Ich muss da raus, und will nicht mehr

LucyMaus

Newbie
Registriert
27.03.2021
Beiträge
6
Beruf
Altenpflegerin
Hallo miteinander,
mich nervt das ganze so dermaßen. Bin seit 22 Jahren in der Pflege, und es verändert sich nichts, es wird sich nie was ändern und es wird immer schlimmer.
Ständig sind die Mitarbeiter und Kollegen krank, jeder fühlt sich gleich angegriffen und jeder versucht dem anderen ans Bein zu ****en.
Die Arbeitsbedingungen werden auch immer schlechter, da soll man 14 Bewohner mit voller Pflege versorgen, gleichzeitig die Schichtleitung spielen, für Medikamente, Insulin, Essenseingabe und Verbände verantwortlich sein. In welcher Zeit, ja in 4 Stunden.
Da wird doch kein Mensch richtig versorgt, dann meldet sich wieder jemand krank weil man gesagt hat, oh du hast das vergessen, soll ich es schnell machen.
Niemand darf und soll einspringen das heißt man muss geteilt arbeiten. 12 Tage am Stück, Wochenende und ständig geteilt weil alle krank machen. PDL arbeitet auch ständig in der Pflege mit, so dass zumindest die minimalste Besetzung irgendwie vorhanden ist. Dann sollen wir auch noch Putzen, Betten, Schränke usw.

Ich will nicht mehr in diesem System arbeiten. Habe ambulant 16 Jahre gearbeitet da wird es auch immer schlimmer, jetzt 6 Jahre stationär noch viel schlimmer. Da kann mir jemand noch so viel bezahlen wie er will.

Wie geht es euch ???
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
04.09.2004
Beiträge
12.527
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Wie geht es euch ???
Ich bin ebenso lange in der Pflege wie Du, aber mir geht es recht gut. Ich hatte die Möglichkeit, berufsbegleitend zu studieren und einige Jahre nach Studienabschluss eine Stelle als Advanced Practice Nurse zu ergattern. Seitdem arbeite ich jeweils zur Hälfte in der direkten Patientenversorgung bzw. in der Pflegeforschung und Projektarbeit. Für mich persönlich die ideale Kombination. Nicht, dass ich nie gestresst wäre - ich hatte z.B. sehr anstrengende Nachtdienste in der letzten Zeit - aber insgesamt macht mir meine Arbeit sehr viel Freude.

Was hast Du vor? Wenn Du "nicht mehr in diesem System arbeiten" möchtest, musst Du Dir eine Alternative suchen.
 

malu68

Poweruser
Registriert
29.01.2011
Beiträge
1.144
Ort
NRW
Beruf
Krankenschwester, Fachwirt f.amb. med. Versorgung
Akt. Einsatzbereich
ZNA
Funktion
kommissarische Leitung ZNA
Oh LucyMaus, da bist du nicht allein.
Es ist fast überall genau so bescheiden wie bei dir. Egal ob Altenheim oder Krankenhaus.
Bei uns geht auch nichts mehr.
Wir kriechen auf dem Zahnfleisch. Ostern war die Hölle. Ich bin so erschöpft, dass ich nur noch heulen könnte.
gestern hatte ich mal wieder ein Gespräch mit der PDL, habe alle Missstände zum wiederholten Mal aufgezählt und auch ganz klar gesagt, hätte ich jetzt nicht ein paar Tage frei, käme von mir auch ein gelber Zettel.
Ich bin kommissarische Leitung einer ZNA, wir haben von 11 Planstellen 4 unbesetzt, ab Sommer 5. Neue Kollegen nicht in Sicht. Ich sollte ab Herbst diesen Jahres eine FWB beginnen, die habe ich jetzt abgesagt. Den Ausfall kann mein Team nicht auch noch verkraften, ich fürchte sonst auch um meine eigene Gesundheit und außerdem ist das das letzte "Druckmittel" was ich habe. Ohne die Weiterbildung fällt nämlich eine wichtige Voraussetzung für eine Zertifizierung flach.... aber erst muss neues Personal her, dann muss dieses in das Team integriert werden und kompetent eingearbeitet werden.
Und wenn das dann mal soweit ist, mache ich auch gerne eine Fachweiterbildung.

