Lange Blutungen nach Konisation

F

Finola

Gast
Hallo,
ich (21 J.) wurde vor 18 Tagen wegen einer Vorstufe von Gebärmutterhalskrebs mittels einer Konisation & Curettage ambulant operiert. Als ich von der Op aufwachte, hatte ich ganz starke schmerzen, die ziemlich lange anhielten, da auch kein Schmerzmittel bei mir wirkte. Ich habe auch ca. eine Woche ziemlich stark geblutet und dann bekam ich auch noch meine Periode. Ergo, ich bin seit dem Tag der Op am Bluten. Und irgendwie hört das auch nicht mehr auf. Die Ärztin meint zwar, es wäre alles ok, widerspricht sich aber ständig. Z. B. hat sie mir auch erst eine Woche nach der Op erzählt, dass ich genäht werden musste! Aus welchem Grund, ist das nicht nur notwendig, wenn man zu stark blutet? Dann meinte sie vor ein paar Tagen, dass ich jetzt nochmals vier Wochen warten müsste, bis ich völlig gesund sei, darf aber arbeiten! Dann haben sich die Fäden auch noch nicht gelöst..... Dann ist mein Befund auch noch dazu gekommen und der ist angeblich nicht so toll. Es war eine schwere Dysplasie, was ich ja eigentlich vorher schon wusste. Immerhin bin ich deshalb operiert worden. Außerdem dringt sie ständig darauf, dass ich doch unbdingt diese Garadsil-Impfung bekommen muss. Wirkt die denn überhaupt noch, wenn doch diesen HPV-Virus schon in mir hatte? Außerdem kann es doch sein, dass er längst aus meinem Körper ist, denn er wurde bereits vor drei Jahren nachgewießen und seit dem kein neuer Pap-Abstrich mehr gemacht. Ich weiß echt nicht mehr, was ich glauben soll, mittlerweile bin ich echt total verzweifelt. Und das Schlimmste ist wirklich, weil ich immernoch blute.
Ich weiß, dass sind jetzt sehr viele Fragen auf einmal, aber ich wäre euch wirklich sehr verbunden, wenn mir jemand helfen könnte! So langsam aber sicher zehrt das nämlich ganz schön an den Nerven.
Danke, Finola
 

Touhy

Stammgast
Mitglied seit
23.10.2006
Beiträge
305
Beruf
Bürokauffrau
Funktion
Buchhaltung
Hallo Finola,
eine Ferndiagnose können und dürfen wir hier nicht stellen.
Hole, wenn du deinem Arzt nicht vertraust noch eine Zweitmeinung ein.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!