Bechterew

walter1920

Newbie
Registriert
04.01.2005
Beiträge
1
Habe Schmerzen, bitte helfen:evil1:, mein letzes Medikament : T-long 100mg Retardkapseln
aus der Gruppe der Opioide, verschrieben vom Orthop.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tobias

Poweruser
Registriert
03.05.2004
Beiträge
782
Beruf
Fachkrankenpfleger
Hallo Walter1920,

schlimm mit diesem Schmerzen, mein Schwiegervater hat das auch!
Mein Tipp: es gibt richtig gute Selbsthilfegruppen in jedem Bundesland, mit einem guten Erfahrungsaustausch und die Leute helfen sich bei Beantragungen von diversen Gymnasiken über die Krankenkassen!
Mein Schwiva hat Vioxx und Valoron genommen, Vioxx ist gerade out, jetzt nimmt er dazu Anco und ist relativ beschwerdefrei!
Aber ich rate Dir rede mal mit so einer Selbsthilfegruppe, dei kennen auch die Ärtzte die auf diesem Gebiet zu empfehlen sind!!

Da gibt es sogar ein Forum: http://www.dvmb-forum.de/forumdisplay.php?f=5

Gute Besserung! Tobias
 

Ute S.

Stammgast
Registriert
15.03.2002
Beiträge
274
Ort
Schweiz
Beruf
dipl. Pflegefachfrau HöFa-1
Funktion
Praxisausbilderin
Hallo Tobias,

ein lieber Freund von mir hat ebenfalls M. Bechterew. Um die Schmerzen in Grenzen zu halten und seine Bewegungsfähigkeit so lange wie möglich zu erhalten, hat er mit Tai Chi Quan begonnen und recht gute Erfahrungen gemacht.
Ich weiss nicht inwiefern alternative Medizin hilft. Z.B. TCM (Traditonelle Chinesische Medizin), insbesondere Akupunktur wird ja gerne zur Schmerztherapie eingesetzt. Auf einem anderen medizinischen Hintergrund habe ich persönlich mit TCM sehr gute Erfahrungen gemacht (bin in punkto Alternativmedizin recht kritisch eingestellt). Ich denke, es wäre sicher mal einen Versuch wert.
Ein anderer Weg wäre der in eine Schmerzambulanz.

Wünsche Dir schnell Erfolg bei der Schmerzbekämpfung, da chronische Schmerzen ja auf Dauer sehr zermürben können.
Ute S.
 

Tobias

Poweruser
Registriert
03.05.2004
Beiträge
782
Beruf
Fachkrankenpfleger
Ute S. schrieb:
Hallo Tobias,
Wünsche Dir schnell Erfolg bei der Schmerzbekämpfung, da chronische Schmerzen ja auf Dauer sehr zermürben können.
Ute S.
Hallo Ute S.,:fidee:!
mir geht es gut, ich habe keinen Bechterev:gruebel::gruebel:, noch nicht! Also irgend eine der 1000 reumatischen Erkrankungen werde ich mir schon kaufen! Ich glaube im linken Knie knackt es schon = Arthrose?? und der Rücken sowieso.
Aber zurück zum Thema! Vielleicht versucht Walter1920 ja mal TCM, gute Idee. Man muß aber auch offen sein für solche alternativen Geschichten:D :D !!!!
In einer der Selbsthilfegruppen wird Dir mit Sicherheit geholfen, da sind richtige Freaks dabei, die den Verein als Ganztagsjob betreuen und aus den Krankenkassen das letzte rausholen!

Alles wird gut!
LG Tobias
 

Ute S.

Stammgast
Registriert
15.03.2002
Beiträge
274
Ort
Schweiz
Beruf
dipl. Pflegefachfrau HöFa-1
Funktion
Praxisausbilderin
Hallo Tobias,

sorry, ich habe wohl nicht recht auf den Namen geachtet und als das Schreibfeld offen war, kam mir Dein Name in den Sinn. Ich meinte natürlich Walter1920.

Ute S.
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!