Ausbildung im Altenheim weniger Wissen als im Krankenhaus?

chioon

Newbie
Registriert
17.09.2023
Beiträge
2
Beruf
Pflegefachmann ausbildung
Bin Azubi als
Pflegefachmann. Hab
jetzt die 6 Monate durch
Allerdings habe ich das
Gefühl, dass ich bei meinem
Träger, in der Langzeitpflege,
fast nichts lerne. Meine
Mitschüler haben schon
voll viel (medizinisches) Praktisches Wissen
beigebracht bekommen und mir wurde
nur dekubitus, intertrigo
und das gängige gezeigt.
Ich fühl mich voll hinterher
gelassen. Zumal ich in die
Krankenpflege wollte.
Also mit den Bewohmern kann ich arbeiten, aber ich fühl mich wie eine günstige Pflegehilfskraft. Mir wird nichts gezeigt, PA Stunden sind meist nur auf Papier und wenn ich frage "was machst du da?" Oder "Wie geht das?" Wor mir mit dem Satz entgegenkommen : "du bist noch im ersten Jahr, du brauchst das nicht zu wissen. War z.b. so als die Medikamente gestellt wurden.

Einen Wechsel erlaubt die Schule nicht. Als ich gefragt habe meinte die Pflegekursleitung, dass ich die Ausbildung neu im KH anfangen und jetzt abbrechen solle, da es ja "nur" 5 Monate seien.
 
Tja, die LZP trägt nun ihre Früchte.
Im Grunde bist du als Azubi im Setting LZP nicht weniger wert als die in der Akutpflege. Ihr habt ja alle ungefähr gleichen Umfang der praktischen Ausbildung... und glaube mir eines, ich sehe gaaaaanz viel Defizite von bereits examinierten Pflegefachpersonen im Klinikum. Davon unterscheiden sich diejenigen aus der LZP mit ganz großer Sicherheit nicht.
Natürlich ist es so, dass sich Pflegeschulen, die vorher noch spezialisiert waren, sich mit der Vereinheitlichung in den letzten Jahren schwer tun. Soll heißen, frühere Altenpflegeschulen haben von ihrer Regierung gewissen "Spielraum", ihre Lehreinheiten noch etwas in Richtung Altenpflege zu orientieren und das Gleiche in der Akutpflege. IdR müsst ihr aber ALLE das Gleiche Wissen haben, denn am Tag des schriftlichen Examens ist Deadline. Es geben die Regierungen die schriftlichen Examens raus, was für alle gleich ist.
Ich möchte dich gerne dazu motivieren, dort zu bleiben wo du bist. Unsere Azubis jammern ja dann auch, wenn sie für den gleichen Stundenumfang in der LZP sind. Verschiebt sich ja nur. Am Ende kannst du ja entscheiden, wo du arbeiten möchtest. Ich habe viel Sympathie für die Azubis aus der LZP. Wenn sie zu uns kommen, gehen sie ganz besonders gut mit unseren alten Patienten um.
Davon können sich einige eine Scheibe abschneiden.

LG
 
  • Like
Reaktionen: chioon

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 19 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!