Ausbildung in Teilzeit zur Pflegefachkraft Hamburger Raum

Martina78

Newbie
Mitglied seit
09.07.2020
Beiträge
3
Beruf
Medizinische Schreibkraft
Akt. Einsatzbereich
Schreibbüro
Hallo Zusammen,

ich möchte mich beruflich umorientieren und interessiere mich sehr für die neue generalistische Ausbildung zur Pflegefachkraft, die man seit dem 1.1.2020 absolvieren kann.

Ich bin 42 Jahre alt und Mutter von 2 Kindern (5 und 6 Jahre). Daher käme für mich nur eine Ausbildung in Teilzeit in Frage. Leider gibt es im Hamburger Raum kaum Möglichkeiten für diese Form der Ausbildung.

Mit meinem Post möchte ich Gleichgesinnte für die Teilzeitausbildung mobilisieren und meine bisherigen Bemühungen dahingehend mit euch teilen.

Ich hatte das Hamburger Institut für berufliche Bildung (HIBB) kontaktiert, da aus einem Artikel auf der Homepage hervorging, dass die neue Pflegeausbildung auch in Teilzeit möglich wäre so wie es schon in einigen anderen Bundesländern der Fall ist. Bei dem Gespräch stellte sich heraus, dass man sehr bemüht ist, dass Teilzeitmodell auch im Hamburger Raum umzusetzen, aber dass es noch keine passenden Träger (Ausbildungsbetrieb und Pflegeschule) dafür gibt. Es gäbe auch bisher zu wenig Interessenten.

Ich denke, dass das mangelnde Interesse daraus resultiert, dass sich viele Mütter der Möglichkeit einer Teilzeitausbildung gar nicht bewusst sind. Ich bin selbst nur zufällig drauf gestoßen.

Hier mal ein Beispiel für so eine Teilzeitausbildung (variiert natürlich von Arbeitgeber zu Arbeitgeber):

- Die Ausbildungsdauer beträgt vier Jahre.

Sie engagieren sich in Teilzeit (75%).

Unterricht werktags zwischen 8.00 und 13.00 Uhr. Praxiseinsatz werktags (8-14 Uhr) ohne Schichtdienst. Kein Wochenendeinsatz.

Theorieblöcke und Praxiseinsätze wechseln sich miteinander ab.

Ihren Urlaub (30 Tage) können Sie während der Kita-/Schulferien nehmen.

1. Ausbildungsjahr 1.140,69 €
2. Ausbildungsjahr 1.202,07 €
3. Ausbildungsjahr 1.303,38 €
Die Vergütung für die Teilzeitausbildung wird anteilig auf die vier Ausbildungsjahre umgerechnet.

Habe auch gelesen, dass man diese Ausbildung wohl auch in bis zu 5 Jahren absolvieren kann für alle, die noch etwas mehr Zeit benötigen.

Habe ich euer Interesse geweckt? Wenn ja bitte gern hier melden oder unter meiner E-Mail-Adresse wie folgt: martina.beckmann78@gmx.de

Kann euch dann auch die Kontaktdaten eines sehr netten und engagierten Mitarbeiters vom besagten Hamburger Institut für berufliche Bildung geben. Je mehr Leute Interesse signalisieren um so besser.

Bis dahin und liebe Grüße
Martina
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
04.09.2004
Beiträge
12.224
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Gefällt mir, dass Du Dich so engagierst!

Die Teilzeitausbildung ist dürfte Müttern, Vätern und auch manch anderem den Weg in die Pflege ein wenig leichter machen. Ich halte das für eine gute Idee, kann aber auch verstehen, dass nicht jede Schule diesen Aufwand auf sich nehmen kann. Die verkürzten Unterrichtszeiten z.B. bedeuten eben, dass man einen kompletten Kurs in Teilzeit einrichten muss. Das lohnt sich erst ab einer bestimmten Anzahl von Teilnehmern.

