Wechselintervalle

Tobias

Poweruser
Mitglied seit
03.05.2004
Beiträge
782
Beruf
Fachkrankenpfleger
Hi!

Möchte hier mal unsere Wechselintervalle zur Diskussion stellen!
Wann wechselt Ihr?

Bei uns:
Infusion / Hahnebank / Perfusoren / Dreiwegehähne: 96h
Propofol incl. Dreiwegehahn: 12h
Fett incl. Dreiwegehahn: 12h
Blutsystem: max 6h
Kurzinfusion: 24h
Sondenkostsyst.: 24h
Drucksysteme: 96h
Beatmungsschläuche: 7 Tage
Filter / Gänsegurgel / Vernebler / geschlossenes Absaugsystem: 24h
Sauerstoffanfeuchter: 3 Monate

Grüße Tobias
 
Zuletzt bearbeitet:

Mobitz

Poweruser
Mitglied seit
02.08.2004
Beiträge
713
Ort
Bavaria
Beruf
(Fach-)Krankenpfleger An/Int, Altenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Anästhesie
Funktion
Fachkrankenpfleger, Praxisanleiter
Hi!!! Wir machen es fast genauso, ...


nur dass bei uns Fettinfusionen insg. max 12 Stunden laufen und danach auch das System gewechselt / verworfen wird.
Und die Gänsegurgel wird mit dem Beatmungssystem alle 7 Tage gewechselt, da wir die HME-Filter so patientennah wie möglich anbringen. Somit ist sie genauso wie der Rest des Beatmungssystems zu behandeln!
 

Für alle Fälle

Junior-Mitglied
Mitglied seit
09.05.2005
Beiträge
30
Alter
40
Ort
Berlin
also bei uns is das etwas anders...
inf.leitungen, hähnchen, bänke perf.leitungen alle 3 tage(72 std demnach?!)
drucksystem alle 4tage, is nen neues schön wie lego alles einzeln zusammen
zu bauen
wir brauchen nach neusten hyg. richtlinen die beatmungsschläuche nich mehr standardmäßig wechseln. nur bei sichtbarer verschmutzung. aba die gurgel, konti absaug und absaugschlauch 24h, auffangbehälter nur wenn voll!und anfeuchtung für o2 nur wenn alle.
propofolleine alle 24h, sonst wie bei vorredner
ich denke ich hab nichts vergessen?!:P
 

Mobitz

Poweruser
Mitglied seit
02.08.2004
Beiträge
713
Ort
Bavaria
Beruf
(Fach-)Krankenpfleger An/Int, Altenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Anästhesie
Funktion
Fachkrankenpfleger, Praxisanleiter
Für alle Fälle schrieb:
propofolleine alle 24h

OHOH!!!
Also laut Fachinfo der Roten Liste: "Die Infusion von Propofol 2% (20mg/1ml) MCT Fresenius aus einem Infusionssystem darf 12 Stunden nicht überschreiten."

Ebenso bei anderer Konzentration und auch bei BBraun und Ratiopharm!
Würde ich also fast als Hygienefehler bezeichnen, wenn der Hersteller es schon so angibt.
Vielleicht sollte das bei Euch mal zur Diskussion gestellt werden!
 

Für alle Fälle

Junior-Mitglied
Mitglied seit
09.05.2005
Beiträge
30
Alter
40
Ort
Berlin
upps... ahst rechtm, asche auf mein haupt. :kloppen: steht sogar in unserer hyg.ordnung drin.
allerdings komme ichg kaum in den genuss die leine des prop. zu wechseln, da es bei uns nur p.o. läuft. und wenn die länger sediert werden kommt dormicum und fenta zur anwendung
 

Cystofix

Poweruser
Mitglied seit
26.10.2004
Beiträge
523
Ort
Ba-Wü
moin allerseits,

also wir wechseln an sich so wie Ihr, Tobias, nur bei uns muss das Fett in max 6-8h eingelaufen sein ( Lipovenös 250ml ) - hat mal einer irgendwo in Erfahrung gebracht, dass das hygienisch so am sinnvollsten ist, ansonsten sind unsere Intervalle gleich ( ich nehme an, Ihr benutzt Filter direkt am ZVK / PVK ? ).

