Verhütung nach der Geburt - bin keine Krankenschwester

Dieses Thema im Forum "Gynäkologie / Geburtshilfe" wurde erstellt von fazlinovic, 24.04.2012.

  1. fazlinovic

    fazlinovic Newbie

    Registriert seit:
    21.04.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin jetzt in der 39.SSW und es ist meine 2.SS. Nach diesem Kind möchten wir keine kinder mehr, jedenfalls erstmal;)! Jetzt beschäftigt mich der Gedanke der Verhütung immer mehr.
    Meine Schwester meint ich soll mir eine Spirale einsetzen lassen. Ich habe aber schon so oft gehört (auch von meiner Schwester) dass das Einsetzen und das Entfernen fürchterliche Schmerzen bereitet, jetzt habe ich große Angst davor.
    Welche Erfahrungen habt ihr mit der Spirale? Kann ich mir die Spirale sofort nach der Geburt einsetzen lassen?
    Wie verhütet ihr nach der SS? Wo kann man einen verlässlichen Zentrum für das Einsetzen der Spirale finden? Ich bin auf diesem Zentrum gestossen, u.a. machen sie auch Hormonspirale einsetzen, hat jemand hier damit Erfahrung gemacht hat und wie die so waren?!?
     
  2. Sosylos

    Sosylos Stammgast

    Registriert seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    2
    Sprechen Sie mit ihrem Gynäkologen darüber. Er kennt Sie am besten, und weiß welche Verhütungsmethoden für Sie am besten geeignet sind.
     
  3. BettyBoo

    BettyBoo Poweruser

    Registriert seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Verglichen mit einer Geburt bereitet das Einsetzen oder Entfernen einer Spirale alles andere als "fürchterliche Schmerzen".
    Man braucht auch kein "Zentrum" für das Einsetzen einer solchen, ein versierter Gynäkologe hat das auch drauf.
    Viel Erfolg und eine schöne restliche Schwangerschaft!:wink1:
     
  4. Zitronenmelisse

    Zitronenmelisse Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.04.2012
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Norddeutschland
    Willst du stillen? Wenn ja, dann fallen hormonelle Verhütungsmethoden in dieser Zeit weg, da die Hormone teilweise in die Muttermilch übergehen. Manche Gynäkologen sagen zwar, dass die Mengen nur gering sind, aber ich wäre da trotzdem vorsichtig.

    Die Spirale kannst du dir erst einsetzen lassen, wenn sich die Gebärmutter vollständig zurückgebildet hat, also nach etwa 6 bis 8 Wochen.
     
  5. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Wenn Spirale dann würde ich eine Kupferspirale anstatt einer Hormonspirale nehmen. NW der Hormonspirale sind häufig depressive Verstimmungen und Gewichtszunahmen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Verhütung nach Geburt Forum Datum
Welche Verhütungsmethode? Talk, Talk, Talk 22.06.2009
Inkompatibilitäten / Häufigkeit und Verhütung Pharmakologie 21.06.2002
News Linkspartei ruft nach mehr Pflegepersonal Pressebereich Freitag um 09:13 Uhr
Fortbildungsnachweise in Bewerbung? Adressen, Vergütung, Sonstiges Dienstag um 17:15 Uhr
Nachtdienst Gynäkologie/Geburtshilfe bzw. Wöchnerinnenstation Gynäkologie / Geburtshilfe 25.11.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.