Ich wollte eine Gefährdungsanzeige schreiben, die bis zur Geschäftsführung gehen sollte. Aber was soll ich sagen, selbst in einem kleinen Team ziehen nicht alle an einem Strang. Von 6 waren 2 dagegen, also aus die Maus...
Das ist der Grund, warum in der Pflege nichts passiert. Bei dem einen ist es das Problem, dass die Zusammenhänge nicht verstanden werden, beim anderen die Angst um den Job...:knabber: (ja du hast richtig gelesen: Angst um den Job)
Die springen lieber weiter ein....:wut::wut::wut:
Also rettet sich jeder selbst... und wirft den gelben Zettel als letzten Ausweg... und ich ? Ich kann es verstehen.
 
  • Sad
Reaktionen: InetNinja

malu68

Poweruser
Registriert
29.01.2011
Beiträge
1.144
Ort
NRW
Beruf
Krankenschwester, Fachwirt f.amb. med. Versorgung
Akt. Einsatzbereich
ZNA
Funktion
kommissarische Leitung ZNA
Wenn Du "nicht mehr in diesem System arbeiten" möchtest, musst Du Dir eine Alternative suchen.
Toller Vorschlag.....

@-Claudia- : Ich freue mich für dich, dass du einen tollen Job hast. Aber ich glaube, du hast den Bezug zur Realität doch etwas verloren.
Zumindest erweckst du bei mir oft den Eindruck mit deinen Posts, dass sich dein Verständnis für die desolate Lage anderer mitunter stark in Grenzen hält.
Wie du selbst schon schriebst, liegen attraktive Jobs mit guten Arbeitsbedingungen nicht auf der Straße (Du beschriebst es mit "ergattern").
Oft haben viele Kollegen schlicht weder die Möglichkeit zu studieren noch durch die Lage des Wohnortes oder andere nicht änderbare Gegebenheiten, aus dem System auszusteigen.
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
04.09.2004
Beiträge
12.527
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Du kannst aber auch nicht darauf warten, dass sich die Situation von selbst verbessert. (Hast Du doch ebenso wenig. Dir ging es in der Arztpraxis nicht besonders, Du hast die Notaufnahme vermisst und Dir dort was gesucht.)

Ja, ich hatte die Möglichkeit zu studieren, die ist mir aber auch nicht in den Schoß gefallen. Ich habe eine Menge Zeit, Geld und Engagement investiert. Mir ist bewusst, dass das nicht jeder kann und will. Aber jeder kann sich darum bemühen, eine passende Arbeitsstelle zu finden, im Rahmen seiner Möglichkeiten. Und da bietet unser Beruf doch etliche Varianten. Auch innerhalb der Pflege gibt es etliche Nischen.

Ich hab auch schon (zweimal in meinem bisherigen Arbeitsleben) "nur" die Stelle gewechselt. Anderes Team, andere PDL, bessere Atmosphäre. Und Jobs in der Pflege sind ja derzeit wirklich en masse verfügbar - siehe Dein eigener Post.

Die TE könnte laut anderen Beiträgen übrigens die Stelle annehmen, auf die sie sich beim MDK beworben hatte; sie hatte wohl nur Angst vor der eigenen Courage.
 
Zuletzt bearbeitet:

malu68

Poweruser
Registriert
29.01.2011
Beiträge
1.144
Ort
NRW
Beruf
Krankenschwester, Fachwirt f.amb. med. Versorgung
Akt. Einsatzbereich
ZNA
Funktion
kommissarische Leitung ZNA
Die TE könnte laut anderen Beiträgen übrigens die Stelle annehmen, auf die sie sich beim MDK beworben hatte; sie hatte wohl nur Angst vor der eigenen Courage.
Ok, damit sieht die Sache natürlich anders aus. Das hatte ich nicht auf dem Schirm.... da geb ich dir Recht!
 

Martin H.

