Atmungstherapeut / Respiratory Therapist DgpW

c-sunshine

Newbie
Registriert
24.05.2008
Beiträge
1
Ort
BaWü
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
ambulante Intensivpflege
Hallo zusammen, ich bin neu hier und möchte gerne etwas in Erfahrung bringen. Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen?

Ich werde im Mai die Weiterbildung zum Atmungstherapeuten bei der DgpW beginnen und freue mich schon sehr auf neuen Input, auf mehr Fachlichkeit in dem Bereich, in dem ich gerade arbeite und darauf, Neues zu lernen. Mir ist noch nicht klar, was ich danach anstrebe und welcher Arbeitsbereich für mich passt, denn leider hat mein Körper ein paar Alarmknöpfe gezogen und ich darf keine schwere körperliche Arbeit am Bett mehr machen. Das habe ich lange gemacht und geliebt :cry:Mich zieht es zurück in die Klinik, wo ich schon seit über 15 Jahren nicht mehr gearbeitet habe, und mir sind ein paar andere Arbeitsbereiche bekannt, aber nur wenige. Eine Mischung zwischen ambulanter Intensivpflege und einer Arbeit als AT woanders wäre echt toll....

In der Ausbildung werde ich sicher noch Inspirationen bekommen, und ich bin sicher einen Platz zu finden, aber vielleicht sind hier im Forum ATs, die mir erzählen können, in welchem Bereich sie arbeiten und ob die Arbeitgeber tatsächlich große Unterschiede machen zwischen DGP und DgpW Zertifikaten?

Vielen Dank schonmal im Voraus:nurse:
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!