Wobei ich mich schon wundere, dass es in einer Stadt wie Hamburg nicht eine einzige Schule geben soll, die in Teilzeit ausbildet. Die Altenpflegeschulen hatten das häufiger im Angebot. Hast Du Dich da mal kundig gemacht? Die bilden ja jetzt auch Pflegefachfrauen aus.

Ich denke, dass das mangelnde Interesse daraus resultiert, dass sich viele Mütter der Möglichkeit einer Teilzeitausbildung gar nicht bewusst sind. Ich bin selbst nur zufällig drauf gestoßen.
Da bin ich nicht sicher: Die Möglichkeit zur Teilzeitausbildung gab es schon im (alten) Krankenpflegegesetz. Also mindestens seit 2004, vielleicht auch schon zuvor. Nur bietet es halt nicht jede Schule an.
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
04.09.2004
Beiträge
12.224
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP

Martina78

Newbie
Mitglied seit
09.07.2020
Beiträge
3
Beruf
Medizinische Schreibkraft
Akt. Einsatzbereich
Schreibbüro
Hallo Claudia,

vielen Dank für deine Hilfe, nur leider ist es nicht so einfach.

Zu deinen gefundenen Informationen:
- Auf der pflegeberufe-hamburg.de-Seite steht zwar, dass diese Ausbildung in Teilzeit möglich ist (bis zu 5 Jahre). Die gleiche Info habe ich, wie schon erwähnt, auch auf der HIBB-Seite gefunden. Es konnte aber in Hamburg bisher noch nicht umgesetzt werden. Ich hatte bei sämtlichen Arbeitgebern nachgefragt, die eine Teilzeitausbildung angeboten hatten, u. a. bei Asklepios-Kliniken. Das bezog sich aber nur auf den praktischen Teil. Der theoretische Part ist nur in Vollzeit möglich. Hatte mich auch bei allen Pflegeschulen erkundigt, die mir bestätigt hatten, dass sie nur in Vollzeit ausbilden.

- Bei der Ausbildungsstelle im Hospital zum Heiligen Geist ist leider auch nur der Praxisteil in Teilzeit möglich.

- Die Regiokliniken in Elmshorn (Schleswig-Holstein) wären der ideale Arbeitgeber für mich, da man den schulischen Teil dort auch in Teilzeit absolvieren kann. Im übrigen hatte ich dieses Teilzeitmodell als Beispiel für meinen Post verwendet. Nur leider für mich zu weit weg, da ich mir 1,5 Stunden Fahrtweg zeitlich nicht leisten kann. Auch einige andere Möglichkeiten, die es in Schleswig-Holstein gibt sind zu weit weg.

Ich hatte aufgrund meiner erfolglosen Recherchen dann mit besagtem Hamburger Institut für berufliche Bildung (HIBB) und auch mit einer Beraterin für Pflegeberufe vom Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben (BAFzA) telefoniert um dort auch die Bestätigung zu bekommen, dass es halt zur Zeit in Hamburg noch nicht möglich ist.
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
04.09.2004
Beiträge
12.224
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Okay, ich gebe zu, ich bin eine Niete in Geographie und habe auch nicht geguckt, wo Elmshorn liegt. :emba:

Allein den praktischen Teil der Ausbildung in Teilzeit anzubieten ist natürlich für die Schulen leichter umzusetzen. Da kann man kürzere Schichten einrichten oder weniger Tage pro Woche anbieten, für nur einen bestimmten Teil des Kurses. Für Theorie in Teilzeit muss der entsprechende Kurs dagegen eine gewisse Anzahl an Teilnehmern haben, damit sich der Aufwand lohnt. Einzelunterricht wäre zu teuer.

Haben sich denn schon weitere Interessenten gemeldet?
 

Martina78

Newbie
Mitglied seit
09.07.2020
Beiträge
3
Beruf
Medizinische Schreibkraft
Akt. Einsatzbereich
Schreibbüro
Bisher hat sich noch keiner gemeldet. Vielleicht hat es damit zu tun, dass mein Beitrag nur unter den normalen Themen zu finden ist?
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!