PEG Wechselintervalle

Nutella Woman

Poweruser
Mitglied seit
25.06.2004
Beiträge
546
Ort
Ruhrgebiet
Beruf
GuKP; B.A. Pflege- & Gesundheitsmanagement, QMB, M.A. Sozialmanagement
Akt. Einsatzbereich
QM, Chefin für FSJler
Hallo!

Irgendwo im Hinterkopf habe ich, daß auch PEG - Sonden regelmäßig erneuert werden müssen. Die Frage ist nur: In welchen Zeitabständen?? Oder irre ich mich total und die bleiben nach der Anlage für immer im Körper? :gruebel:

Mit der Bitte um Hilfe,
Eure Nutella Woman
 

catweazle

Poweruser
Mitglied seit
02.03.2004
Beiträge
1.003
Alter
48
Ort
Münster
Beruf
Krankenpfleger
Unsere PEG-Patienten leben meist nicht so lange, daß sich diese Frage stellt :(

Ich habe aber gesucht und gefunden: (Quelle)
Die PEGs halten meist länger als ein Jahr, es wird aber von einigen Firmen empfohlen sie nach 1/2 - 1 Jahr zu wechseln.
Ob das wohl hinhaut?

Im Zweifelsfalle ist bei den Dingern eine Produktbeschreibung drin, da müßte sowas stehen.
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.891
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hallo Nutella Woman,

an anderer Stelle hab ich gefunden:
... nur wenn sie nicht mehr behebbar verstopft ist oder das Material brüchig geworden ist. Von bestimmten Wechsel-Zeiträumen hab ich nichts gelesen.
 

KesseBiene44

Newbie
Mitglied seit
16.02.2005
Beiträge
14
Ort
Berlin
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
ambulante Pflege
Funktion
Beratung Pflegeversicherung,Mentor
PEG-Wechselintervalle

Wir hatten bei uns in der ambulanten Pflege auch einen Pat. mit PEG-Sonde der ging einmal im Jahr zum PEG-Sondenwechsel ins Krankenhaus.
 

Nutella Woman

Poweruser
Mitglied seit
25.06.2004
Beiträge
546
Ort
Ruhrgebiet
Beruf
GuKP; B.A. Pflege- & Gesundheitsmanagement, QMB, M.A. Sozialmanagement
Akt. Einsatzbereich
QM, Chefin für FSJler
Habe keine Möglichkeit eine Produktbeschreibung zu lesen, da ich zur Zeit in der ambulanten Pflege arbeite... Trotzdem vielen Dank für Eure Hilfe! :up:
 

catweazle

Poweruser
Mitglied seit
02.03.2004
Beiträge
1.003
Alter
48
Ort
Münster
Beruf
Krankenpfleger
Nutella Woman schrieb:
Habe keine Möglichkeit eine Produktbeschreibung zu lesen, da ich zur Zeit in der ambulanten Pflege arbeite...

Eigentlich wäre es besser, wenn man die Dinger mitgibt... Wir geben immer die Prd.beschreibung mit sowie eine Anleitung für Verbandwechsel und Kostaufbau.
 

Nutella Woman

Poweruser
Mitglied seit
25.06.2004
Beiträge
546
Ort
Ruhrgebiet
Beruf
GuKP; B.A. Pflege- & Gesundheitsmanagement, QMB, M.A. Sozialmanagement
Akt. Einsatzbereich
QM, Chefin für FSJler
Arbeitet einer von Euch nicht in der Gastroenterologie? Kommen da nicht auch ab und zu Vertreter vorbei? Könnte einer von Euch den/die beim nächsten Mal nicht mal diesbezüglich ausquetschen? :anmachen:

Vielen Dank im Voraus,
Nutella Woman
 

catweazle

Poweruser
Mitglied seit
02.03.2004
Beiträge
1.003
Alter
48
Ort
Münster
Beruf
Krankenpfleger
Nutella Woman schrieb:
Arbeitet einer von Euch nicht in der Gastroenterologie?
Ich.

Die Vertreter für das Zeug gehen immer direkt zur Endoskopie. Aber ich werde mal unsere Doktors ansprechen. Nach meinem Wochenende, das allerdings erst Dienstag *freu* beendet ist.
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.891
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hallo zusammen, ich hab da was auf http://www.sondenkinder.de/faq2.htm gefunden:

Wann muß man die Perkutane Sonde wechseln? aus medical-Tribune online

http://www.medical-tribune.de/GMS/bericht/PEG_Sonden

FRANKFURT/MAIN

- Bei einer älteren Patientin mit einer PEG-Sonde riß nach 19 Monaten Liegedauer die innere Halteplatte ab. Das veranlaßte einen Kollegen, nach der Haltbarkeit von PEGs zu fragen.

Empfehlungen, diese Sonden routinemäßig in bestimmten Abständen zu wechseln, gibt es nicht, so die Antwort von Professor Dr. W. Rösch, Krankenhaus Nordwest, Frankfurt/Main. Allerdings sollte man unansehnlich gewordene oder defekte Sonden schon austauschen. Und das geht ohne großen Aufwand. Mittels Endoskop wird die alte Sonde entfernt, nachdem man zuvor von außen einen langen Haltefaden angebracht hat. Über diesen findet dann das neue Schläuchlein seinen Weg. Falls man die PEG ganz entfernen will, weil der Patient inzwischen wieder oral Nahrung aufnehmen kann, genügt es, die Sonde einfach abzuschneiden und mittels Pinzette in den Magen zu schubsen. Von dort geht sie auf natürlichem Wege ab. Der Fistelkanal verschließt sich innerhalb von 24 Stunden. Langzeitdaten über die Haltbarkeit von PEG-Sonden gibt es nicht. Bei Materialproblemen lohnt es sich, mit der Stelle, die die Gastrostomie durchgeführt hat, Kontakt aufzunehmen, empfiehlt Dr. Rösch in der "Internistischen Praxis". Dort läßt sich das Problem meist lösen