Und mit den 12h bei Propofol ( Spritze ! ), ich glaube auch hier mal ein noch kürzeres Intervall gelesen zu haben, hier mache ich mich mal schlau.

lg Sven
 

AFi

Junior-Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
82
Beruf
Kinderkrankenschwester
Hallo zusammen,

also bei uns ist das ja fast genauso wie bei dir, toby, allerdings wechseln wir die Spritzen alle 24 h, ob nun lichtgeschütztes Lasix oder was anderes!
Liegt, denke ich daran, dass wir selber panschen und das auch noch ohne Airflow, direkt neben dem Handwaschbecken...Lecker ich weiß, aber momentan nicht zu ändern!
Dafür die Gänsegurgel nur bei Bedarf!

Eine schöne Woche wünscht
AFi
 

Tobias

Poweruser
Mitglied seit
03.05.2004
Beiträge
782
Beruf
Fachkrankenpfleger
Servus,
wir mischen auch selber, oft auch neben einem Waschbecken -- na und, wenn Du steril arbeitest ist doch nix dabei!
Die meisten Spritzen schaffen die 24h nicht, aber ansonsten wechseln wir nicht gerell nach 24h, ist doch ein geschlossenens System!

Wir benutzen keine Filter am ZVK. Es gibt glaube ich Untersuchungen die besagen, das die Keimbelastung mit oder ohne gleich hoch ist.
Früher haben wir bei Pat. nach KMT Filter verwendet, mittlerweile da auch nicht mehr! -- Wäre ein neues Thema wert. mit Filter oder ohne Filter hat da jemand Untersuchungen zur Hand???

@Afi
Ihr wechselt nur den Filter tägl. ?
Ist der Filter direkt am Tubus? Dann würde es Sinn machen: Nur bei Bedarf die Gägu zu wechseln.

Grüße Tobias
 

tobi-rgbg

Newbie
Mitglied seit
30.05.2005
Beiträge
20
Alter
39
Ort
Rgbg
Beruf
Krankenpfleger (in Fachweiterbildung Anä/Int)
dere namenskollege.wir verwenden nur an zentralen zugängen filter.dann laüft das system 96 h.alles andere ohne filter 72 h.bis auf diso- 12 h (auch das schlauchsystem).ansonsten genauso wie bei euch auch... halt bei augmentan 1.2g als kurze wird das infusionssystem nur 1 mal verwendet und dann verworfen.
aber die sache neben dem waschbecken... ich weiß halt net!!:knabber: mei chef würd nen anfall kriegen! ich darf nicht mal 2 meter entfernt auch nur nen bettbezug hinlegen--...von wegen nasskeime und so und ihr mixt da euere medis zam!?!
 
Zuletzt bearbeitet:

AFi

Junior-Mitglied
Mitglied seit
06.06.2004
Beiträge
82
Beruf
Kinderkrankenschwester
jau, das freut doch die Legionellen so richtig, wenn sie von einem feuchten Millieu ins nächste kommen!!! :schraube:

Ne, wir haben keine Filter vorne am Patienten, befeuchtet wird mittels Heizung. Filter ist nur zwischen Schlauchsystem und Gerät. So läuft das bei Kindern.

Gruß
AFi
 

TazDevil

Newbie
Mitglied seit
12.07.2004
Beiträge
7
Alter
41
Ort
Vellmar
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
herzchirurgische Intensivstation
hi!
bei uns wird alles was durch einen filter läuft nach 96 stunden gewechselt, alles was ohne filter läuft nach 24 stunden.

bye
Markus
 
Ähnliche Threads
Threadstarter Titel Forum Antworten Datum
N PEG Wechselintervalle Der Alltag in der Altenpflege 13

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!