Klammern ziehen und Verbandwechsel, ärztliche Tätigkeit?

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Chirurgie" wurde erstellt von es, 17.05.2007.

  1. es

    es Stammgast

    Registriert seit:
    21.03.2002
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    südl. von München
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Privatstation
    Hallo ihr!

    Ich hab mal eine Frage an euch:
    Wer macht bei euch auf Station die Verbände, zieht Klammern und Fäden?

    Auf meiner Station dürfen wir das nämlich nicht. Selbst einen kleinen Pflasterwechsel machen die Docs selbst. -> Du läufst den Ärzten hinterher damit sie etwas tun was du gerne selber tun würdest. Neulich musste ein Patient bis zum späten nachmittag warten bis der Arzt kam zum Klammern ziehen, eigentlich wollte er mittags schon heim.
    Ich dachte zuerst das liegt daran dass die Ärzte es dann besser abrechnen können (Privatstation) aber es ist wohl im ganzen Haus so.

    Ich finde das seltsam. In meinem Ausbildungshaus haben die Schwestern diese Sachen gemacht und bei Bedarf die Ärzte drauf schaun lassen.
    Ich dachte eigentlich immer das wäre Behandlungspflege. Laut meiner Stationsleitung ist das aber eine ärztliche Tätigkeit.

    Schönen Tag euch allen
    :sdreiertanzs:
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Deine Stationsleitung hat recht. Es ist eine ärztliche Leistung die delegeirt werden kann nicht muss.

    Elisabeth
     
  3. Steffi1984

    Steffi1984 Poweruser

    Registriert seit:
    03.01.2006
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Regensburg
    Akt. Einsatzbereich:
    FKS für Onkologie, Praxisanleiterin, aktuell Weiterbildung "Fachwirt im FSG"
    Das ein Doc Verbände macht hab ich noch nie gesehen...Wir machen sie selber und bei Bedarf holen wir eben einen Doc dazu,also bei irgendwelchen Entzündungen oder Auffälligkeiten. Klammern bzw. Fäden ziehen machen wir meist selbst, obwohl das bei uns auf der Internen nicht sooo oft vorkommt
     
  4. Mobitz

    Mobitz Poweruser

    Registriert seit:
    02.08.2004
    Beiträge:
    713
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Altenpfleger, Krankenpfleger für die Intensivpflege und Anästhesie (DKG)
    Ort:
    Bavaria
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Stimmt schon alles. Es ist eine delegierbare ärztliche Tätigkeit. Diese wird in vielen Einrichtungen delegiert. Jedoch nicht immer. Macht ja auch Sinn. Wie sollen sonst unsere Medizinmänner und -frauen beurteilen können, wie die Wunde aussieht, was sie da so "angestellt" haben.
    Macht also Sinn. Es wird häufig delegiert. ICH für meinen Teil bin froh, wenn es die Mediziner selber machen. Bin nicht sonderlich "heiß" auf diese Aufgabe. Auch wenn ich es sicher zu beherrschen glaube. Habe es ja auch schon des öfteren gemacht. Aber seid doch froh, wenn es bei Euch die Ärzte machen, eine Aufgabe weniger, etwas mehr Zeit um pflegerisch am Patienten tätig zu werden. Es wird doch häufig über Zeitmangel geklagt. Wenn dann aber die Ärzte ihre Aufgaben wahrnehmen und nicht delegieren ist es auch nicht recht. :wink1:
    Einfach genießen!! Wird bestimmt wieder anders kommen.
     
  5. Skunky

    Skunky Newbie

    Registriert seit:
    26.05.2004
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Konstanz
    Bei uns ist es leider ebenso! Was mich auch ziemlich frustriert! Schade, wir haben es ja gelernt....Wir werden sogar zu einer Pflichtfortbildung "Verbandswechsel aus Sicht der Klinikhygiene" geladen,welche reine Wiederholung war und bei der ein "brandaktueller" Film von 1998 (!) gezeigt wurde, leider war auch unter den ca. 30 Teilnehmern nur ein Arzt.....?!?
    Naja, ist auch, glaub ich, ziemlich klinikabhängig.
    liebe Grüße und einen schönen Feiertag an die , die nicht arbeiten müssen...
    :wavey:
     
