Freiberufler, Einstellung eines Mitarbeiters, ANÜ?

Mandy86

Newbie
Registriert
26.04.2016
Beiträge
1
Alter
38
Akt. Einsatzbereich
häusliche Intensivpflege
Funktion
Freiberufler
Hallo an alle,

ich bin seit letzten Jahr freiberufliche Gesundheits- und Krankenpflegerin. Ich habe vor meine Freundin als Altenpflegerin und somit Arbeitnehmerin einzustellen. Diese würde ich an die Firmen wo ich auch arbeite mit einsetzen wollen. Eine Firma hat schon zugesagt, sie erstmal zu übernehmen.

Nun meine Frage. Arbeitsvertrag ist soweit fertig, eine Betriebsnummer habe ich auch, mein Steuerbüro würde alles anmelden, machen auch die Lohnabrechnungen. Haftpflicht und Berufsgenossenschaft läuft bereits. Nun habe ich gelesen, wenn ich Arbeitnehmer an eine Drittfirma weiter reiche, dann wäre das eine Arbeitnehmerüberlassung. Wäre das in meinen Fall so oder nicht? Dann würde 19% Mehrwertsteuer anfallen und die Beantragung beim Arbeitsamt für eine Genehmigung ist wohl auch teuer oder reicht es eine Vereinbahrung mit dem anderen Pflegedienst wo sie eingesetzt wird abzuschließen und der Pflegedienst zahlt mir dann den Stundenlohn und ich dann an meine Freundin.

Vielleicht ist ja der ein oder andere hier im Forum, der selbst Freiberufler ist und Angestellte hat :-) und mir ein paar Tipps geben kann.
 
Moin,

habe ich Dich richtig verstanden?
Deine Freundin wird von Dir eingestellt mit allem drum und dran?
Du vermittelst......der Kunde bezahlt dich......und du dann sie?
Bekommt sie 100%, oder verdienst du mit?

Sollte es so sein, dass mal du mal sie ein Angebot wahrnähme, ihr beide aber direkt bezahlt würdet (ohne Abzug + Umwege über das Konto des Anderen), wärt ihr vielleicht eine „Zweckgemeinschaft“ bei der niemand einen Vorteil aus den Einsätzen des Anderen hätte.

Sonst...hmmm...hört sich das für mich schon nach Arbeitnehmerüberlassung an...was sollte es sonst sein?

Nicht mal in einem entsprechenden Fachforum wirst du online eine verbindliche Rechtsauskunft bekommen.
Daher empfehle ich dir einen Fach - Anwalt, das Steuerbüro, Arbeitsamt...oder...oder diesbezüglich zu fragen...da hast du was Reelles in der Hand.
VG lusche
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 19 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!