Härtefallantrag bei Fehlzeitenüberschreitung

Agni

Newbie
Registriert
02.04.2006
Beiträge
8
HAllo Zusammen,
ich habe folgendes Problem und hoffe jemand kann mir schnell weiterhelfen:beten:

Also ich bin jetzt im 3.AusbildungsJahr/ Kurs 6 und habe 79 Fehltage (warum sei mal dahin gestellt) d.h. ich werde nicht zur Prüfung zugelassen!
Am Donnerstag hatte ich ein Gespräch mit unserer
Schulleitung, die mir dazu geraten hat einen Härtefallantrag zu stellen.
Sie hat mir auch wenig Hoffnung gemacht das ich damit Erfolg haben werde...

Meine Frage hat hier Jemand schon Erfahrungen gemacht?
Falls das in den Ländern unterschiedlich geregelt ist,
ich mache die Ausbildung in Baden Württemberg.

Vielen Dank schon Mal
Grüße Agni :lol::lol::lol::lol::lol::lol::lol::lol::lol::lol::lol::lol:
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Registriert
11.02.2002
Beiträge
7.894
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hallo Agni,

wenn deine Leistungen soweit in Ordnung sind, würde ich dem Ansinnen deiner Schulleitung unbedingt folgen.
 

Inguti

Newbie
Registriert
13.08.2004
Beiträge
15
Ort
Schleswig
Hi Agni,
versuch es einfach. Eine aus meinem Kurs hat esauch gemacht un es ging. Sie hat dann zwei Wochen die sie fehlen kann dazugekriegt. Jetzt sind auch die verbraucht und nun soll sie nach der Ausbildung die Fehlstunden nacharbeiten.
Also hier(Schleswig-Holstein) funktioniert das.
LG
 

crystalsp

Senior-Mitglied
Registriert
14.12.2005
Beiträge
110
Alter
36
Ort
Neuwied
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
ich kenn einen,der jetzt im oktober examen macht.der hat über 100tage krank gemacht und muss um 6monate verlängern
 

Agni

Newbie
Registriert
02.04.2006
Beiträge
8
Vielen Dank für die schnellen Antworten:lol:

Also meine Leistungen sind gut, (praktisch 1,25 und schriftlich 2,5).
@ Inguti:
Weißt du was sie reingeschrieben hat?
Das ist so das wichtigste für mich ;D weil meine Lehrerin meinte sie sieht bei mir keinen Härtefall (das wären z.B. eine Schwangerschaft, Multiple Sklerose o.Ä. Krankheiten...)
thx Agni
 

Kroete

Newbie
Registriert
05.01.2005
Beiträge
11
Ort
Ruhrpott
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Ambulante Pflege
Hallöchen!

Wieviele Fehltage dürft ihr denn haben? Wir dürfen 83 Tage fehlen. Ist eure Zulassung denn schon zum Gesundheitsamt?
 

Inguti

Newbie
Registriert
13.08.2004
Beiträge
15
Ort
Schleswig
Wir dürfen 12 Wochen insgesamt ausfallen. Die Kollegin von mir hat reingeschrieben, dass sie alleinerziehend ist und ihr Kind oft krank war utt.
Es war bei ihr aber auffälig dass sie meist bei den Klausuren und Freitags nicht da war. Wodurch ihre Noten sehr gut sind...
 

Agni

Newbie
Registriert
02.04.2006
Beiträge
8
also in BW sind es 60 Tage in 3 Jahren die man krank sein darf.(bei 83 Tagen hätt ich noch 4, ommgghhh) Unsere Zulassung geht ans Landespräsidium, demnächst.:verwirrt:
Hmm tja und ein Kind hab ich auch nicht!!!
Also Hilfe was soll ich da reinschreiben????
Ich bin am verzweifeln ich will doch net noch ein halbes Jahr dort hängen...8O
Thx :lol::lol::lol::lol:
 

stormrider

Poweruser
Registriert
10.02.2006
Beiträge
1.273
Beruf
ex. Krankenschwester + MFA
Akt. Einsatzbereich
Psychiatrie-Praxis und. amb. Pflege
Funktion
Praxisleitung
Naja wie wäre es denn mit dem eigentlichen Grund deines Fehlens?
Ich setze dabei einfach mal voraus, dass du einen bzw. mehrere wichtige Gründe hast.
 

