Nach Absage nochmal beim gleichen Haus bewerben?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von _Max_, 20.09.2013.

  1. _Max_

    _Max_ Newbie

    Registriert seit:
    18.12.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    bei meinen Bewerbungen habe ich von zwei der angeschriebenen Häusern mittlerweile Feedback erhalten. Bei dem einen Haus teilte man mir mit, dass man meine Bewerbung im Bewerbungsverfahren berücksichtigt und sich umgehend bei mir melden wird, sobald die Bewerbungsphase abgeschlossen ist. Bei einer anderen Klinik hingegen habe ich direkt eine Absage erhalten. Beworben hatte ich mich aufgrund einer Anzeige in der "Jobbörse" des Arbeitsamtes.

    In der Absage ist natürlich kein Grund für die Absage aufgeführt. Ich frage mich, ob es ratsam ist, sich an derselben Klinik in einem halben Jahr noch einmal zu bewerben, oder ob das vielleicht einen schlechten Eindruck macht. Die Klinik sucht zweimal im Jahr Auszubildende. Eigentlich denke ich, dass die Absage sich auf den Ausbildungsplatz in der Anzeige bezieht. Aber theoretisch hätte man mir, wenn ich grundsätzlich in Frage kommen würde, ja auch schreiben können, dass man meine Bewerbung für einen späteren Zeitpunkt berücksichtigt. Aber wird das gemacht?

    Sollte ich mich dort noch einmal bewerben oder lieber nicht mehr?
     
  2. band1

    band1 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.05.2013
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Wieso rufst du nicht erst mal an und fragst nach, ob noch eine Stelle frei ist. Wenn ja, dann bewirb dich einfach noch einmal.
     
  3. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Freu dich, dass du überhaupt erfahren hast, dass sie dich net nehmen. Das ist heutzutage schon etwas besonderes. Die meisten Einrichtungen verzichten mittlerweile auf so etwas. Vom Zurücksenden der Unterlagen wollen wir gar net erst anfangen.

    Bewerbungen zu einem späteren Zeitpunkt berücksichtigen... jede neue Stelle muss neu ausgeschrieben werden. Es gibt also auch jedes mal neue Bewerber. Der Kreis der potentiellen Anwärter wird also noch mal größer- Überhänger aus vorherigen Runden plus neue Bewerber. Das dürfte schon einem Lottogewinn gleich kommen, dass dann das Los auf einen fällt.

    Aus meiner Sicht bleibt dem Arbeitssuchenden nix anderes übrig als sich auf jede Stelle erneut formvollendet zu bewerben.

    Elisabeth
     
  4. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    Ich hab mich auch schon mehrfach am selben Haus beworben und hatte schlussendlich Erfolg. Kopf hoch, Brust raus und los geht's! :flowerpower:
     
  5. Dolce_Vita

    Dolce_Vita Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.02.2010
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam. Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ich würde es auch immer wieder versuchen!
    Das zeigt doch, dass du großes Interesse an dem Haus bzw. der Krankenpflegeschule hast.
    Nur nicht unterkriegen lassen. :dudu:
     
  6. Saurer_Drops

    Saurer_Drops Newbie

    Registriert seit:
    05.12.2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du es wirklich willst und bis dahin potentielle Defizite deines Bewerberprofils ausgemacht bzw. verbessert hast, dann tu es - im schlimmsten Fall kann es wieder nur eine Absage geben. Ich allerdings würde für meine anstehende Ausbildung keines der Häuser erneut berücksichtigen, die mir - bislang zwei - sofort abgesagt haben, aber noch ist ja auch alles offen und Wunschstandorte waren es auch nicht. Da geht es mir ums Prinzip. Geärgert habe ich mich schon, als ich in dem einen Schreiben lesen durfte, dass man "keinerlei Möglichkeit sähe, mich im engeren Auswahlverfahren zu berücksichtigen". Das klingt ja wie "derart untragbar, dass nicht einmal ein Pro-Forma-Gespräch dabei herausspringt, um die Stühle voll zu kriegen". Übrigens, bezogen auf die Rücksendungen: vielleicht läuft das in Bayern noch anders, aber ich habe bislang von jeder Schule die Unterlagen zurückbekommen, auch wenn nichts beglaubigt war, ich in der Mail geschrieben habe, dass sie das nicht brauchen oder auf der Homepage betont wurde "keine Rücksendung ohne Frankierung". Einzig das Anschreiben fehlte immer - wird das korrigiert/kommentiert oder bewahrt man das als Anregung auf?^^
     
  7. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Das Anschreiben ist ein Brief an das jeweilige Haus. Schickst Du Menschen ihre Briefe zurück, wenn Du Ihnen antwortest?
     
  8. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Heutzutage, in der Welt der E-Mails, wird das Anschreiben doch in der Antwort immer belassen :D
     
  9. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Mittlerweile ist es ja nicht mal mehr en vogue Absagen zu schicken, geschweige denn die Papiere zurück zu senden. Von daher scheinst gute Firmen gehabt zu haben.

    Elisabeth
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Nach Absage nochmal Forum Datum
Nach Ausbildungsplatz-Absage für KKS nochmal neue Bewerbung für KS? Ausbildungsvoraussetzungen 14.02.2006
Nach Vorstellungsgespräch nur absagen?! Ausbildungsvoraussetzungen 24.04.2016
Wie lange musstet ihr auf eine Zu- oder Absage warten nach dem Vorstellungsgespräch? Ausbildungsvoraussetzungen 11.02.2015
Nach Zusage absagen? Ausbildungsvoraussetzungen 03.09.2014
Schrifliche Absage 2 Tage nach dem Vorstellungsgespräch - und dann... Ausbildungsvoraussetzungen 12.04.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.