Hinterlistige Kollegen und Spindproblem

Tanni1205

Newbie
Registriert
25.11.2018
Beiträge
3
Funktion
Auszubildende
Hallo zusammen,

Ich habe da ein Problem mit einer Kollegin. Sie hat mit mir zusammen die Ausbildung angefangen und da ich einen Spind hatte wurde ich von ihr gefragt ob wir uns meinen nicht teilen. Nun habe ich aber gemerkt dass sie total hinterlistig ist und sich jetzt nicht mehr an mich stört. Hatte jemand von euch vielleicht schönmache das gleiche Problem und kann mir eventuell Tipps Geben wie ich ihr sagen kann dass ich gerne meinen Spind wieder alleine hätte? Weitere freie Spinde gibt es nicht aufgrund dessen es glaube ich schwierig wird. Aber das Vertrauen zu ihr ist einfach weg was ich ihr aber nicht direkt sagen will weil sie eine ist die hinter dem Rücken redet.


Vielleicht könnt ihr mir ja Tipps geben was ich machen kann ☺️
 

InetNinja

Poweruser
Registriert
24.01.2017
Beiträge
730
Ich hatte mal ein ähnliches Problem.

Ich hatte damals 2 Kolleginnen regelmäßig in meinem Auto mit zur Schule genommen.
Irgendwann wurden sie komisch und ich war ausschließlich nur noch zum rumkutschieren da, mir wurden sogar Zeiten vorgegeben, wo ich XY abzuholen hätte und oben drauf bin ich dann noch versetzt worden.

Ich hab dann klar gesagt das ich auf Grund diesen Verhaltens die beiden nicht mehr mitnehme. Das haben sie natürlich nicht verstanden. Aber über mich tuscheln und meiden, aber meinen ich hätte sie durch die Gegend zu fahren weil sie ja kein Auto haben und die Öffentlichen so miserabel sind... Hab den beiden mal klar gemacht was meine Pflicht ist und was ihr persönliches Problem. Da trifft es dieser Spruch den Nagel auf den Kopf. "Wer fi.. will muß freundlich sein"

Klar hat mega stress gegeben, mit dem ein oder anderen Fight auch mal vor der Klasse. Aber damit konnte ich besser als zu wissen das ich richtig dreist ausgenutzt werde. Und die Klasse hat sich nicht wirklich in diesen Kleine Mädchen Krieg mit rein ziehen lassen. Die meisten haben sich raus gehalten.

Wenn du sie nicht mehr in deinem Spinnt haben willst, dann schmeiß sie raus. Sag ggf. klar warum. Letztendlich ist es dein Spinnt, dann soll sie sich selber um einen Kümmern. Das ist nicht deinen Verantwortung oder Aufgabe. Außer ihr habt von oben die Auflage die Spinde zu teilen. Was eigentlich nicht seien kann wegen der Wertsachen.
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
04.09.2004
Beiträge
12.422
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Zur besseren Lesbarkeit wäre es gut, wenn Ihr beiden eure Beiträge vor dem Posten auf Rechtschreib- und Autokorrekturfehler überprüfen würdet.

Wenn du sie nicht mehr in deinem Spinnt haben willst, dann schmeiß sie raus. Sag ggf. klar warum. Letztendlich ist es dein Spinnt, dann soll sie sich selber um einen Kümmern. Das ist nicht deinen Verantwortung oder Aufgabe. Außer ihr habt von oben die Auflage die Spinde zu teilen. Was eigentlich nicht seien kann wegen der Wertsachen.
Der Spind gehört weder der TE noch ihrer Kollegin, sondern dem Haus. Es existiert kein Gesetz, das geteilte Spinde untersagt. Die Wertsachen würde ich ohnehin nicht in der Umkleide lassen.

Ich sehe das Problem nicht, da das Teilen eines Spindes weder engen Kontakt zur ungeliebten Kollegin bedeutet noch, wie im Fall von InetNinjas Fahrgemeinschaft, Zeit und Geld kostet. Aber ohne Gespräch wird sich die Situation nicht ändern.
 

InetNinja

Poweruser
Registriert
24.01.2017
Beiträge
730
Ok kommt drauf an was "nicht mehr an mich stört" bedeutet. Ich hatte es so verstanden das der TE das Vertrauen zur Mitnutzerin fehlt und entsprechendes vorgefallen ist. Das hab ich hineininterpretiert

Damit meine ich nicht speziell Diebstahl, sondern auch Unordnung oder Hygienische Missstände. Oder die Ermöglichung von Zugang Dritter zu durchaus auch mal Vertraulichen Dingen.

Die Frage ist auch an wen der Spind offiziell vergeben ist.

Ich kann allerdings auch verstehen wenn man jemanden außer der Reihe Unterschlupf im Spind gewährt hat diesen wegen Persönlicher Unstimmigkeiten wieder entzieht. Ich finde eine gemeinsame Spindnutzung bedarf vertrauen. Die ist nicht unbedingt auf eine Dicke Freundschaft zu begründen. Aber mindestens darauf das man sich auf die Sorgsamkeit des anderen Verlassen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kalimera

Poweruser
Registriert
13.12.2010
Beiträge
753
Beruf
Pflege
Eine Kröte wirst Du schlucken müssen, welche kannst Du entscheiden. Entweder sagst Du ihr, dass Du Deinen Spind wieder alleine haben möchtest und gehst das Risiko ein, dass sie hinter Deinem Rücken redet, dafür hast Du Deinen Spind wieder für Dich allein.
Oder Du findest eine Einstellung dazu, dass Du mit jemand einen Spind teilst, den Du hinterlistig findest.
"Wasch mich, aber mach mich nicht nass" funktioniert nicht.
Eine dritte Mglk. wäre mit ihr darüber zu reden welche Probleme Du mit ihr hast und ich findet zusammen eine Lösung.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!