Hyperemesis und diarrhore

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von ess, 23.04.2017.

  1. ess

    ess Newbie

    Registriert seit:
    21.04.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    pflegeheim
    90 jährige auf die innere Medizin eingewiesen. Seit vier Tagen an Hyperemesis und Diarrhoe. Flüssigkeit nimmt sie kaum mehr zu sich.
    Ist verwirrt, stark sturzgefährdet,unklar Antwort.
    Keine Darmerkrankungen
    Keine Herz, Lungen und Bauch be werden
    Leicht Urininkontinez
    Körpergewicht. Stabil
    Schluckbeschwerden
    Mühe bei schlafen
    Psychische Situation stabil.

    Hilfe mir mit dem folgenden Fragen.
    1. Welche überwachmassnahmen wurden sie dieser Patientin einleiten und weshalb.
    2. Mit welchen ärztlichen Verordnungen zur Diagnostik rechnen Sie und warum.
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    11.075
    Zustimmungen:
    497
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Der Sinn Deiner Hausaufgaben besteht eigentlich nicht darin, dass wir sie lösen ;)

    Schreib doch schon mal, was Du bisher hast, wir können dann gffs. ergänzen. Orientier Dich vielleicht an den Lebensaktivitäten / ATLs / ABEDLs oder welches Pflegemodell bei Euch angewandt wird.
     
    pepita-sheep und Martin H. gefällt das.
  3. ess

    ess Newbie

    Registriert seit:
    21.04.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    pflegeheim
    90 jährige auf die innere Medizin leidet seit vier tagen an Hyperemesis und Diarrhoe. Nahrung und Flüssigkeit nimmt sich kaum. Sie ist verwirrt und stark sturzgefährdet, unklar Antworten.
    Fremanamnese mit der Tochter durchgeführt.
    Kein Darmerkrankungen
    Keine Herz, Lungen und Bauch beschbewerden
    Leicht urininkontinez
    Schluckbeschwerden
    Mühe beim schlafen.
    Bitte hilft mir mit der folgenden Fragen beantworten.
    1. Analysieren sie die Situationbeschreibung und beschrieben Zusammenhänge
    2.welche überwachmassnahmen würde sie einleiten und weshalb.
    3. Mit welchen ärztlichen Verordnungen zur Diagnostik rechnen Sie und warum.



    Im Laufe der Tagesordnung erhalten Sie folgende Diagnostischen Informationen

    Natrium 113
    Kalium 3,0
    Kreation 87
    Hämoglobin 160
    Thrombozyten 227
    Leukocytes 10.9
    Lymphozyten 1.09
    Atemfrequenz 14
    Blutdruck 120/80
    EKG 90
    Frage......
    Beschreiben und begründet sie pflegerische Handeln auf Grund dieser werte verändert.
    2. Beschreiben sie differenziert wie sie die Angehörigen über die Prognose informieren.
     
  4. ess

    ess Newbie

    Registriert seit:
    21.04.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    pflegeheim
    Du hast recht.
    Folge habe ich geschrieben.
    SituationBeschreibung und Zusammenhänge.
    -Patienten leidet unter hyperemesis und diarrhore. Für vier tagen Flüssigkeit und Elektrolyverlust immunschwache.
    -DehydrationGefahr. Die Nahrung und Flüssigkeit Zufuhr von Patienten gewährleistet der Elektrolyhaushalt ist ausgeglichen weil sie wenig Nahrung und Flüssigkeit nimmt.
    -Verwirrtheit und Gedächtnis aufgrund des Starker Flüssigkeit Mangel Sie hat Flüssigkeit Verlust bei Durchfall und Erbrechen.
    - schluckbeschwerden seit drei Jahren.
    - Appetiverlust

    - sie kann aufgrund und Ihr stark sturzgefährdet nicht selbständig zur Toilette gehen und aufgrund Schwindel und Verwirrtheit ist schon mehrmals gestürzt.
    - gibt sie unklar Antwort.
    -Sie ist nicht mehr in der Lager Anamnese selbstständig zu gaben.
    - leicht urininkontinez. Wegen sturzgefährdet braucht sie begleitung zur Toilet gang.
     
  5. ess

    ess Newbie

    Registriert seit:
    21.04.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    pflegeheim
    Uberwachmassnahmen.
    Häufigkeit Art .konsistent und Menge des Erbrechen beobachten und dokumentieren.
    - Stuhl beobachten. Häufigkeit, Konsistenz.
    - laboranalys einer stuhlprobe auf mögliche KrankheitErregers.
    -Elektrolyte kontrollieren nach Verordnungen. Auf Grund Flüssigkeit und Elektrolyverlust.
    - GewichtKontrolle
    - überwachen Blutdruck, plus, Temperatur.,Schmerzen.
    Blutprobe wegen zur Ermittlung von entzündungs wertenicht
    - pflegeperson hat die aufgaben die Veränderungen und Auffälligkeiten genau zu dokumentieren und Informationen Ärzte weiter gaben.
     
  6. Elfriede

    Elfriede Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2014
    Beiträge:
    1.092
    Zustimmungen:
    148
    Beruf:
    KrSr
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante
    Parasitenausschluss hattest Du schon erwähnt.
    Checke auch noch die neurologischen Symptome.
    Eine Altersepilepsie würde ins Bild passen. - EEG empfehlen.
     
  7. FLORA.BLEIBT

    FLORA.BLEIBT Poweruser

    Registriert seit:
    12.12.2014
    Beiträge:
    1.263
    Zustimmungen:
    593
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger f. Anästh.- und Intensivpflege
    Ort:
    Schwabenländle
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Funktion:
    Knecht für alles
    mit dem natrium gehört die auf ne IMC oder IPS zum Na+ ausgleich.
    google mal zentrale pontine myelinolyse..
     
  8. ess

    ess Newbie

    Registriert seit:
    21.04.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    pflegeheim
    Danke das ihr geanwortet haben.Euer tipp hat mich sehr geholfen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Hyperemesis diarrhore Forum Datum
Hyperemesis Gynäkologie / Geburtshilfe 20.10.2006

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2018 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden