Schule lehnt mich zum dritten Mal ab (3-jährige Ausbildung)

manxx

Newbie
Registriert
28.11.2017
Beiträge
11
Alter
26
Beruf
Krankenpflegehelfer
Akt. Einsatzbereich
Neurologie
Funktion
Krankenpflegehelfer
Hallo liebe Kollegen,
Heute es um folgendes ich arbeite seit 5 Jahren als Krankenpflegehelfer auf einer Neurologie in einem relativ großem Krankenhaus( maximal Versorger )

Vor circa 3 Jahren habe ich mich an der Schule an der ich auch die KPH Ausbildung gemacht habe, für die große 3 Jährige Ausbildung beworben. Leider ist es so, dass ich nun zum dritten mal abgelehnt worden bin. ( Selbst ein Gespräch mit der Pflegedienstleitung und dem Schulleitet hat nichts gepracht )

Ich habe mit dem Schulleiter der entsprechenden Schule ein persönliches Gespräch nach der letzten Absage geführt, er argumentiert das ich die Ausbildung von der theoretischen Leistung nicht schaffen würde.
Ich allerdings finde, habe eine Chance verdient, ich will dass doch unbedingt!

Zugegeben meine schriftliche Note in meinem KPH Examen war nicht die beste, leider nur eine 4 dafür aber mündlich und praxisch jeweils eine 2!

Ich verstehe es nur leider nicht, immerhin habe ich die Vorraussetzungen erfüllt:
- Haupschulabschluss + KPH Ausbildung außerdem genügend Berufserfahrung( Wohne in Hessen )

Meine Frage an euch, kann ich mich dagegen wehren? Ich bin am Überlegen ob ich mich beim zuständigen RP über die Schule beschwere, ich meine es gibt schon einen Pflegemangel, ich möchte einfach ein vollständiger Krankenpfleger bzw. Gesundheits- und Krankenpfleger sein!

Es kann doch nicht sein, dass jemand an einer Krankenpflegeschule mit einem "besseren" Schulabschluss genommen wird, aber jemand der bereits eine Ausbildung und Berufserferfahrung in der Pflege hat, abgelehnt wird!?

Wie seht ihr dass? und wie kann ich mich eurer Meinung nach dagegen wehren?

Vielen Dank im vorraus!
manxx
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
04.09.2004
Beiträge
12.294
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Du kannst keine Schule (und keinen Arbeitgeber) zwingen, Dich einzustellen. Es gibt kein einklagbares Recht auf einen bestimmten Ausbildungsplatz. Daran ändert auch der Pflegenotstand nichts.

Schulleiter und Lehrkräfte kennen Dich; sie zweifeln nach drei Bewerbungen auch sicher nicht an Deinem Willen, jedoch an Deinen Leistungen. Dabei werden sie sich wahrscheinlich nicht nur auf die Momentaufnahme des schriftlichen Examens stützen, sondern auf die Gesamtleistung während Deiner Ausbildung. Ihr Eindruck von damals und ihre berufliche Erfahrung als Lehrkräfte lassen sie zu dem Schluss kommen, dass Du den Leistungen nicht gewachsen sein wirst.

Du kannst diese Personen ganz offensichtlich nicht davon überzeugen, dass Du das Zeug dazu hast, eine GuKP-Ausbildung zu schaffen. Deine einzige Möglichkeit besteht in der Bewerbung an anderen Schulen. Schaffst Du es, dort die Zuständigen von Deiner Eignung zu überzeugen, hast Du die Chance, es all Deinen alten Lehrern zu zeigen.
 
  • Like
Reaktionen: Lillebrit

manxx

Newbie
Registriert
28.11.2017
Beiträge
11
Alter
26
Beruf
Krankenpflegehelfer
Akt. Einsatzbereich
Neurologie
Funktion
Krankenpflegehelfer
Es ist auch nicht meine Absicht die Schule zu verklagen, dass ich keine Schule zwingen kann mich einzustellen ist mir klar, nur ich verstehe es leider nicht. Dann werde ich wohl eine andere Schule in Betracht ziehen müssen. Naja was solls ;)
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
04.09.2004
Beiträge
12.294
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
nur ich verstehe es leider nicht.
Was verstehst Du denn nicht? Die GuKP-Ausbildung ist - daran besteht kein Zweifel - deutlich anspruchsvoller als die Ausbildung zum KPH. Es gibt Menschen, die daran scheitern.

Du weißt doch selbst, welche Leistungen Du während Deiner Ausbildung gebracht hast. Offenbar hast Du bei den Lehrern nicht den Eindruck hinterlassen, für die GuKP-Ausbildung geeignet zu sein. Du wirst weder der erste noch der letzte Bewerber sein, der aus diesem Grund abgelehnt wird.
 
  • Like
Reaktionen: Lillebrit

manxx

Newbie
Registriert
28.11.2017
Beiträge
11
Alter
26
Beruf
Krankenpflegehelfer
Akt. Einsatzbereich
Neurologie
Funktion
Krankenpflegehelfer
Die eigentliche Sache ist, dass mir jeder mit dem ich zusammen arbeite sei es jetzt Krankenschwester oder Praxisanleiter die ihre PA auf unserer Station machen, sagt ich solle die große Ausbildung machen. Klar ich war in der KPH Ausbildung kein Held jedoch in der Praxis und auch in der mündlichen jedweils auf 2. Ich habe es einfach nicht mit der Theorie mit dem schriftlichen Lernen,dass sehe ich auch ein. Allerdings habe ich den willen dass zu schaffen!

Ich werde die Ausbildung machen und wenn es an einer anderen Schule ist und wie du oben schon geschrieben hast, ich werde es jedem "beweisen" dass ich es kann und auch will!
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
04.09.2004
Beiträge
12.294
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Eben, bewirb Dich an anderen Schulen, überzeug die Leute dort im Bewerbungsgespräch von Deinem Willen und Deiner Eignung und dann starte durch. Sich auf eine einzige Schule zu versteifen macht keinen Sinn.

Bist Du ortsgebunden? Wenn nicht, setz Dich morgen mal hin und schau, ob Du nicht sogar noch für Oktober einen Ausbildungsplatz findest. Oder kommt das mit der Kündigungsfrist nicht hin?
 

manxx

Newbie
Registriert
28.11.2017
Beiträge
11
Alter
26
Beruf
Krankenpflegehelfer
Akt. Einsatzbereich
Neurologie
Funktion
Krankenpflegehelfer
Also für diesen Oktober wird es nicht klappen, dafür wäre die Kündigungsfrist zu kurz. Laut TVöD kann ich nur 6 Wochen zum Quartalsende kündigen. Wird dann wohl erst nächstes Jahr im Oktober ;)

Ich muss gucken die Schule darf nicht zu weit weg sein, das Azubi Gehalt ist gering und Fahrtkosten sind hoch. Abgesehen davon dass ich eine Unterkunft braune und mich verpflegen muss ;) Hab aber hier im Umkreis 2 - 3 Schulen die in Frage kämen, die erreichbar wären!
 

lusche

Poweruser
Registriert
13.06.2011
Beiträge
606
Moin manxx,
frag doch mal nach einem Auflösungsvertrag... wenn der „genehmigt“ wird, könntest du auch vorher schon raus.

Moralisch gesehen sollte/dürfte das kein Problem sein.
Offenbar meint „deine“ Schule nach 5 Jahren, in denen die Lehrkräfte dich 3 x zu einem halbstündigen (?) Gespräch gesehen haben, deine potentiellen Leistungen immer noch messerscharf einschätzen zu können.

Ich frag mich nur … wie war/ist das mit den ganzen "Schulversagern", die auch irgendwann den Schuss gehört haben und nachträglich Abschlüsse bis Abitur machten? Alles „Luschen“ (grins), denen man besser nie eine Chance gegeben hätte?
Wie auch immer …. lass dich nicht beirren, geh deinen Weg …. dann halt woanders.
Tatsächlich kann das (und ich bin sicher es wird) ein Vorteil sein.
Wie unvoreingenommen wäre man denn an dieser Schule dir und deinen Leistungen gegenüber? Da lägst du doch pausenlos unter dem Mikroskop.
VG Lusche
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
04.09.2004
Beiträge
12.294
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Also für diesen Oktober wird es nicht klappen, dafür wäre die Kündigungsfrist zu kurz. Laut TVöD kann ich nur 6 Wochen zum Quartalsende kündigen. Wird dann wohl erst nächstes Jahr im Oktober ;)
Na ja, dann hast Du noch ein Jahr Zeit, um Dir ein kleines Finanzpolster zuzulegen.

Wenn die Anzahl der Schulen in der Umgebung überschaubar sind: Was spricht gegen einen Umzug für Deine Wunschausbildung?
 

manxx

Newbie
Registriert
28.11.2017
Beiträge
11
Alter
26
Beruf
Krankenpflegehelfer
Akt. Einsatzbereich
Neurologie
Funktion
Krankenpflegehelfer
Wie unvoreingenommen wäre man denn an dieser Schule dir und deinen Leistungen gegenüber? Da lägst du doch pausenlos unter dem Mikroskop.
VG Lusche

Da hast du sicherlich recht. Es ärgert mich halt nur, klar ich war schriftlich nicht der beste, konnte aber dafür wie ich finde in der Praxischen und in der Mündlichen Prüfung jeweils mit 2 abschneiden. Naja mal sehen es wird schon eine Schule geben die mich nehmen wird! ;)

Na ja, dann hast Du noch ein Jahr Zeit, um Dir ein kleines Finanzpolster zuzulegen.

Wenn die Anzahl der Schulen in der Umgebung überschaubar sind: Was spricht gegen einen Umzug für Deine Wunschausbildung?

Ich wäre auch bereit umzuiehen, gar keine Frage. Ich will unbedingt diese Ausbildung ich weiß eben dass es echt nicht leicht wird.
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
04.09.2004
Beiträge
12.294
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Tipp: Beantrage bei Deiner PDL ein Zwischenzeugnis und pack die Kopie mit in die Bewerbungsunterlagen. Mit einem guten Arbeitszeugnis kannst Du möglicherweise den Vierer im Schriftlichen ausbügeln.

Wenn Du örtlich flexibel bist, geh ich davon aus, dass Du im nächsten Jahr den Ausbildungsplatz sicher hast.
 

renje

Poweruser
Registriert
16.08.2009
Beiträge
3.631
Ort
Bayern
Beruf
GuK, RA, KHbetrw.
Akt. Einsatzbereich
Angestellt
Ich habe es einfach nicht mit der Theorie mit dem schriftlichen Lernen,dass sehe ich auch ein.
Dann bist du als KPH eigentlich an der richtigen Stelle.
Die Frage ist doch wie sieht dein Zeugnis aus, ist da irgendwie Land in Sicht in den med. pflegerischen Fächern, ist da evtl. sogar ein 5er dabei? Ziehen sich deine theoretischen Leistungen von Anfang bis zur Prüfung gleichmäßig durch.
Wenn du an dieser Schule bereits bekannt bist, kennen sie dein Leistungvermögen, denn die Lehrer in der KPH haben dich ja 1Jahr erlebt. An der Schule wirst du kein Fuss mehr auf den Boden bekommen.
Also umorientieren und wenn es dir wichtig genug ist, nicht nur im unmittelbaren Umkreis, denn mit diesen Noten wird es auch an anderen Schulen seeeeehr schwer.

ich werde es jedem "beweisen"
Dem einzigen dem du es beweisen mußt ist DIR und nicht JEDEM. Das interessiert sonst niemanden.

Laut TVöD kann ich nur 6 Wochen zum Quartalsende kündigen. Wird dann wohl erst nächstes Jahr im Oktober ;)
Wenn du eine Ausbildungsplatz hast, dürfen sie dir einer Weiterentwicklung nicht im Wege stehen. Abgesehen davon, wenn du nicht mehr auftauchst, weil du einen Ausbildungsplatz hast - was wollen sie denn machen??? - fristlos kündigen - haha

ch muss gucken die Schule darf nicht zu weit weg sein,
Von was? Um deinen Traum zu erfüllen mußt du auch bereit sein umzuziehen und bestimmte, liebgewordene Dinge aufzugeben. Mit 4er im Zeugnis wartet keiner auf dich.
Der Lernaufwand war wahrscheinlich nicht besonders hoch, jetzt mußt du einen größeren Aufwand betreiben um doch noch einen Ausb.platz zu bekommen.

Des weiteren mußt du bei einem Vorstellunsgepräch glaubhaft rüber bringen, warum das jetzt anderst sein sollte, dass du jetzt warum auch immer die Motivation hast - das müssen sie dir abnehmen.

Ein Schule die ihre Ausb.plätze nicht voll bekommt - also Oberbayern - München - dort ist die Schuldichte am höchsten, da stellt man noch Leute ein die sonst wo anderst kaum Chancen haben. Man darf nicht vergessen - Schüler=Planstellen für Lehrer und große Schulen haben auch weniger Berührungsängste sich in der Probezeit von auch mehreren Schüler zu Trennen.

Sei dir im Klaren - wenn du nicht stinkfaul warst in der KPHausbildung, stehen dir harte 3Jahre bevor, mit wenig Freizeit.

Mit einem guten Arbeitszeugnis kannst Du möglicherweise den Vierer im Schriftlichen ausbügeln.
mmmmmmh, da würde ich sagen, gute Arbeit - schlechte Theorie - der Mann ist genau an der richtigen Stelle seines Leistungsspektrums? Bei uns würde das nichts nützen.
 
Zuletzt bearbeitet:

manxx

Newbie
Registriert
28.11.2017
Beiträge
11
Alter
26
Beruf
Krankenpflegehelfer
Akt. Einsatzbereich
Neurologie
Funktion
Krankenpflegehelfer
Ich danke dir, für deinen Zuspruch! ;) dass hoffe ich auch, wirklich!
 

Vanilly

Stammgast
Registriert
02.01.2017
Beiträge
286
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Forensische Psychiatrie
Ich würde auch sagen das du es an anderen Schulen versuchen solltest.

Klar, ne 4 im schriftlichen is jetzt nicht bombastisch aber ich denke du hast ja mittlerweile ein paar Jahre praktisch gearbeitet. Da bekommt man ja durchaus auch noch mehr Sachen mit. ;)

Was ich gut finde ist dein Ergeiz, dir ist bewusst das du dich auf den Hosenboden setzen musst. Mit dieser Einstellung kommst du schonmal in den 3 Jahren gut weiter.
Ich schlage so oft im Schulblock die Hände über dem Kopf zusammen wie lernressistent manche Mitschüler sind.
Kein Bock aufzupassen, kein Bock zu lernen. Die packen das hinten und vorne nicht.

stehen dir harte 3Jahre bevor, mit wenig Freizeit.
Dem kann ich mich auch nur anschließen! Es wird hart.
Nach dem Dienst noch Praxisbezogene Ausarbeitungen schreiben die im nächsten Schulblock fällig sind, Spät-Früh wechsel, lernen, Schule (je nach Schule natürlich) bis halb 5 und danach noch für eine der vielen Klausuren lernen, Ausarbeitungen nach der Schule schreiben die am nächsten Tag fällig sind und mein aktuelles Dilemma:
Im Urlaub für die nächsten 5 Klausuren lernen weil man sonst nicht weiß wie man sich sonst die Krankheitslehre, Anatomie, Arzneimittellehre und Pharmakologie in den Kopf prügeln soll wenn man wieder im Praxiseinsatz ist. :lol1:
Aber ich weiß, dass ich es unbedingt schaffen will und mit Ergeiz klappt das. :daumen:
 

manxx

Newbie
Registriert
28.11.2017
Beiträge
11
Alter
26
Beruf
Krankenpflegehelfer
Akt. Einsatzbereich
Neurologie
Funktion
Krankenpflegehelfer
Ich habe heute Bewerbungen an 5 Schulen geschickt, mal sehen wie es wird!

Ich habe während meiner Arbeit wirklich viel gelernt, natürlich sehr bezogen auf die Neurologie, aber auch die Begleiterkranken konnte ich so besser kennenlernen.

Ich denke jeder kann eine schwere Ausbildung schaffen, wenn er erstens die Chance bekommt und zweites Disziplin an den Tag legt und sich auf den Hosenboden setzt, dass habe ich vor!

In Welchem Jahr bist du Vanilly?
 
  • Like
Reaktionen: Bumblebee2

manxx

Newbie
Registriert
28.11.2017
Beiträge
11
Alter
26
Beruf
Krankenpflegehelfer
Akt. Einsatzbereich
Neurologie
Funktion
Krankenpflegehelfer
Kleine Information, habe mich heute bei einer Schule persönlich vorgestellt, aller Wahrscheinlichkeit erhalte ich einen Ausbildungsplatz, bin grade mega happy ;)
 

Vanilly

Stammgast
Registriert
02.01.2017
Beiträge
286
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Forensische Psychiatrie
Ich steh jetzt ganz knapp vor dem zweiten Lehrjahr :-) Das ging so schnell rum, echt Wahnsinn.
Super! Dann drück ich dir die Daumen das es klappt. :flowerpower:
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!