Todesursache Selbstmord

Dieses Thema im Forum "Interdisziplinäre Notfälle" wurde erstellt von Rabenzahn, 30.08.2002.

  1. Rabenzahn

    Rabenzahn Poweruser

    Registriert seit:
    15.02.2002
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    AN-Pfleger
    Ort:
    Kassel
    Akt. Einsatzbereich:
    in Rente
    Hallo,

    in Großbritanien soll die Todesursache >> Selbstmord << abgeschafft werden.
    Die Kommission zur Reform der amtlichen Festlegung von Todesursachen möchte die Formulierung >Todesursache Selbstmord < in Tod durch eigene Handlung umwandeln.

    Selbstmord hat ein soziales Stigma und wirkt bei den Angehörigen belastend.

    Vielleicht könnte man sich in Deutschland auch auf so eine Formulierung einigen.
     
  2. carmen

    carmen Poweruser

    Registriert seit:
    22.07.2002
    Beiträge:
    857
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Rabenzahn,
    den Vorschlag find ich gar nicht schlecht und wenn Hinterbliebene mit dem neuen Ausdruck besser zurecht kommen, umso besser.

    Carmen
     
  3. Mäuschen

    Mäuschen Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.03.2002
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Rabenzahn,

    also ich weiß nicht. Wo bitte liegt der Unterschied zwischen Selbstmord und "Tod durch eigene Handlung"? Ich kann nicht wirklich einen entdecken. Für mich bedeuted beides das Gleiche und beides drückt doch auch das Gleiche aus.
    Ich kann mir nicht vorstellen das das den Hinterbliebenen wirklich hilft. Denn für mich heißt: "Tod durch eigene Handlung" das ich mir selbst etwas angetan habe...ergo Selbstmord.


    Grüße
    Mäuschen
     
  4. Rabenzahn

    Rabenzahn Poweruser

    Registriert seit:
    15.02.2002
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    AN-Pfleger
    Ort:
    Kassel
    Akt. Einsatzbereich:
    in Rente
    Hallo Mäuschen,

    im Wort "Mord" liegt ja irgendwie eine strafbare Handlung. Mord ist eines der schlimmsten Verbrechen, die ein Mensch begehen kann.
    Und Mord bezeichnet ja bekanntlich die Tötung eines anderen Menschen.

    Der Selbst"mord" ist aber nach unserer Rechtsauffassung nicht strafbar.

    Daher sollte dieses Wort auch nicht in dem Zusammenhang der Selbsttötung benutzt werden. Selbstmord klingt für alle sehr dramatisch und kriminell.

    Es ist schlimm genug, dass Menschen in so eine Verzweiflung geraten, dass sie nur den Ausweg der Selbstzerstörung sehen. Dann sollten die Hinterbliebenen nicht noch durch den Ausdruck " Selbstmord " zusätzlich belastet werden.

    Übrigens spricht man bei Sterbehilfe auch nicht von Mordbeihilfe. Oder ?
    Und die wird in der Bevölkerung ja relativ akzeptiert.
     
  5. Mäuschen

    Mäuschen Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.03.2002
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tabenzahn,

    aus diesem Blickwinkel habe ich das noch garnicht betrachtet. Wenn man es so betrachtet hast Du vollkommen recht.

    Allerdings denke ich da noch ein wenig andersherum. Selbsttötung ist schon eine Art Mord. Mord an sich selber. Denn schließlich tötet man ein Leben, auch wenn es sein eigenes ist. Sicher klingt das Wort Selbst"mord" schlimmer als Selbst"Tötung". Trotzdem ist es ein Mord. Mag sein das es für die Hinterbliebenen besser ist wenn man die Bezeichnung ändert. Aber an der Tatasche ändert es nichts. Man sagt ja bei einem Mörder der einen anderen tötet ja auch Mord und nicht Tötung. (Tötung?? gibts das Wort überhaupt? Irgendwie sieht es seltsam aus :? )
    Und in den Köpfen der Menschen wird eine Selbsttötung immer ein Selbstmord sein. Egal wie es heißt. Das ist wie mit der angestrebten neuen Berufsbezeichnung für uns.

    Es ist wirklich schon schlimm genug wenn jemand so verzweifelt ist das er sich selbst tötet, und sicher auch schlimm für die Angehörigen. Aber im ernst: Ändert es was an der Tatsache???

    Grüße
    Mäuschen
     
  6. Rabenzahn

    Rabenzahn Poweruser

    Registriert seit:
    15.02.2002
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    AN-Pfleger
    Ort:
    Kassel
    Akt. Einsatzbereich:
    in Rente
    Hallo,

    kann durch eigenes Handeln nicht auch einen Unfall beinhalten ?

    Rase ich mit 200 km /h und verunfalle, war es auch Tod durch eigenes Handeln ohne das ich Selbstmord verüben wollte. Ich hatte es eben nur ein wenig eilig.

    Ich denke es wird auch in Hinblick auf die Lebensversicherungen positive Auswirkungen haben. Denn wenn heute ein Unfall nicht klar in seiner Ursache erkennbar ist, heisst auch voreilig: " Vielleicht war es Selbstmord " und dann zahlen die meisten Versicherungen nicht.
     
  7. Skraal

    Skraal Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.05.2002
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Mir gefiel der Begriff Selbstentleibung immer sehr gut.
    Allerdings finde ich diese Wortklauberei nicht so wirklich gut, auch wenn mir das Juristen Argument einleuchtet, denn wenn ich mich recht erinnere liegen bei einem Mord niedere Beweggründe vor. Neid, Gier usw.
    Tötung ist ein neutraler Begriff, juristisch.
    Ich finde Suizid am neutralsten, glaube aber nicht, daß es für die Angehörigen einen Unterschied macht, ob man Selbstmord, Suizid, Selbstentleibung oder eine Handlung, die zum Tod geführt hat, verübt hat.

     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Todesursache Selbstmord Forum Datum
Erkrankungen des Kreislaufsystems sind Haupttodesursache Kardiologie / Angiologie / Pneumonologie 16.10.2004
FDA: Antidepressiva führen zum Selbstmord Pharmakologie 24.03.2004
Selbstmordversuch Leben und Tod im Krankenhaus, Umgang mit Sterbenden 30.03.2002

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.