News Ausbildungs- und Prüfungsverordnung: Kabinettsbeschluss wohl in der nächsten Woche

Dieses Thema im Forum "Pressebereich" wurde erstellt von Redaktion, 08.06.2018.

  1. Redaktion

    Redaktion Redaktionsteam
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26.03.2015
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    41
    Ort:
    Frankfurt/Hannover
    Union und SPD haben sich über die Umsetzung der noch in der vergangenen Wahlperiode beschlossenen Reform der Ausbildung für Pflegeberufe verständigt. Die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung soll nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur (dpa) voraussichtlich in der kommenden Woche vom Kabinett beschlossen werden.

    Weiterlesen...
     
  2. Romsen2014

    Romsen2014 Poweruser

    Registriert seit:
    15.03.2016
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    287
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpfleger/Student
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie
    Oder vielleicht früher: Union und SPD legen Streit bei Reform der Pflegeausbildung bei

    Ich bete zu Gott, dass kein Azubi der auch nur über ein bisschen Verstand verfügt, die so gestaltete Altenpflege Ausbildung macht. Das kann man doch keinem Erklären. Dies ist ein Einbrechen gegen die AG Vertreter samt ihrer Lemminge. Man streicht einfach die gesamte Pflegewissenschaftlichen Inhalte.

    Sogar die FDP kritisiert dieses Vorgehen. Von "Medizin light" zu "Pflege light"...

    Und kann mir mal endlich einer erklären, seit wann Hauptschüler sofort nach ihrem Abschluss, eine Altenpflege Ausbildung machen können? Außer zum Pflegehelfer?
     
    Martin H. gefällt das.
  3. FLORA.BLEIBT

    FLORA.BLEIBT Poweruser

    Registriert seit:
    12.12.2014
    Beiträge:
    1.308
    Zustimmungen:
    622
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger f. Anästh.- und Intensivpflege
    Ort:
    Schwabenländle
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Funktion:
    Knecht für alles
    wird zeit für für die Flächendeckende einführung von pflegekammern..

    hier erklären mal wieder blinde farben. ohne worte.
     
    Martin H. gefällt das.
  4. Martin H.

    Martin H. Poweruser

    Registriert seit:
    03.12.2016
    Beiträge:
    1.497
    Zustimmungen:
    618
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Intensivpflege
    8O
    Äh - was?!?
    Das ist doch sogar ein Rückschritt zum bisherigen Altenpflegegesetz....
    § 3
    (1) Die Ausbildung in der Altenpflege soll die Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten vermitteln, die zur selbständigen und eigenverantwortlichen Pflege einschließlich der Beratung, Begleitung und Betreuung alter Menschen erforderlich sind. Dies umfasst insbesondere:
    1.
    die sach- und fachkundige, den allgemein anerkannten pflegewissenschaftlichen, insbesondere den medizinisch-pflegerischen Erkenntnissen entsprechende, umfassende und geplante Pflege“
     
    #4 Martin H., 08.06.2018
    Zuletzt bearbeitet: 08.06.2018
  5. Martin H.

    Martin H. Poweruser

    Registriert seit:
    03.12.2016
    Beiträge:
    1.497
    Zustimmungen:
    618
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Intensivpflege
    Ich komm da gar nicht drüber weg...
    Kürzlich erst war hier im Forum die Geschichte mit den Pseudo-Untergrenzen Thema, da schrieb Matras schon was sehr Richtiges dazu #3
    Und jetzt das mit dem verwässerten Pflegeberufegesetz. :wut:
    Man hat langsam den Eindruck, daß diese Regierung - wie letztlich mehr oder minder alle davor auch - nur weiterhin schöne Worte verlieren ("Pflege mehr wertschätzen blabla bla"), aber genausowenig irgendeinen Willen zu irgendwelchen ECHTEN (und vor allem längst überfälligen!) Reformen zeigen. :angryfire:
    Langsam hat man echt keinen Bock mehr...
    100% Zustimmung. Allerdings gilt es zu bedenken, daß auch die Einführung von Pflegekammern jeweils von den Politikern der Länder zugelassen wird - oder halt auch nicht...
     