  6. es

    es Stammgast

    Registriert seit:
    21.03.2002
    Beiträge:
    314
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    südl. von München
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Privatstation
    Wär schon schön, wenn man dadurch ne Zeitersparniss hätte. Aber ein Arzt kann doch seinen Verbandswagen ned selber schieben, oder? :verwirrt: zumindest ned viele. Darfst dann mitgehen und ihnen die Sachen rauslegen die sie brauchen und zuschaun wie hygienisch manche von ihnen arbeiten... :weissnix:
    und natürlich muss man ihnen meist ewig hinterher telefonieren bis sie kommen, bei Patienten die entlassen werden.
     
  7. Karo6

    Karo6 Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    2
    also ich wäre auch froh wenn die ärzte das bei uns machen könnten, das würde uns sehr entlasten und man hätte mehr zeit für die pat.!
     
  8. pffanja

    pffanja Poweruser

    Registriert seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Herzkatheterlabor
    hallo ihr,
    bei uns ist es meist ne halbe katastrophe wenn ein arzt den vw macht...
    höchstens den ersten post op... aber dann muss echt viel spass dabei sein.

    naja und die meisten kennen nicht mal die neuen verbandsmaterialien...

    ausserdem mache ich verbände gern...

    komisch bei uns ist es selbstverständlich das das pflegepersonal die vw´s macht. ohne anordnung usw...
    auch fäden und klammern ziehe ich von mir aus...
     
  9. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Auch wenn du prinzipiell recht hast, ist es doch recht erniedrigend wenn der Pat sagt "Wie ... das dürfen sie nicht? Jetzt muss ich 4h auf den Arzt warten? Das war aber in allen anderen KHs nicht so, da konnten das sogar die Schwestern" ^^

    Und zu Hause erzählt er es dann rum. Der Pfleger da durfte nichtmal nen VW machen - das wertet ab. Auch wenns nicht richtig ist, das wertet ab - und das kratzt an meinem Ego! Nicht das ich den VW nicht machen MUSS, sondern das die Patienten meinen ich wäre zu dämlich dazu...

    (Bei uns ist es übrigens nicht so, hier wird zwar auch oft n chirurgisches Konsil angestrebt für Wunden die ich selsbt beurteilen könnte und behandeln könnte, aber die Ausführung hängt noch bei uns...)
     
  10. Karo6

    Karo6 Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    2
    also das ist mir sowas von egal (gott sei dank) was patienten über mich denken oder über uns pflegekräfte reden, wenn ich mir darüber auch noch gedanken machen muss... tut mir leid irgendwann ist auch mal gut!
     
  11. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wenn man sich nur darüber definieren kann siehts doch sehr mager aus für die Pflege.
    Pflege ist nach dieser Aussage nur in der Lage nach Anweisung des Docs zu arbeiten - denn das vermutet der Pat. im Hintergrund, er geht nicht von eigenmächtiger Handlung aus. Aus Sicht des Pat. ist das nichts weiter als eine handwerkliche Geschichte ohne Hintergrundswissen. Hintergrundswissen wird beim Arzt vermutet.
    Hat schon mal jemand konsequent und öffentlich den Pat. in Gegenwart des Arztes aufgeklärt über die Realität? Was sagt der Doc dazu wenn man seine Kompetenzen schmälert und öffentlich bekannt gibt dass er seinen Beruf nur unzureichend ausüben kann? Es wäre der Weg zu Vorbehaltasaufgaben wenn man den doc in die Schranken weisen könnte und er dies hinnehmen muss.

    Elisabeth
     
  12. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Das soltle dir aber nicht egal sein ;)


    Edit: @ Elisabeth:

    Ist doch klar, die nicht- oder kaum-pflegebedürftigen Patienten sehen doch auch nichts Anderes. Bei diesen Patienten macht man nur Arbeiten wie putzen, Essen bringen, Infusionen anschließen, Tabletten GEBEN, Verbandswechsel. Und wenn die Verbandswechsel jetzt NICHT mehr von der Pflege gemacht werden - was machen die dann? Nur noch das Andere genannte... Und so wirds nach aussen getragen!!
     
