Abbocath: Luftembolie?

biensn

Newbie
Mitglied seit
31.05.2013
Beiträge
7
Beruf
GuK-Azubi (OK)
Akt. Einsatzbereich
Gyn
Funktion
DvD
Servus alle miteinander,

Hab schon versucht zu recherchieren aber weder im Forum noch im www etwas Passendes gefunden.
Frage ist: Es passiert ja "öfters" mal, dass sich ein Stöpsel/Mandrin/Dreiwegehahn vom Abbo/Viggo/PVK löst, zB weil der Pat. daran herummanipuliert oder wild schläft und nicht richtig geschützt war. Normalerweise blutets dann ja aus dem Anschluss, aber heute hatte ich einen, aus dem nichts gekommen ist. Hab ihn gezogen und in der Kanüle war Blut. Ich bin jetzt daheim und schiebe Panik, weil ich Angst hab, dass das Ding Luft gezogen hat. Ich komm garnicht zur Ruhe!
Ist es denn generell möglich, dass hier Luft durch den Unterdruck eindringt oder gilt das nur für infundierte Luft?
War der Abbo vielleicht schlicht nur "dicht"?
Pat. hatte übrigens keinerlei Beschwerden. Trotzdem mach ich mir Vorwürfe, dass ich anders hätte reagieren müssen.
Vielen Dank schonmal für die Antworten (und bitte seid gnädig mit mir, war heut Stress pur und ich hab in dem Moment einfach nicht geschalten; Kollegin meinte später, dass eine Luftembolie garnicht möglich sei)
 

FLORA.BLEIBT

Poweruser
Mitglied seit
12.12.2014
Beiträge
1.652
Standort
Schwabenländle
Beruf
Fachkrankenpfleger f. Anästh.- und Intensivpflege
Akt. Einsatzbereich
Anästhesie
Funktion
Knecht für alles
alles gut, da passiert nix..
 
  • Like
Reaktionen: Karo Karo

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
04.09.2004
Beiträge
11.612
Standort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Deine Kollegin hatte Recht: Bei einer peripheren venösen Kanüle besteht (im Gegensatz zum zentralen Venenkatheter) keine Gefahr einer Luftembolie. Luftembolie - DocCheck Flexikon
 
Zuletzt bearbeitet:

biensn

Newbie
Mitglied seit
31.05.2013
Beiträge
7
Beruf
GuK-Azubi (OK)
Akt. Einsatzbereich
Gyn
Funktion
DvD
Vielen Dank für die schnellen Antworten. Ich glaub das Examen macht mich langsam paranoid...
 

WildeSchwester

Poweruser
Mitglied seit
16.01.2015
Beiträge
580
Standort
Hoher Norden
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Kardiologie
Vielen Dank für die schnellen Antworten. Ich glaub das Examen macht mich langsam paranoid...
Im Oberkurs solltest Du eigentlich wissen dass bei ner Viggo die Gefahr einer Luftembolie quasi gen Null geht:wink:
Ich wünsche dir alles Gute fürs Examen:rocken:
 

ludmilla

Poweruser
Mitglied seit
09.09.2011
Beiträge
1.279
Ich finde jetzt die Aussage von WildeSchwester nicht sooo schlimm, vor allem da diese mit einem Augenzwinkern versehen ist! Und rein sachlich hat sie ja recht! Das man als Auszubildender unsicher ist und dann mal am "Rad dreht", vor allem in Streßsituationen, ist auch verständlich!
 

WildeSchwester

Poweruser
Mitglied seit
16.01.2015
Beiträge
580
Standort
Hoher Norden
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Kardiologie
Ich finde jetzt die Aussage von WildeSchwester nicht sooo schlimm, vor allem da diese mit einem Augenzwinkern versehen ist! Und rein sachlich hat sie ja recht! Das man als Auszubildender unsicher ist und dann mal am "Rad dreht", vor allem in Streßsituationen, ist auch verständlich!
Danke @ludmilla ,Du hast meinen Post richtig verstanden :up:
Im Examensstreß vergisst man schnell mal Dinge die sonst selbstverständlich sind...eben deswegen ja auch der Smiley von mir. Aber ich denke der TE wird meinen Post auch richtig verstehen.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!