Pflegeplanung zu Intensivpatient mit VV ECMO

ludmilla

Poweruser
Mitglied seit
09.09.2011
Beiträge
1.231
Du leitest all diese Erkenntnisse an einem einzigen Post, einer einzigen Frage eines neuen Forummitglieds ab? Du kennst sie nicht, du weißt nicht warum sie nicht zurecht kommt und trotzdem stellst du und Flora hier ihre Kompetenz in Frage, meint sie wäre weder für die Intensivstation noch als Praxisanleiterin geeignet.

Ich nehme eure Anmerkungen nicht als konstruktive Kritik wahr, damit könnte ich nämlich gut leben, sondern als gezieltes niedermachen.
Kritik meint nicht Bauchpinseln, aber Sachlichkeit sollte man wahrnehmen und das sehe ich bei euch nicht.
Wenn du meine Kritik an euren ersten Posts nicht verstehst, dann tut mir das leid. Ich werde aber deshalb nicht in einen unsachlichen und respektlosen Stil verfallen, damit du das wahrnimmst. Hier wäre es an dir mal zu überlegen, ob man zum kritisieren jemand anpöbeln muss

Eine gute gute Woche
Ludmilla
 

Jay-La2019

Newbie
Mitglied seit
01.06.2019
Beiträge
8
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Intensivstation
Funktion
Praxisanleiter
Du leitest all diese Erkenntnisse an einem einzigen Post, einer einzigen Frage eines neuen Forummitglieds ab? Du kennst sie nicht, du weißt nicht warum sie nicht zurecht kommt und trotzdem stellst du und Flora hier ihre Kompetenz in Frage, meint sie wäre weder für die Intensivstation noch als Praxisanleiterin geeignet.

Ich nehme eure Anmerkungen nicht als konstruktive Kritik wahr, damit könnte ich nämlich gut leben, sondern als gezieltes niedermachen.
Kritik meint nicht Bauchpinseln, aber Sachlichkeit sollte man wahrnehmen und das sehe ich bei euch nicht.
Wenn du meine Kritik an euren ersten Posts nicht verstehst, dann tut mir das leid. Ich werde aber deshalb nicht in einen unsachlichen und respektlosen Stil verfallen, damit du das wahrnimmst. Hier wäre es an dir mal zu überlegen, ob man zum kritisieren jemand anpöbeln muss

Eine gute gute Woche
Ludmilla
Danke Ludmilla für deine Worte, ich bin erschüttert wie man hier auf eine einzige Frage, Kompetenzen in Frage stellt...für mich ist es hier beendet und ich weiß was ich von diesen Leuten zu halten habe, sehr traurig !
 
  • Like
Reaktionen: ludmilla und renje

renje

Poweruser
Mitglied seit
16.08.2009
Beiträge
3.473
Standort
Bayern
Beruf
GuK, RA, KHbetrw.
Akt. Einsatzbereich
Angestellt
@Leander
Meine Essenz daraus
Jeder der eine Fortbildung hat darf hier keine Frage mehr nach Literatur stellen?!

Der Rest ist Interpretation deinerseits.

Da gehen deine und meine Vorstellungen von einem Forum meilenweit auseinander.
 
  • Like
Reaktionen: Jay-La2019

Admin

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
03.02.2002
Beiträge
1.038
Standort
Frankfurt am Main
@FLORA.BLEIBT
Den Kern Deiner Kritik mag man teilen oder nicht, dennoch kann man Kritik sachlich und in einem respektvollen Stil anbringen. Das ist hier nicht der Fall gewesen. Dementsprechend bitte ich Dich, Deinen Umgang zu reflektieren. Das ist leider ein Ton, der sich durch viele Deiner Antworten zieht. Muss nicht sein, einfach mal die Füße still halten.

Und wenn man sich äußert, dann empfiehlt es sich mit einer konstruktiven Kritik zu antworten - ein Halbsatz trägt selten dazu bei.
 

pepita-sheep

Poweruser
Mitglied seit
07.07.2016
Beiträge
513
Alter
51
Standort
Völlig verzogen
Beruf
staatl. anerk. Altenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Beatmungs - WG
Funktion
Altenpflegerin
Hallo Jay-La2019,

ich kann Dir nur sagen, ich kann auch keine richtige Pflegeplanung schreiben.
Ich habe es im Jahre 1990 am Fachseminar für Altenpflege gelernt (Pflegeplanung nach Juchli).
1995 habe wir im Team im Altenheim eine Pflegeplanung für einen Bewohner erstellt.
2009 musste ich wieder im ambulanten Pflegedienst eine Pflegeplanung (nach Krohwinkel) erstellen. Ich habe mich bemüht, ein Arbeitsbuch über Pflegeplanung mir zu gelegt. Andere Pflegeplanungen mir angesehen (von anderen Patienten. Im Internet recherchiert.
Seitdem habe ich viele Pflegeplanungen geschrieben (und von der PDL für gut gefunden und abgenommen bekommen) und für mich kopiert und abgeheftet. Mein Ordner ist gefüllt damit.
Und seit kurzem gibt es SIS = Strukturierte Informationssammlung. Da wird das Pferd von der anderen Seite aufgezäumt.
Ich lerne von den frisch examinierten Pflegefachkräften, die neuen Pflegeplanungen zu schreiben (natürlich kopiere ich mir die Pflegeplanung von ihnen).

