Schülerbewertung/ Wer darf den Schüler beurteilen?

Trisha

Poweruser
Mitglied seit
04.03.2004
Beiträge
1.431
Alter
43
Standort
Göttingen
Beruf
Krankenschwester, Pflegerische Fachexpertin für chronische Wunden
Akt. Einsatzbereich
Bildungsmanagement Bereich chronische Wunden
Hallo,

ich habe da mal eine Frage...!
Ich arbeite in einem ambulanten PD. Wir bilden 2 AP-Schülerinnen aus, MK und OK. Die aus dem MK bemüht sich jedoch nur, wenn sie mit unserem Praxisanleiter mitfährt, bei all den anderen macht sie was sie will, geht manchmal einfach nicht mit rein zu Pat., raucht eine Zigarette nach der anderen usw.! Bei mir hält es sich in Grenzen mit ihrer Faulheit weil ich ihr schon ab und zu was sage, aber was ich von den Kollegen so höre, geht mir der Hut hoch!
Ich muss noch erwähnen, dass diese Schülerin einige Jahre im selben Betrieb als KPH tätig war bevor sie mit der Ausbildung begann und zu diesem Zeitpunkt ihre eigene Tour hatte, sich deswegen auch ungern bevormunden lässt...
Rede ich mit dem Mentor, sagt der, er findet sie arbeitet gut, rede ich mit dem Chef, heisst es wahrscheinlich ich würde die Schülerin schlecht machen, redet man mit dem Schüler selbst, stellt sie auf stur oder redet sich raus...
WAS TUN???? Ich will ja der Schülerin nur Gutes!
LG
Trisha
 

homunkuli

Newbie
Mitglied seit
01.11.2003
Beiträge
7
wenn andere kollegen ebenfalls das problem haben, dann zusammen mit dem praxisanleiter und/oder dem chef reden, denn dadurch wird nämlich beiden klar gemacht, das es sich nicht um einen subjektiven eindruck (von dir alleine) handelt.
wenn die beiden sich taub stellen und auch noch die bewertung machen, ohne die rückmeldungen aus dem team zu berücksichtigen, wirst du allerdings keinen weiteren einfluss nehmen können
 

Ute

Poweruser
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
1.736
Alter
46
Standort
Hannover
Beruf
Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
Akt. Einsatzbereich
Zur Zeit in der Elternzeit
Funktion
Study nurse
Servus Trisha,

ich würde das Problem mit der Person persönlich ansprechen, wenn Du nicht weiter kommst wurde ich ein Kritikgespräch mit dem Praxisanleiter machen, wenn dann immer noch keine Reaktion von der Person kommt würde ich dem Chef die Sache erzählen. Du kannst auch mit der Schule einen Termin ausmachen, die helfen auch bei so welchen Fragen weiter!

Als Tipp für das Gespräch:

-Kritisier immer sachlich, taktvoll unter vier Augen
- zum Anfang des Gesprächs den Anlass benennen
- beschreibe das Fehlverhalten sachlich, begründe Deine Kritik stichhaltig und nachvollziehbar
- Kritisier nur das Fehlverhalten, das im Zusammenhang mit der Arbeit steht
- hör Dir den Standpunkt der Person an, sei offen und unterstell Ihr nichts
-Frag nach der Ursache des Fehlverhalten
- Frag Sie, welche Unterstützung Sie von Dir erwartet


Wenn Du das Gespräch anfängst:
1.) beginne mit einer positive Gesprächseröffnung ( z.B. schön das wir jetzt etwas Zeit haben uns zu unterhalten, ist doch manchmal etwas stressig! Oder: Du XX ich schätze Dich und Deine Arbeit (wenn es der Wahrheit entspricht), dennoch muss ich mit Dir mal ein paar grundlegende Punkte besprechen, die mit Deinem Arbeitsverhalten zutun haben.
2.)Fehlverhalten nennen und die Person dazu äußern lassen
3.) Geduldig zuhören- Verständnis aufbringen!
4.) Gemeinsam nach Gründen für das Fehlverhalten suchen
5.)Gemeinsam überlegen, was zu tun ist, um die Fehler in Zukunft zu vermeiden
6.) Prüfen, inwieweit Kollegen oder der Vorgesetzte Hilfe leisten kann
7.) Künftiges Verhalten vereinbaren (Lass die Person sich ausdrücklich zu den angestrebten Verhaltensänderungen äußern!)
8.) Der Person Mut zusprechen
9.) auf die Kontrolle des künftigen Verhaltens hinweisen und auch die Konsequenzen benennen! (Chef informieren/Schule!)
10.) vergiß nicht die guten Leistungen
11.) Positiver Schluss: z.B. Ich denke wir haben über die Sache gesprochen und Möglichkeiten gefunden wie Du Dein Verhalten ändern kannst. Ich freue mich schon auf die nächsten Arbeitstage mit Dir :P

Ganz wichtig, sprich nur von Dir, nicht die anderen haben gesagt, denn Du hast ein Problem mit Ihr in diesem Gespräch! Du kannst zwar sagen das Du nicht die einzige bist dennoch Du sprichst Dein Problem mit Ihr an!!! Sie könnte Dich ganz schnell ablocken und Dir sagen, " Soll die doch mit mir sprechen warum machst Du das? Ich habe keine Probleme" und was sollst Du da sachlich antworten??? Also, immer nur von Dir reden! :wink:

Informiere Dich genau über die Sache, wenn Du genaue Information hast kannst Du besser argumentieren!
Schreib Dir ruhig die Punkte auf die Du besprechen willst, einen kleinen "roten Faden"! Damit Du nicht abkommst!!! Es hilft ungemein! :wink:
Viel Erfolg bei Deinem Gespräch
LG
ute :P
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!