Katheterisierung der Harnblase - nach 500ml abklemmen?

pallphegor

Newbie
Mitglied seit
22.01.2020
Beiträge
2
Beruf
DGKP
Akt. Einsatzbereich
FH Joanneum
Funktion
Lektor
Habe eine schnelle Suche gemacht, vielleicht helfen diese zwei Artikel =)

Liebe Grüße


 

Martin H.

Poweruser
Mitglied seit
03.12.2016
Beiträge
2.929
Standort
Bayern
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Ambulante Intensivpflege
Danke für die Quellen! :-)
Wobei die erste eigentlich keinen direkten Vergleich liefert, wie sie selber schreiben:

"We were unable to identify any randomized controlled studies that directly compared quick, complete emptying with gradual emptying of the obstructed bladder."
War aber wohl nur ein Literaturüberblick über damalige Studien (von 1997).
Aber in der zweiten Studie ist das Ergebnis ganz klar:
Zwei Blutungen in der Kontrollgruppe, bei der schnell (ohne Pause) Urin abgelassen wurde, versus keine in der anderen Gruppe, in der fraktioniert abgelassen wurde. Und die zwei Fälle hörten wohl schnell wieder auf zu bluten.
Blutdruckabfall in beiden Gruppen, in der ersten um 15 mmHg, in der zweiten um 10 mmHg, aber in beiden Gruppen ohne klinische Symptome.
Sie kommen zu einem recht eindeutigen Schluß:

"We conclude that there is no significant difference between rapid and gradual decompression of the bladder in patients with AUR. Hematuria and hypotension may occur after rapid decompression of the obstructed urinary bladder, but these complications are rarely clinically significant."
 

Resigniert

Poweruser
Mitglied seit
27.12.2012
Beiträge
808
Beruf
GuK
Akt. Einsatzbereich
Innere Medizin
Ich weiß, es ist unprofessionell, aber: manchmal kann ich nicht aufs Klo (Autofahrt etc.) - wenn ich dann endlich darf, fraktioniere ich auch nicht, auch wenns dann schon mal (zumindest gefühlt) > 500ml sind
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!