Frage zum Gehalt: was bekomme ich netto ausgezahlt?

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von Mona, 01.04.2006.

  1. Mona

    Mona Newbie

    Registriert seit:
    25.03.2006
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Nun habe ich meinen Vertrag bekommen:

    Es ist ein Job auf 20 Prozent,

    ich verdiene 437,00 Euro brutto,

    auf Steuerkarte 5,

    KR V Stufe 1.



    Kann mir jemand sagen, was ich da wol netto rausbekommen werde?
     
  2. alesig

    alesig Poweruser

    Registriert seit:
    01.08.2004
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bayernland
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Hallo!
    Ich bin selber Steuerklasse 5 und weiß von anderen in der gleichen Steuerklasse, dass ungefähr die Hälfte vom Brutto übrig bleibt.
    Alesig
     
  3. Motel

    Motel Newbie

    Registriert seit:
    03.04.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin, Hausfrau
    Ort:
    bei Bremen
    Gehaltsrechner

    Hallo Mona!

    Es bleiben ca. 287 Euro übrig :( , je nach dem...
    Auf

    http://www.jobware.de/ra/vr/gr/gehaltsrechner.html

    kannst du es genauer ausrechnen - Kinder, Kirchensteuer, Krankenkasse, Bundesland eintragen und los geht´s!

    Grüße
    Tanja
     
  4. Mona

    Mona Newbie

    Registriert seit:
    25.03.2006
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    OHje je was soll ich nur machen und Wie?

    Vielleicht denkt Ihr ich bin völlig verrückt, aber ich habe immer mehr so ein blödes Gefühl, wenn ich daran denke bald in dem Krankenhaus neu anzufangen.

    Zum 1.4. bin ich nun angstellt, ich war so blöd, dass ich trotz unguten Gefühls den Vertrag unterschrieben habe.

    Ende April hab ich dann meine ersten Arbeitseinsätze und ich bin ehrlich, am liebsten würde ich erst gar nicht anfangen.

    Aber nur wie soll ich das machen? Der Vertrag ist wie gesagt unterschrieben.

    Muss ich nun erst anfangen, um dann wieder zu kündigen, in der Probezeit kann ich ja glaub ich 2 Wochen zum Monatsende.

    Aber ich will ja erst gar nicht anfangen, habe immer mehr Magengrummeln kann nachts nicht mehr schlafen - habe so ein blödes Gefühl dabei.

    Wenn ich denen jetzt einfach schreibe, dass ich nicht mehr antreten kann? Wie soll ich das jetzt nur machen?

    Aber bitte "verurteilt" mich jetzt nicht für meine Dummheit...
     
  5. jenny83

    jenny83 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.03.2006
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Düsseldorf
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Warum willst du nicht anfangen?
    Gut es ist nicht viel Geld was du bekommst...

    Aber vielleicht gefällts dir gut und du schaffst es irgendwie aufzustocken.

    Seh es mal so, du kannst Erfahrungen sammeln, es steht etwas mehr in deinem Lebenslauf für weitere Bewerbungen und eine Stelle in der Klinik ist heute schwer zu bekommen. Ich würde sie immer der ambulanten gegenüber vorziehen.
    Außerdem was soll dir passieren? Wenns dir nicht gefällt kündigst du halt wieder.
     
  6. Mona

    Mona Newbie

    Registriert seit:
    25.03.2006
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Jenny,

    das ist eine gute Frage warum ich nicht mehr anfangen will, wegen dem Geld ist es nicht, ich habe ja geahnt, dass ich bei Steuerklasse V auch nicht viel rausbekomme. Habe ausgerechnet, dass es netto so um die 320 oder 330 Euro sein würden.

    Es war ja auch mein Wunsch erstmal ganz, ganz wenig nur zu arbeiten. Daher dachte ich auch als ich die Stellenanzeige las, "wow, prima das wär was für mich".

    Und als ich die Bewerbung schrieb und das Vorstellungsgespräch hatte war ich vollen Mutes und Zuversicht. Das ich doch nicht so "dumm bin". Ich hatte im Kopf "So, du hattest immer tolle Zensuren und tolle Arbeitszeugnisse, "Du warst immer eine gute Krankenschwester die ihr Fach beherschte in denen ich arbeitete und warum sollte ich nicht wieder auf diesen "Stand" kommen?".

    Tja, aber je näher mein Arbeitsbeginn nun rückt desto mehr Angst bekomme ich und denke "Mona, haste Dir da nach sovielen Jahren Pause nicht jetzt doch was vorgemacht?".
    Ich fühle mich pötzlich dumm und schlecht und als wenn ich gar nichts mehr können würde.

    Es ist einfach nur grad meine eigene Angst und mein Selbstbewusstein das in den Keller gesunken ist , das mich am liebsten flüchten lassen will.

