Klammern im Brustkorb und Foramen ovale

heriion

Stammgast
Registriert
10.05.2005
Beiträge
232
Hallo,
ich habe eine Freundin, die hatte ein foramen ovale, welches leider offengeblieben ist.
Das ist durch eine Verkettung trauriger Umstände herausgekommen.:cry1:
Nun ist meine Frage, ob jemand weiß, was für Klammern bei der Op später für die Schließung des Brustkorbes verwendet wurden?. gibt es da besondere Tipps, auf die sie achten sollte?
Kann man mir mehr über das Foramen ovale sagen? ist es normal, daß es so spät entdeckt wird?
ich danke schonmal.
tschau
 

pflegus

Senior-Mitglied
Registriert
04.09.2005
Beiträge
108
Ort
BRD
Ein (anatomisch) offen gebliebenes F.ovale muss nicht immer (funktionelle) Beschwerden verursachen, deshalb kann es u.U. zeitlebens nicht diagnoszitiert werden. Wie das mit OP aussieht- sagen dir bestimmt andere Kollegen.
Aber ich meine, es wird nicht geklammert, sondern genäht..
 

Plutoniumgiraffe

Junior-Mitglied
Registriert
20.06.2006
Beiträge
94
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
OP
Hallo,

also ich bin mir net so ganz sicher, aber ich möchte behaupten, bei uns im Haus wurde ein Foramen ovale per Herzkatheter verschlossen (diese Methode, wo 2 Schirmchen entgegengesetzt gespannt werden).
Bin mir aber wie gesagt nicht mehr ganz sicher, weil das gemacht wurde, als ich noch poplige Praktikantin war, kann also auch bei ner anderen Erkrankung gewesen sein :-)

Und bei uns wird der Thorax genäht und nicht geklammert, ist aber wohl auch von Fall zu Fall verschieden (aber bei uns wird Thorax immer zugenäht, hab noch keinen geklammerten gesehen)
 

Mr. Hunter

Junior-Mitglied
Registriert
07.09.2006
Beiträge
56
Alter
46
Ort
Lingen (Emsland)
Beruf
Krankenpfleger, Pflegetherapeut WUnde ICW, Vollzugsbeamter
Akt. Einsatzbereich
PDL, Chirurgie
Funktion
Wundexperte
Hallo zusammen,
bei uns wird die Klammernaht immer dann eingesetzt wenn zu erwarten ist das die Naht größerer Beanspruchungen aushalten muss. Zur Verwendung kommen Edelstahlklammern die es von unterschiedlichen Vertrieben giebt.

Das voramen ovale ist zu einem großen Prozentsatz ein Zufallsbefund, hinweise können verminderte Leistungsfähigkeit, Herzstolpern, Zyanose

Bei mir wurde auch noch einem voramen ovale nach einem Herzinfarkt gesucht, da sonst keine Risikofaktoren bestanden.


Bis dahin
 

gerri

Junior-Mitglied
Registriert
11.07.2006
Beiträge
51
Ort
Kassel
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
hi!
wie die anderen schon sagten, wird bei einem erwachsenen eines nicht verschlossenes f.ovale nur per zufallsbefund entdeckt.

wie bei meiner mum. als sie ca. 63 jahre alt war haben es die ärzte bei einer tee entdeckt, die sie bekam, weil sie starke hypertonien entwickelt hatte.

das foramen sollte per herzkatheter mit einem schirmchen geschlossen werden. die art der schliessung ist schonender als eine op am offenem herzen, is ja logisch. es gibt sie seit ca. 7 jahren und wird in vielen herzkliniken angewandt.
die risikoquote bei der methode liegt bei etwa 1%.

bei meiner mum gab es beim herzkatheter legen einige komplikationen... die ärzte haben beschlossen, es dabei zu belassen, das foramen nicht zu schliessen. sie war vorher schon marcumarpatientin und durch dieses medikament ist ja die gefahr, das sich thromben an der foramenwand festsetzen sehr gering....

liebe grüsse

gerri
 
Ähnliche Threads
Threadstarter Titel Forum Antworten Datum
E Klammern ziehen und Verbandwechsel, ärztliche Tätigkeit? Pflegebereich Chirurgie 186

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!