MTD, Ausgabe 13 / 1998 S.4, VS - Quelle: W. Rösch, Medizinische Klinik, Krankenhaus Nordwest, Frankfurt/Main, Internistische Praxis, Nr. 38, Heft 1 (1998), S. 119-120,
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.891
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hallo zusammen,
auf meine Anfrage hin bei einer Vertriebsfirma bekam ich folgende Antwort:


Fresenius Kabi vertreibt mit den PEG-Sets (Freka PEG CH 9, Freka PEG CH 15, Freka PEG CH 20 und den entsprechenden intestinalen Sonden Freka Intestinale Sonde CH 9 für CH 15 und Freka Intestinale Sonde CH 12 für CH 20) ausschließlich gewebefreundliche und latexfreie Ernährungssonden aus Polyurethan (Sondenschlauch) und Silkonkautschuk (innere und äußere Halteplatte). All diese Materialien sind weichmacherfrei, d. h. die verwendeten Materialien verlieren ihre Gewebefreundlichkeit nicht während der Liegezeit.
Aufgrund des Materials und der Anlagetechnik (direkter Zugang durch die Bauchdecke zum Magen) kann eine PEG, solange die Funktionsfähigkeit gegeben ist, im Patienten verweilen. Ein Wechsel ist immer dann erforderlich, wenn Defekte vorhanden sind, die ohne Sondenaustausch nicht behoben werden können
(Okklusion der Sonde oder eingewachsene innere Halteplatte).


In der Publikation von S. Sartori*¹ et. al. wird die mittlere Liegezeit einer Polyurethan PEG mit 574 Tagen und die einer PEG aus Silikonkautschuk mit 287 Tagen angegeben.

In “Praxis der enteralen Ernährung“ von Löser und Keymling*² wird berichtet, dass Patienten länger als 6 Jahre über ein und dieselbe Sonde ernährt wurden, ohne dass es zu irreversiblen Problemen gekommen ist. Die Langzeitprognose der Sonde sei primär von der Sorgfalt der Pflege abhängig, d.h. insbesondere vom regelmäßigen und konsequenten Spülen.

Fresenius Kabi Deutschland GmbH
Produktmanager Sondentechnik

Bad Homburg den 1. Juli 2004


*¹) S. Sartori, L. Trevisani, I. Nielsen, D. Tassinari, P. Ceccotti V .Abbasciano, Longevity of silicone and polyurethane catheters in long-term enteral feeding via percutaneous endoscopic gastrostomy. Aliment Pharmacol Ther. 2003;17: 853-856

*² Christian Löser, Michael Keymling; Praxis der Enteralen Ernährung, Thieme Verlag: Kapitel 29; Seite 228


Ausserdem werden auch sog. Reparatur-Sets angeboten, die den grössten Teil der Probleme lösen und von den PEG-anlegenden Operateuren verwendet werden. Im Zweifelsfall wird man den Pat. dort vorstellen.

 

Nutella Woman

Poweruser
Mitglied seit
25.06.2004
Beiträge
546
Ort
Ruhrgebiet
Beruf
GuKP; B.A. Pflege- & Gesundheitsmanagement, QMB, M.A. Sozialmanagement
Akt. Einsatzbereich
QM, Chefin für FSJler
Vielen Dank flexi! :up: Dann sind ja alle Fragen geklärt: Liegen lassen bis die PEG nicht mehr funktioniert...
 

Vanessa

Junior-Mitglied
Mitglied seit
16.03.2005
Beiträge
62
Alter
37
Ort
Saarland
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Wechselintervall einer PEG Sonde?

Hallo Ihr Lieben!

Habe eine Frage bei uns im Pflegeheim ist eine Diskussion ausgebrochen. Es geht um den Wechsel der PEG Sonden.Habt ihr damit erfahrung?Gibt es überhaupt festgelegte Wechselintervalle?

Bin auf eure Antworten gespannt.

Liebe Grüße Vanessa
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.891
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hallo Vanessa,

mit "Suchen" (Peg*) diesen Thread gefunden und deinen angehängt!
 

Wolle

Newbie
Mitglied seit
04.10.2006
Beiträge
5
Ort
Hannover
Beruf
Pharmareferent
Hi, wollte nur sagen, dass PEG nur dann gewechselt werden, wenn sie nicht mehr durchgängig sind. Defekte am äusseren Schlauchsyst. werden mit einem Reparaturset repariert. Heute liegen PEG's teilweise bis zu 10 Jahre und länger ( bei sehr guter Pflege). Lediglich wenn die innere Halteplatte an der Bauchwand eingewachsen sein sollte, muß ein Wechsel statt finden. Zur guten Pflege gehört auch, dass nach Sondenkostgabe mit abgekochtem KALTEN Wasser durchgespült wird. Diverse Teesorten und Säfte greifen die Sonde an und können diese auf Dauer porös machen.
Die PEG sollte bei jedem Verbandwechsel ca 1-2 cm in denStomakanal geschoben und gedreht werden, damit ein einwachsen verhindert wird. Anschl. wieder zurückziehen und mit der äusseren Halteplatte wie gewohnt fixieren.
Liebe Grüße, Wolle
 
Ähnliche Threads
Threadstarter Titel Forum Antworten Datum
Tobias Wechselintervalle Intensiv- und Anästhesiepflege 10

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!