Examen auf der Geriatrie: Ablauf?

  • Ersteller Gelöschter User 54431
  • Erstellt am
G

Gelöschter User 54431

Gast
Hallo zusammen,

ich habe nächstes Jahr im März mein Examen auf der Geriatrie und wollte mal fragen ob mir jemand einen ungefähren Ablauf beschreiben kann ..da ich mir auf der Greriatrie nicht so viel vorstellen kann. Ja klar Vitalzeichenkontrolle, Prophylaxen, Medikamente, Visite ausarbeiten aber was macht man sonst noch ? Wäre lieb wenn mir jemand einen ungefähren Ablauf nennen könnte :-)
 

Vanilly

Stammgast
Registriert
02.01.2017
Beiträge
286
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Forensische Psychiatrie
Naja, was tust du denn sonst so auf Station? Auf einer Geriatrie ist es meiner Erfahrung nach, auch nicht viel anders wie auf einer Inneren.

Morgendurchgang, Vitalzeichen, Körperpflege, Prophylaxen, bei der Nahrungsaufnahme unterstützen, Medikamente, evtl. Verbände, BZ messen, Insulin, allgemein s.c. Injektionen, Beraten, Schulen, Anleiten, Lagern, Dokumentieren, demenzerkrankten orientierung geben, Visite, zu Untersuchungen begleiten, umgang mit PEG/SPDK... mir würd noch mehr einfallen. :mryellow:
Es kommt halt darauf an was dein Patient hergibt für die Prüfung. Du schreibst ja eine Pflegeplanung und setzt diese in der Prüfung um.
 
G

Gelöschter User 50029

Gast
Und vor allem:
Du hast noch 1 Jahr Zeit, bis dahin geht noch viel Wasser den Bach runter und es kann sich noch viel ändern..., wer weiß ob sich die Station nicht doch nochmal ändert bis dahin.
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
04.09.2004
Beiträge
12.525
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Es kommt halt darauf an was dein Patient hergibt für die Prüfung. Du schreibst ja eine Pflegeplanung und setzt diese in der Prüfung um.
Was Deine Patienten hergeben. Mindestens zwei, höchstens vier. Beim Rest des Beitrags schließe ich mich an.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!