  6. FLORA.BLEIBT

    FLORA.BLEIBT Poweruser

    Registriert seit:
    12.12.2014
    Beiträge:
    1.308
    Zustimmungen:
    622
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger f. Anästh.- und Intensivpflege
    Ort:
    Schwabenländle
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Funktion:
    Knecht für alles
    es kann halt nicht sein dass iwelche laien weiterhin das sagen haben.. wo gibt es den bitte sowas??

    ich krieg den vollen hass langsam. warum lassen wir uns bitte so etwas gefallen. da werden entscheidungen von völlig fachfremden personen getroffen die null ahnung haben und nicht mal annähernd in unserem bereich qualifiziert sind.

    dass kann doch alles langsam nicht mehr wahr sein.
     
    Bachstelze und Martin H. gefällt das.
  7. Martin H.

    Martin H. Poweruser

    Registriert seit:
    03.12.2016
    Beiträge:
    1.497
    Zustimmungen:
    618
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Intensivpflege
    @FLORA.BLEIBT
    Wenigstens schaut´s bei euch so aus, als würdet ihr im Ländle die Pflegekammer bekommen - hoffentlich halten sich eure Politiker an das Abstimmungsergebnis der Umfrage! Nicht so wie bei uns in Bayern oder auch in Berlin, wo´s die Politiker hinterher nicht mehr interessiert hat... :(
     
  8. FLORA.BLEIBT

    FLORA.BLEIBT Poweruser

    Registriert seit:
    12.12.2014
    Beiträge:
    1.308
    Zustimmungen:
    622
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger f. Anästh.- und Intensivpflege
    Ort:
    Schwabenländle
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Funktion:
    Knecht für alles
    ich hoffe es. ansonsten steck ich's tatsächlich und steig total aus. mich bläht es einfach nur noch sn jeden tag diesen schwachsinn zu lesen.
     
  9. Romsen2014

    Romsen2014 Poweruser

    Registriert seit:
    15.03.2016
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    287
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpfleger/Student
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie
    Also ich kann mir schon vorstellen, dass einige Altenpflegefachkräfte hierbei aufgeatmet haben. So sehe ich in diesem Bereich verstärkt die Auffassung "Erfahrung und Nächstenliebe vor Wissen und Pflegewissenschaft. Man soll nicht auf allem ne Wissenschaft machen!" (Ohne Erfahrung und Nächstenliebe diskreditieren zu wollen). Oder es ist rein Subjektives Empfinden.
     
  10. FLORA.BLEIBT

    FLORA.BLEIBT Poweruser

    Registriert seit:
    12.12.2014
    Beiträge:
    1.308
    Zustimmungen:
    622
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger f. Anästh.- und Intensivpflege
    Ort:
    Schwabenländle
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Funktion:
    Knecht für alles
    dann bin ich nicht geeignet für den job.
    null selektion, auch ein riesen problem in unserem beruf..
     
    Romsen2014 gefällt das.
  11. Romsen2014

    Romsen2014 Poweruser

    Registriert seit:
    15.03.2016
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    287
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpfleger/Student
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie
    Habe letztens eine Zahl gehört, dass rund 45% wohl das Altenpflegeexamen nicht bestehen. Kann sie leider nicht mit einer Quelle belegen.

    Der Selektionsprozess wäre schon beim Bewerberverfahren angebracht.
     
  12. amezaliwa

    amezaliwa Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    2.102
    Zustimmungen:
    146
    Beruf:
    Krankenschwester mit WB Stroke Unit, RbP
    Ort:
    Franken
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit mit IMCI
    Das mit den 45% klingt eher unglaubwürdig.
    Für NRW für 2015 gefunden
    http://www.dbva.de/docs/zus_lbnrw2015.pdf
    S.2, Grafik direkt darunter
    "...Die Ausbildungserfolgsquote liegt in der Altenpflegeausbildung bei 73,7 % in der Gesundheits- und Krankenpflegeausbildung bei 69, 5 % (siehe Abbildung 1) und im dualen Ausbildungsbereich im Mittel bei rund 71 %5..."
    Es wären sehr dramatische Veränderungen, wenn die Erfolgsquote von 73,7% auf 55% abgerutscht wäre, auch wenn die im link genannten Zahlen sich nur auf 1 BL beziehen und von 2015 sind.
    Wobei, hm, da war doch was...Ich BIN total gespannt, wie die nächsten GuK's abschneiden. Die letzten 2 Kurse hatten (noch aktuell), passt fast zu den o.g. Zahlen, eine für hiesige Verhältnisse schlechte 2/3 Erfolgsquote.

