Infant Flow advance

frühchenfan

Newbie
Registriert
26.11.2008
Beiträge
2
Hallo an alle Frühchenversorger,

wer arbeitet alles mit dem Infant Flow advance und kann mir ein paar grundlegende Fragen zum Funktionsprinzip beantworten? Bei uns auf Station herrscht z. Zt. nämlich ziemliche Uneinigkeit darüber. Es geht vor allem um trPA-Modus.
Es kursieren 2 verschiedene Versionen über die Funktionsweise:
Version A:
Das Kind bekommt bei jedem Atemzug den es macht (gemessen mit Hilfe des Abdominalsensors) einen zusätzlichen unterstützenden Druck. Kommt es zu einer Apnoe wird ebenfalls eine Druckunterstützung gegeben um die Atmung wieder anzuregen und zwar so oft pro Minute wie man über die eingestellte Frequenz Rb bestimmt hat.

Version B.
Das Kind bekommt nur bei so vielen Atemzügen einen zusätzlichen unterstützenden Druck, wie vorher über Rb eingestellt wurde. (wenn Atemanstrengung über Abdominalsensor erkannt wurde). Alle restlichen Atemzüge, die das Kind zusätzlich zu der eingestellten Frequenz macht, erfolgen nur auf CPAP-Niveau, d.h. ohne zusätzlichen unterstützenden Duck. Bei Apnoe erfolgt natürlich ebenfalls Druckunterstützung in der eingestellten Frequenz.

Weiß jemand was richtig ist?

Dann noch eine Frage zum PA-Modus:
Das Kind erhält eine vorgegebene Frequenz (R) an zusätzlichen Druckgaben , aber nicht synchron zur eigenen Atmung des Kindes. Zwischen den Druckgaben atmet das Kind auf CPAP-Niveau, d.h. ohne Druckunterstützung. Stimmt das so?

Vielen Dank im voraus für eure Antworten
 
Gabs keine Einweisung?

Elisabeth
 
Natürlich gab es eine Einweisung. Ich bin aber die einzige, die es so verstanden hat wie Version A. Die anderen meinen alle Version B sei richtig. Da zweifelt man ja an seinem Verstand. Inzwischen weiß ich aber, dass Version A richtig ist. Habe direkt bei Fisher & Paykel nachgefragt.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 19 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!