Wie geht ihr mit Fehlern um?

mirela84

Newbie
Registriert
06.05.2006
Beiträge
5
Hallo, ich brauche dringend euren Rat! Wie geht ihr mit Fehlern eurerseits um? Ich meine damit keine Fehler aus Unwissenheit, schlechter Anleitung oder ähnlichem, sondern falsch gelaufene Dinge, die wirklich auf euch zurück gehen.

Mir ist folgendes passiert, ich wollte einer Patientin i.m. etwas gegen Schmerzen spritzen, hatte den richtigen Injektionsort bestimmt, die Haut desinfiziert und dann hau ich die Kanüle einfach ein ganzes Stück darunter rein. Keine Ahnung, warum, keine Ahnung, was mit mir los war. Ja, der Tag war lang und ziemlich stressig, ich war müde, es war schon die vierte i.m.-Injektion, aber das hätte nicht passieren dürfen!!! Ich bin völlig fertig. Auch wenn es für die Patientin hoffentlich keine Folgen hat (die mit anwesende Schwester meinte, ich soll trotzdem spritzen).

Ich zweifel nur ziemlich an mir und ob ich überhaupt für den Beruf geeigenet bin. Eigentlich bin ich eine gute Schülerin, aber das hätte einfach nicht passieren dürfen. Ist euch auch schon mal ähnliches passiert? Wie seid ihr damit klargekommen?

Vielen Dank für eure Hilfe:-)
 

Rothweiler

Junior-Mitglied
Registriert
17.02.2006
Beiträge
91
Beruf
Fachkrankenschwester für Anästhesie und Intensivmedizin
Funktion
stellv.Stationsleitung
Hallo mirela84,

auch mir sind schon Fehler unterlaufen, und das auf einer Intensivstation.
Meist hängt dies auch mit Arbeitsüberlastung zusammen. Ich habe dies sofort dem zuständigen Arzt gemeldet und bin nie schlecht gefahren.
Ehrlichkeit währt bekanntlich am längsten, und vertuschen schadet dem Patienten.
Habe mir auch schrecklich Gedanken darüber gemacht, obwohl es folgenlos für den Patienten verlief. Ein Fehler bei dem Du so zu knabbern hast passiert Dir kein zweites Mal.

Kopf hoch und lern´daraus. :wavey:
 
G

Gartenzwerg

Gast
Jeder Mensch macht Fehler. Kommt halt nur drauf an, was der einzelne draus macht und dass er aus dem Fehler lernt. Du hast dir Gedanken gemacht, das is voll ok. Geb Rothweiler recht, am besten den Fehler irgendwem melden und mir jemand darüber reden. Nur so kann man schnell reagieren, falls doch etwas passiert und sich überlegen, wie man in Zukunft solche Fehler vermeidet.
LG
 

Lsr.A.

Junior-Mitglied
Registriert
24.04.2006
Beiträge
46
Ort
München
Hallo

Fehler können durchaus passieren, aber i.m. spritzen ist eine recht heikle Sache, weißt du was da alles passieren kann? Welchen Ort hast du denn gewählt? OA,OS oder M.glutaeus?

Ich möchte dir auch noch sagen das sie Sr. ebenfalls einen Fehler gemacht hat. Sie hätte dich unter den Umständen nicht injizieren lassen dürfen !!!! das war grob fahrlässig von ihr!! Sie hat die Beaufsichtigungsverantwortung und einen Teil der Durchführungsverantwortung, welche aber auch bei dir liegt.
Trotzdem hätte sie die Injektion abbrechen müssen als sie feststellte das du den falschen Ort gewählt hast!!!

Wenn es für die Pat. keine Folgen gehabt hat ist das gut gewesen und du kannst es quasi als Erfahrung abstempeln. Du kannst ja jetzt eh nix mehr dran ändern und sowas wird dir bestimmt nicht nochmal passieren weil du jetzt mit Sicherheit vorsichtiger sein wirst :-)

lg. Lsr. A.
 

Maniac

Poweruser
Registriert
09.12.2002
Beiträge
10.388
Akt. Einsatzbereich
[inaktiv]
Funktion
[inaktiv]
Naja, solange sie im Muskel ist, nicht daneben, und keinen Nerv getroffen hat (hätte sie schon durch das Punktieren, wenn dann), dürfte es auch keine Komplikationen geben.


Keinen groén Kopf drum machen, einfach drauf achten das es nicht nochmal passiert...
 

mirela84

Newbie
Registriert
06.05.2006
Beiträge
5
Vielen Dank für eure Antworten!

Die Injektion war in den M. glutaeus, auf jeden Fall eine heikle Sache! Deswegen mache ich mir auch solche Vorwürfe! Zum Glück hat die Patientin keinerlei Schaden davon getragen, ich werde den Muskel schon getroffen haben, ich habe ja auch nicht völiig zielos daneben gestochen...trotzdem...

Ich werde aus dem Fehler lernen, vor allem, nach einem langen, anstrengenden Tag nicht Dinge tun, bei denen ich bisher nur sehr selten gemacht habe. Das war denke ich der größte Fehler. Und eigentlich hätte das auch die Schester sehen müssen.
 

Lichtenberg

Senior-Mitglied
Registriert
10.05.2006
Beiträge
143
Beruf
Pflegeschüler Gesundheits- und Krankenpflege
Keep cool

Oft macht man ja auch Fehler aus Aufregung. Wenn ich z.B. Anleitung habe, geht immer irgendetwas schief, es sind zwar Kleinigkeiten, aber trotzdem, dass würde mir sonst nicht passieren, aber ausgerechnet dann, wenn ich genau weiß, dass mir jemand auf die Hände guckt. :verwirrt:
 

Maniac

Poweruser
Registriert
09.12.2002
Beiträge
10.388
Akt. Einsatzbereich
[inaktiv]
Funktion
[inaktiv]
Hi!

Das wissen die prüfer auch - die kennen das und beziehen das mit ein!

Allerdings solltest du den Fehler dann nachher in der Evaluation mit ansprechen und aufrichtig sagen das das so eigentlich nicht gedacht war und die Aufregen in der Ausnahmesituation "Schuld" war...
(Musst du natürlich abwägen, vielleicht hat ers garnicht bemerkt ;) )
 

DeepWaste

Junior-Mitglied
Registriert
13.11.2002
Beiträge
83
Ort
Irgendwo
Beruf
Gesundheits- und Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Allgemein- und Unfallchirurgie mit Innere + HNO Belegbetten
Rothweiler schrieb:
Hallo mirela84,

auch mir sind schon Fehler unterlaufen, und das auf einer Intensivstation.
Meist hängt dies auch mit Arbeitsüberlastung zusammen. Ich habe dies sofort dem zuständigen Arzt gemeldet und bin nie schlecht gefahren.
Ehrlichkeit währt bekanntlich am längsten, und vertuschen schadet dem Patienten.
Habe mir auch schrecklich Gedanken darüber gemacht, obwohl es folgenlos für den Patienten verlief. Ein Fehler bei dem Du so zu knabbern hast passiert Dir kein zweites Mal.

Kopf hoch und lern´daraus. :wavey:

Ich war auf einer Inneren und hab einem Patienten s.c. Clexane 0.4 gespritzt. Es war der falsche Patient. Hab den zuständigen Arzt informiert und mir wurde auch kein Kopf abgehackt. Wie "Rothweiler" schon sagte:
Ehrlich bleiben! Sie sehen, dass du deinen Fehler bemerkt hast und um das Wohl des Patienten besorgt bist.
Und ja:
Dir passiert sowas kein zweites Mal! *gg* :wink:
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!