse die Kosten für die Beratung nicht übernimmt, kannst Du es wahrscheinlich als Werbungskosten geltend machen. Es ist ein berufsbezogenes Problem, also sind die Kosten ebenso berufsbezogen.
 
  • Like
Reaktionen: Tamara1974

Tamara1974

Newbie
Registriert
03.06.2020
Beiträge
8
Beruf
Azubi
Akt. Einsatzbereich
Chr
Danke schön.

Ferner stellt sich mir auch die Frage, ob mich überhaupt noch eine Schule aufnimmt. Aber, das ist Zukunft.

Hätte auch die Möglichkeit LG1 und LG2 zu machen, was ja auch schon in einer besseren Anfangssituation übergeht.
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!