Luftembolie

Suse

Senior-Mitglied
Mitglied seit
26.03.2002
Beiträge
137
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hallo !
Hat jemand von euch schon mal einen Patienten betreut , der eine Luftembolie hatte ? Stimmt es, daß die Patienten höllenmäßige Schmerzen erleiden ? Wie ist die sonstige Symptomatik, Therapie????
Gruß Suse
 

Rabenzahn

Poweruser
Mitglied seit
15.02.2002
Beiträge
933
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Standort
Kassel
Beruf
AN-Pfleger
Akt. Einsatzbereich
in Rente
Hallo Suse,

meinst Du Luft oder Lungenembolie ?

Wenn Luftembolie, ist die Frage wie er daran gekommen ist ?

Gruss
Hyronimus Rabenzahn
 

Suse

Senior-Mitglied
Mitglied seit
26.03.2002
Beiträge
137
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hi Rabenzahn !
Ne, ich meine Luftembolie, wenn man massig Luft in eine Vene Sprizt kommt es wohl dazu.
Suse
 

Rabenzahn

Poweruser
Mitglied seit
15.02.2002
Beiträge
933
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Standort
Kassel
Beruf
AN-Pfleger
Akt. Einsatzbereich
in Rente
Hallo Suse,

ich will nicht hoffen, dass Jemand einer anderen Person massiv Luft in die Vene spritzt. Die Mengen, welche so als kleine Bläschen in den Infusionsleitungen sind, reichen jedenfalls dafür nicht aus.

Wir kennen das Problem der Luftembolie aus der Neurochirurgie. Wenn ein Patient an einem Hirntumor in sitzender Position operiert wird, kann es nach Eröffnung der Venen zur Aspiration von Luft kommen.
Da der Patient narkotisiert ist, kann ich nicht sagen ob er Schmerz empfindet. Wir merken es jedoch an der Kreislaufreaktion ( RR fällt ab ),
an den CO² - Abfall in der Ausatemluft und an unserem Doppler.
Die Therapie sieht so aus: 100 % Sauerstoffgabe, Aspiration am Zentralvenösenkatheter, Überflutung des Op-Gebietes mit Kochsalzlösung.

Passiert es am wachen Menschen, haben diese natürlich ein starkes Schmerzempfinden, Atemnot, Schocksymptomatik bis hin zum Exitus letalis.

Hängt auch viel vom Ausmass der Embolie ab.

Gruss

Hyronimus Rabenzahn
 

mia79

Newbie
Mitglied seit
13.06.2006
Beiträge
7
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Beruf
Krankenschwester
Zu einer Luftembolie kann es auch ganz einfach kommen, wenn ein liegender Venenkatheter (z.B. ZVK) Luft zieht. Die Gefahr ist natürlich bei dicklumigeren Kathetern grösser (z.B. Shaldon-Katheter)

gruss mia79
 

Ähnliche Threads


Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!