Agni

Newbie
Registriert
02.04.2006
Beiträge
8
also das ist nicht das problem, meine fehltage sind begründet, aber das heißt nicht automatisch das dies rechtfertigen würde warum ich kein halbes jahr verlängern brauche!
Meine Schulleitung meinte Gründe könnten z.B. eine Schwangerschaft, eins oder mehrere Kiddies zu Haus oder irgend ne schlimme Krankheit wie MS sein...
 

Agni

Newbie
Registriert
02.04.2006
Beiträge
8
also das ist nicht das problem, meine fehltage sind begründet, aber das heißt nicht automatisch das dies rechtfertigen würde warum ich kein halbes jahr verlängern brauche!
Meine Schulleitung meinte Gründe könnten z.B. eine Schwangerschaft, eins oder mehrere Kiddies zu Haus oder irgend ne schlimme Krankheit wie MS sein
--> also ein Härtefall...
 

stormrider

Poweruser
Registriert
10.02.2006
Beiträge
1.273
Beruf
ex. Krankenschwester + MFA
Akt. Einsatzbereich
Psychiatrie-Praxis und. amb. Pflege
Funktion
Praxisleitung
Du kannst doch nur das anführen was dich tatsächlich gehindert hat. Vermutlich wirst du auch einen Nachweis erbringen müssen. Evtl. ist dein Erfolg davon abhängig, wie du dein Fehlen verkaufst.
Die Sache mit dem Anhängen hat ja auch einen Grund. Wenn man zuviel fehlt hat in der Regel Wissenslücken. Jede Ausbildung hat ihre Mindestzeiten die nicht erheblich unterschritten werden dürfen.
 

joy81

Newbie
Registriert
28.03.2006
Beiträge
21
Alter
39
Ort
Rostock
Beruf
Krankenschwester
Hey AGNI!

Hatten während meiner Ausbildung in Hamburg auch solche Kandidaten!
Wurden aber alle zugelassen dank Härtefall!
Also Kopf hoch!:roll:

Gruß joy!
 

Agni

Newbie
Registriert
02.04.2006
Beiträge
8
Vielen Dank für eure Antworten, habe de Antrag mal abgeschickt und hoffe mal auf Erfolg.
lG Agni
 

littlejess

Junior-Mitglied
Registriert
21.03.2006
Beiträge
88
Alter
33
Ort
BW
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
IMC-Kardiologie und Herzchirurgie
hey agni,

hoffe es hat geklappt alles bei dir.
lass hören wie es weiter gegangen ist...

littlejess
 

jones

Junior-Mitglied
Registriert
07.04.2006
Beiträge
31
ist asthma zu haben auch eine der wichtigen krankheiten?
 

jones

Junior-Mitglied
Registriert
07.04.2006
Beiträge
31
ok es ist halt so.....
ich habe auch fehlzeiten zwar nicht über die grenze aber genug und meistens deswegen weil ich asthma habe und sehr einfach sinusitis oder bronchitis bekomme......
wäre das ein Grund eine Härtefallantrag bei fehlzeitenüberschreitung zu stellen?
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Registriert
11.02.2002
Beiträge
7.894
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hallo jones,

Überschreitung der Fehlzeiten durch wiederholte Krankheitsausfälle sind sicher nicht mit besonderen Härtefällen gemeint, es muss sich schon um eine nachprüfbare besondere Härte für dich handeln, daß du die Prüfung nicht erst zum nächstmöglichen Nachholungszeitpunkt ablegen kannst.
Ausserdem solltest du wohl auch kein Wackelkandidat sein....
Hier der ext aus dem Krankenpflegegesetz 1985 § 9 (dies jahr noch gültig):
Auf Antrag können auch darüber hinausgehende Fehl-
zeiten berücksichtigt werden, soweit eine besondere Härte vorliegt und das Ausbildungsziel durch die Anrechnung nicht gefährdet wird.
Sprich einfach mit deiner Schulleitung und lass dich ggf. beraten!
 

Agni

Newbie
Registriert
02.04.2006
Beiträge
8
Hallo vielen Dank für eure Hilfe,
bin zugelassen worden,habs ende juni (!) erfahren und die schriftlichen nun schon hinter mir.
Allerdings muss ich die Ausbildung um 20 Tage verlängern, aber in den sauren Apfel beiß ich doch gerne.
liebe Grüße agni
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!