    Ich hab einfach Angst, dass die Einarbeitungszeit nicht reichen wird, denn danach muss ich ganz alleine in die Nachtwache.

    Ich verstehe mich selbst ja nicht mehr, ich hatte früher nie ******, war immer selbstbewusst und wusste was ich konnte.

    Tja, nur da stand ich ja dauerhaft im Berufsleben und nun seit langen Jahren gar nicht mehr.

    Aber Du hast Recht, anschauen schadet nix, und vielleicht vergeht meine Angst wenn ich dann doch merke "huch, ich kann ja doch noch was" und wenn nicht: kündigen kann ich immer noch.

    Mein Gott bin ich 'ne Schissbuchse geworden... :anmachen:
     
  7. wundtussi

    wundtussi Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.11.2004
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester/ Wundmanagement - Pflege mit 50%-Freistellung, geprüfte Wundberaterin nach AWM
    Ort:
    Reutlingen
    Funktion:
    Wundmanagement
    Du solltest es ruhig angehen lassen. Dann wirst Du sehen, ob es gut läuft.
    Wenn Du es jetzt hinschmeißt, dann ärgerst Du Dich später, weil Du es nicht versucht hast.

    Viel Erfolg

    Astrid
     
  8. Motel

    Motel Newbie

    Registriert seit:
    03.04.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin, Hausfrau
    Ort:
    bei Bremen
    Hallo Mona!

    Aber nur DU selbst kannst dich aus´m "Keller" holen ;)

    ... aber ich! Ich stecke nämlich in einer ähnlichen Situation. Im gelernten Beruf war ich nur kurz tätig, habe vieles ausprobiert, studiert, gejobbt und schließlich geheiratet und Kind gekriegt. Es ist alles schön und gut, Familienleben ist toll, wirklich! Nur reicht es eben nicht, um sich mit 32 vollkommen zu fühlen. Ich hatte nun 5 Jahre Pause vom "wirklichen Leben" gehabt und will mich einfach aus meinem "Schneckenhaus" trauen. Bin gerade intensiv auf Arbeitssuche, will an meinen gelernten Beruf anknüpfen.

    Und zum Gehalt nochmal. Es ist doch nicht sooo wenig, oder? So um die 300 netto ist doch für eine "Ministelle" vollkommen in Ordnung und die Arbeitszeiten (Dauer) sind außerdem für einen Wiedereinstieg perfekt!
    Trau dich, Mona! Vielleicht bist du ja nachher total glücklich diesen Job zu haben...
    Schöne Grüße
    Tanja
     
  9. Mona

    Mona Newbie

    Registriert seit:
    25.03.2006
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ich danke Euch sehr fürs Mutmachen.

    Ja, da ergeht es Dir wirklich so ähnlich wie mir.

    Erst hab ich im Beruf gearbeitet, dann 2 Kinder bekommen, dann verflog die Zeit.

    Nun mit 40 denke ich, "war's das?" und dachte mir, geh mal wieder arbeiten.

    Ich werde es einfach nun versuchen.
     
  10. griesuh

    griesuh Gesperrt

    Registriert seit:
    16.08.2005
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Nähe Darmstadt
    Akt. Einsatzbereich:
    ambul. Pflegedienst
    Funktion:
    PDL, MDK-Gutachter

    hallo du arbeitest auf geringfügiger Basis!!!
    Da hat dich der Arbeitgeber aber schön übern Tisch gezogen !!, mit diesen 37,00€ über der geringfügigen Beschäftigung.

    Geringfügig Beschäftigt bedeutet, die Sozialabgaben muss die Firma zahlen!!!!
    Lasse dich deshalb auf 400 € herabsetzen, dann bekommst du das Gehalt Brutto für Netto aus gezahlt.
    Du brauchst dann auch keine Steuerkarte, wenn du keine weiteren Einkommen mehr hast.
    Die Firma muss dich bei der Bundesknappschaft anmelden und zahlt ca. 20 % deines Gehaltes an Abgaben, ohne diese von deinem Gehalt abzuziehen.
    Du brauchst keine Abgaben zu zahlen bei einer geringfügigen Beschäftigung

    Grüße von einer PDL
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Frage Gehalt bekomme Forum Datum
Frage zum Grundgehalt TvöD-K Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 28.05.2014
Zur privaten Dialyse wechseln: Gehaltsfragen Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 21.10.2013
Frage zu Gehaltserhöhung Außerklinische Intensivpflege 13.05.2011
Fragen zu Gehalt/Arbeitsvertrag in privater Praxisklinik Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 11.04.2011
Fragen zur Umschulung und Ausbildungsgehalt Adressen, Vergütung, Sonstiges 17.03.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.