Poweruser
Registriert
03.12.2016
Beiträge
3.894
Ort
Bayern
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Suchthilfe
@LucyMaus
Wäre vielleicht die ambulante Intensivpflege dann was für Dich? Gibt natürlich dort wie überall auch negative Seiten, aber insgesamt fand ich meine Zeit dort nicht schlecht und bin im Guten ausgeschieden.
Das kann ich von meiner alten Klinik nicht gerade behaupten, dort wurde es immer schlimmer, und zum Schluß hatte ich das Gefühl, ich werde mit einem Ar***tritt verabschiedet - obwohl ich mich für den Laden krumm gelegt habe! :angryfire:
 

Onkel Etsch

Stammgast
Registriert
07.09.2016
Beiträge
280
Alter
75
Beruf
KPH
Akt. Einsatzbereich
Innere
Ich mache nur das was ausreichend ist, nicht was optimal ist. Für optimale Pflege ist in Deutschland kein Raum. Traurig aber wahr. Dass examinierte PK Betten und Schränke putzen und dann noch die Schülerinnen da mit reinziehen anstatt sie anzuleiten ist das, was mich am meisten stört. Ich kann leider noch nicht in Rente. Zu oft mit nem gelben Zettel kommen, kann in meinen Augen eher zur Entlassung führen, als sich zu beschweren. Wer ständig krank feiert, kann in vielen Einrichtungen schnell ersetzt werden. Osteuropa lässt grüßen
 

aquarius2

Poweruser
Registriert
15.09.2006
Beiträge
951
Ort
München
Beruf
Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensiv
Akt. Einsatzbereich
Interdisziplinäre Intensivstation
Funktion
Gerätebeauftragte
Ich glaube im Moment ist ein Patienten ferne Job der bessere. Bin auf der Suche....
 

Sheyila

Newbie
Registriert
12.04.2021
Beiträge
1
Beruf
Auszubildende Pflegefachfrau und gelernte Fachkraft für Sozialpflege
Akt. Einsatzbereich
ambulante Langzeitpflege / Demenz WG
Funktion
Auszubildende
Ich bin schon froh dass jetzt in der neuen Ausbildung die Einrichtungen gesetzlich in der Pflicht sind und auch Geld dafür erhalten vernünftig Praxisanleitung zu geben. Mindestens 10% der Stunden die im Einsatz gesammelt werden müssen. Man muss trotzdem hier und da nochmal dran erinnern aber im Gegensatz zur alten Ausbildung klappt es deutlich besser.

Ich bin auch seit 20 Jahren in der Pflege und habe sehr oft den Arbeitgeber gewechselt bis ich dort anfing wo ich jetzt bin. Wenn es mir zu bunt wird und ich nicht respektvoll behandelt werde von AG und Kollegen ebenso dann tschüss. Ich kann nicht nachvollziehen warum man sich manche Dinge gefallen lässt. Grundsätzlich steht bei mir immer die Familie an erster Stelle und erst dann die Arbeit.

Es gibt auch einige tolle Einsatzorte wo körperlich nicht so viel zu tun ist....humaner besonders für Kollegen die schon älter sind. Beispielsweise WG´s oder in Behindertenwerkstätten.
 

aquarius2

Poweruser
Registriert
15.09.2006
Beiträge
951
Ort
München
Beruf
Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensiv
Akt. Einsatzbereich
Interdisziplinäre Intensivstation
Funktion
Gerätebeauftragte
Einfach nicht machen! Bei und werden die Geräte nicht vom Reinigungspersonal, aber auch nicht von der Pflege! Gab Stress mit der PD, ich habe gesagt, putzen ist nicht mein Job, wenn sie will, dass das gemacht wird ist es Sache der GF jemanden dafür zu finden! Jetzt ist die Frank, im Tagdienst gibt es Support-Mitarbeiter und Stationsassistent. Am Wochenende wird nichts gemacht! Inzwischen ziehen die Kollegen mit und lassen es ebenfalls liegen! Schüler sind keine Laufburschen, wer die so einsetzen will kriegt das gesagt.
Sachen für die keiner zuständig ist bleiben liegen! Sonst bleibt es an einem hängen!
 
  • Like
Reaktionen: InetNinja und malu68

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!