Sollte ich noch warten?

Jasmin97

Newbie
Mitglied seit
28.07.2018
Beiträge
4
Alter
21
Akt. Einsatzbereich
Forensik
Funktion
Pflege
Hallo ;)

ich habe vor einem Jahr mein Examen in einem somatischen Krankenhaus gemacht und arbeite sein nun fast nem Jahr auf einer forensischen Station (§64). Die Arbeit dort gefällt mir sehr gut und das Team sowie meine Vorgesetzten sind mit mir zufrieden( behaupten sie mir gegenüber zumindestens :lol:). Im Haus ist grad die Bewerbung offen für den nächsten Fachpflege Kurs. Die Voraussetzungen sind laut Ausschreibung: 3 Jährige Ausbildung als Gesundheits - und Krankenpflegerin ( hab ich :up:) und EIN HALBES JAHR Berufserfahrung ( hab ich auch :up:).
Ich hab jetzt mal meine Stationsleitung drauf angesprochen. Diese ist der Meinung, dass diese Fachweiterbildung, zum jetzigen Zeitpunkt, noch nichts für mich ist und ich erstmal mehr Krankheitsbilder in der Praxis sehen sollte, bevor ich es in der Theorie hab. Muss schon zugeben, dass hat mich getroffen. Mein Steckenpferd war schon immer die Theorie und da ich nur sehr kümmerliche theoretische Kenntnisse über die Krankheitsbilder habe(aufgrund meiner Ausbildung im somatischen Akutkrankenhaus) , stoße ich im Bezugspflegealltag an meine Grenzen. Ich arbeite schon mit 3 Bezugspflegepatienten sehr eigenständig und fühle mich eben unsicher ohne den theoretischen Background.

Wie seht ihr die Situation ? Ist es wirklich sinnvoller noch zu warten ?

Würde mich über ehrliche Antworten

Grüße
Jasmin
 

Bachstelze

Poweruser
Mitglied seit
10.03.2011
Beiträge
1.940
Standort
NRW
Beruf
Fachkrankenschwester OP, Anästhesie, KODA
Theoretischen Background kann man sich auch anlesen. Früher musste man zwei Jahre Berufserfahrung haben, bevor man eine FWB absolvieren konnte. Das fand ich sinnvoller, weil da Wissen ergänzt wurde und niemand bei fast null angefangen hat.
 

InetNinja

Poweruser
Mitglied seit
24.01.2017
Beiträge
574
Beruf
Frisch GuK
Letztendlich musst du wissen ob du das durchstehst, bzw. durchhalten kannst.

Ich kann verstehen das dich das getroffen hat. Wenn mir einer sagte: "bevor man in die ZNA geht soll man erstmal auf Station auf die Weide" hat mir das auch weh getan. (Ich denke schon das da was dran ist). Hab schon gehört das es sehr anstrengend seien soll wenn man so früh geht. Heißt aber nicht das es deswegen zum scheitern verurteilt ist. Auf der anderen Seite. Aktuell ist das Basiswissen sehr frisch und das lernen noch nicht verlernt. Das sind auch Vorteile. Was bringt einem das ganze Vorwissen wenn es 10 Jahre alt ist. Dann hat man viel Erfahrung aber die Maßnahmen sind wohl möglich Obsolet und dann muß eben das gepaukt werden.

Probieren geht über studieren.
Und nein ich hab keine Ahnung von Fachweiterbildungen. Der eine sagt so der andere so. Ich hab beides gehört.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!