    Interessant, nebenbei EINE Erklärung für den überdeutlichen Anstieg der Azubis im Bereich AP 2012-2015 weil mich der Tenor, insbesondere die "Beliebtheit des Ausbildungsberufes" im 1.link deutlich irritiert, die Ausbildungszahlen stiegen enorm UNTER der Förderung. Der 2.Teil, die Verlängerung, hatte ich nicht so mehr auf dem Radar. Eine vollfinanzierte Umschulung - erhöht den Anreiz für AN- UND AG Seite, ja, klingt sehr logisch.
    https://www.bmbf.de/pub/Berufsbildungsbericht_2017.pdf
    S.80
    "....Die Steigerung der Gesamtzahl im Bereich der Altenpflegeausbildung ist u. a. auf die im Dezember 2012 zwischen Bund, Ländern und Verbänden vereinbarte und 2015 beendete Ausbildungs- und Qualifizierungsoffensive Altenpflege zurückzuführen.......
    ....Im Rahmen dieser Offensive wurde durch die Sonderregelung des § 131b SGB III die bis zum 31. März 2016 befristete und in der Zwischenzeit bis zum 31. Dezember 2017 verlängerte Möglichkeit einer dreijährigen Vollfinanzierung von Altenpflegeumschulungen durch die BA eingeführt, die zu einer deutlich gestiegenen Zahl von Altenpflegeumschulungen führte...".


    Das steht so nicht im Text, Deinem verlinkten Artikel in#2.
    Nicht vergessen, die ersten 2 Jahre wird ZUSAMMEN gelernt.

     
    Romsen2014 und Martin H. gefällt das.
  13. Martin H.

    Martin H. Poweruser

    Registriert seit:
    03.12.2016
    Beiträge:
    1.497
    Zustimmungen:
    618
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Intensivpflege
    Das glaube ich auch nicht.
    Das Problem in der Pflege (bzw. eins der Probleme!) ist ja eher, daß fast jeder Dödel das Examen besteht - da muß schon massiv was vorfallen, um nicht zu bestehen.
     
  14. Romsen2014

    Romsen2014 Poweruser

    Registriert seit:
    15.03.2016
    Beiträge:
    401
    Zustimmungen:
    287
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpfleger/Student
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie
    Eines der Hauptargumente von den AG-Vertretern ist aber auch, dass durch die "Verwissenschaftlichung der Pflege" würden Hauptschüler die "Ausbildung zur Altenpflege" verwehrt werden. Das ist eine Falschinformation, da diese Verallgemeinerung schließlich darauf schließen lässt, dass Hauptschüler direkt Examnierte Altenpfleger werden könnten.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ausbildungs Prüfungsverordnung Kabinettsbeschluss Forum Datum
News Kabinett beschließt Ausbildungs- und Prüfungsverordnung Pressebereich 14.06.2018
Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Pflegeberufe (Stand 16.06.2018) Ausbildungsinhalte 13.06.2018
News Referentenentwurf zur neuen Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Pflegeberufe (PflAPrV) Pressebereich 06.04.2018
News DEVAP: Ausbildungs- und Prüfungsverordnung schnell vorlegen Pressebereich 14.03.2018
Ausbildungs- und Prüfungsverordnung zum Pflegeberufsgesetz Pressebereich 02.03.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2018 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

  1. Diese Seite verwendet Cookies.

    Für eine uneingeschränkte Nutzung unserer Webseite werden Cookies benötigt. Bitte stimme der Verwendung von Cookies zu, um alle Funktionen unserer Webseite nutzen zu können. Wenn Du Dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst Du unseren Einsatz von Cookies. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf unserer Webseite erhältst Du durch einen Klick auf "Weitere Informationen..."
    Information ausblenden