  13. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Interessant- was ist eigentlich Pflege? Wie stehts mit Beratungen- gern vergessen z.B. Anleitung zum postop. Verhalten. Fachkompetenz kann Pflege auch anders zeigen als nur über das Nacharbeiten von ärztl. Anweisungen. Oder liege ich da falsch?

    Elisabeth
     
  14. Karo6

    Karo6 Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    874
    Zustimmungen:
    2
    nicht? hmm...:gruebel:
     
  15. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Wieviele von diesen angesprochenen "fitten" Patienten haben Beratung nötig? Wenige. ich sprach von dem Mehr an nicht-Pflegebedürftigen wo man eben nur die genannten Tätigkeiten verrichtet. DIESE sehen dann auch keine Beratungsfunktion.

    Edit
    Also zuersteinmal finde ich schond as man von seinen Kunden (sag ich mal so) als kompetente angesehen werden sollte.
    2. Trägt das Pflegepersonal auch das Bild vom KH nach aussen. Und wenn es da heisst die "Schwestern" putzen da nur und bringen essen (überspitzt), dann wirft das kein gutes Bild.
     
  16. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ich habs stets anders erlebt. Viele Fragen tauchten nicht selten nach der Entlassung auf. Aber da gehts uns ja nichts mehr an. *grummel*

    Ich denke, man sollte den Blickwinkel mal ändern und von der Laienseite aus betrachten welche Einschnitte sich ergeben aus z.B. operativen Eingriffen. Wer das Ganze aber aus ärztlicher Sicht betrachtet wird wahrscheinlich bei dem entsprechenden Fachgebiet und den entsprechend behandelten Organen hängenbleiben.

    Elisabeth
     
  17. sie24

    sie24 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.03.2007
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen,

    Ich hatte auch schon eine Station, wo der Arzt die Verbände gewechselt hat. (Plastische Chirurgie)
    Aber normal kenne ich es auch so das es die Schwestern machen. Und bei Klammern oder Fäden ziehen kenne ich es so das das die Schwestern machen.


    Liebe grüße sie24
     
  18. Binarella

    Binarella Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.05.2007
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Klammern entfernen und Fäden ziehen, dürfen bei uns nur die Ärzte.
    Den Verbandswechsel führen ausschließlich die exam. Pflegekräfte durch.
    Neulich hatten wir die Hygienebeauftragte des Hauses auf Station und wollte sehen, ob die Ärzte die Verbände nach Standart wechseln.
    Es war ein Fiasko.....jeden weiten Kommentar erspare ich mir hier:angry:
     
  19. pialma

    pialma Newbie

    Registriert seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie,Neurochirurgie,Innere
    Funktion:
    stellv.Stationsleitung
    Hallo ,also bei uns auf der privatstation ist es genauso,der arzt macht alles alleine,auf der allgemeinen chirurgie sind die ärzte froh wenn wir das machen,wir ziehen drainagen,klammern machen vw eigentlich alles.....
     
  20. Grincake

    Grincake Newbie

    Registriert seit:
    21.04.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo!
    Im Haus wo ich gelernt und anschließend noch 7 Jahre tätig war haben wir komplett die Verbände gemacht, mit allem drum und dran. Wenn wir der Meinung waren eine Wunde sieht nicht gut aus wurde der Doc dazu geholt oder aber im Verlauf des Dienstes informiert, das er sich den nächsten Tag die Wunde anschauen soll. Im Haus, wo ich derzeit tätig bin wird der Erst-VW und der Entlassungs-VW durch die Ärzte gemacht.
    Was mir im Vergleich zu den beiden Häusern aufgefallen ist: Im ersten Haus war es ein Hand-in-Hand mit den Stationsärtzten, sie haben viel auf unsere Meinung und Einschätzung gegeben. Der vermisse ich im 2. Haus etwas.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Klammern ziehen Verbandwechsel Forum Datum
Duschen mit Bauchklammern? Pflegebereich Chirurgie 10.09.2007
Klammern im Brustkorb und Foramen ovale Pflegebereich Chirurgie 05.09.2005
News Viele freiheitsentziehende Maßnahmen in Leverkusen Pressebereich 18.05.2016
Perfusor-Spritze richtig aufziehen Fachliches zu Pflegetätigkeiten 07.01.2016
News Demenz: Angehörige einbeziehen! Pressebereich 13.11.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.