Richtige Pflegeplanung kann ich immer noch nicht schreiben, dafür aus den kopierten Blättern eine zusammen basteln und bekomme die immer abgenommen und für gut gefunden.:sdreiertanzs:

P.S. Vieleicht hilft dir diese Internetseite weiter: Weiterbildung & Praxisanleitung [Archiv] - zwai. net // Journal - Rubrik - 121. Facharbeit ECMO

Es grüßt Dich,
pepita - sheep

Für die anderen TE

Einen Tages- und Nachtstrukturplan (mit Zeitangaben) für Patienten finde ich im allgemeinen effektiver.
Liest sich schneller, weil er kompakt wie eine Gebrauchsanweisung geschrieben ist.
Es lesen sich die wenigsten eine komplette Pflegeplanung durch und versorgt dann einen Patienten.

Im allgemeinen ist es mir wichtiger das Patienten richtig und adäquat versorgt werden. Darauf sollte jede Pflegefachkraft den größten Wert legen. Okay. Das funktioniert auch nur, wenn genügend Zeit vorhanden ist.

Ach ja, wir haben einen neuen Patienten auf unserer WG.
Der kommt aus der REHA und ist in einem absolut schlechten Pflegezustand (Dekubiti, unrasiert und verhornte Fußsohlen).:angryfire:
Die werden auch Pflegeplanungen für die Patienten schreiben.
Dafür haben die aber zu wenig Zeit, um einen Patienten adäquat zu versorgen.
 
  • Like
Reaktionen: Martin H.

FLORA.BLEIBT

Poweruser
Mitglied seit
12.12.2014
Beiträge
1.591
Standort
Schwabenländle
Beruf
Fachkrankenpfleger f. Anästh.- und Intensivpflege
Akt. Einsatzbereich
Anästhesie
Funktion
Knecht für alles
Ist meine Meinung, dazu stehe ich und da kann ich mich Leander zu 100% zustimmen. Dann schmeiß mich raus, kein Problem, kann meine Zeit auch anners verschwenden.
 

Ally James

Newbie
Mitglied seit
26.06.2019
Beiträge
3
Beruf
Gesundheits und krankenpflegeschülerin
Akt. Einsatzbereich
Innere Medizin
Funktion
Schülerin
Hallo hier ist ally ich hab da eine Frage über die Pflegeplanung und zwar geht es darum das Mann die Diagnosen ja nicht als Pflegeproblem angeben darf, aber kann man dispnoe als pflegeproblem angeben? Weil das ist ja eher ein Symptom und als Diagnose
 

Ally James

Newbie
Mitglied seit
26.06.2019
Beiträge
3
Beruf
Gesundheits und krankenpflegeschülerin
Akt. Einsatzbereich
Innere Medizin
Funktion
Schülerin
@Jay-La2019
Ich kann das zwar nicht perfekt aber am besten geht man im Kopf durch die ATL und guckt wo der Patient Hilfe benötigen könnte.
Dann muss man sich immer die Frage stellen warum der Patient die Hilfe braucht. Als Ziel musst du die Frage stellen was du erreichen willst( etwas was der Patient auch erreichen kann) und das Pflegeziel immer positiv schreiben. Und als Maßnahme kannst du schreiben was du tun willst um das Ziel erreichen zu können. In der Schule wurde mir gesagt das es gut ist konkrete Maßnahmen zu formulieren z.b statt nur bz messen kann man schreiben wie oft gemessen werden soll. Und ganz wichtig ist die Dokumentation, die muss auch in diese Pflegeplanung rein
Lg Ally
 

Ally James

Newbie
Mitglied seit
26.06.2019
Beiträge
3
Beruf
Gesundheits und krankenpflegeschülerin
Akt. Einsatzbereich
Innere Medizin
Funktion
Schülerin
Danke Ludmilla für deine Worte, ich bin erschüttert wie man hier auf eine einzige Frage, Kompetenzen in Frage stellt...für mich ist es hier beendet und ich weiß was ich von diesen Leuten zu halten habe, sehr traurig !
Ich kann das zwar nicht perfekt aber am besten geht man im Kopf durch die ATL bzw AEDL (je nach dem welche ihr in der Schule bearbeitet) und guckt wo der Patient Hilfe benötigen könnte.
Dann muss man sich immer die Frage stellen warum der Patient die Hilfe braucht. Als Ziel musst du die Frage stellen was du erreichen willst( etwas was der Patient auch erreichen kann) und das Pflegeziel immer positiv schreiben. Und als Maßnahme kannst du schreiben was du tun willst um das Ziel erreichen zu können. In der Schule wurde mir gesagt das es gut ist konkrete Maßnahmen zu formulieren z.b statt nur bz messen kann man schreiben wie oft gemessen werden soll. Und ganz wichtig ist die Dokumentation, die muss auch in diese Pflegeplanung rein
Lg Ally
 

Jolinchen

Newbie
Mitglied seit
25.09.2017
Beiträge
5
Hallo hier ist ally ich hab da eine Frage über die Pflegeplanung und zwar geht es darum das Mann die Diagnosen ja nicht als Pflegeproblem angeben darf, aber kann man dispnoe als pflegeproblem angeben? Weil das ist ja eher ein Symptom und als Diagnose
Hallo, wir benutzen das POP- Buch (Praxisorientierte Pflegediagnostik) in der Schule. Bei uns läuft Dyspnoe unter der PD "Atmung, beeinträchtigt/ Atmung, beeinträchtigt Risiko". Dort kannst du als Symptom Dyspnoe angeben. Hoffe, dass ich dir helfen konnte, auch wenn du schon vor einigen Tagen geschrieben hast.:-) Liebe Grüße Jolinchen
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!